Abo
  • Services:
Anzeige
EU benennt Beschwerdepunkte.
EU benennt Beschwerdepunkte. (Bild: Browserchoice.eu)

Fehlende Browserwahl: Microsoft muss 561 Millionen Euro EU-Strafe zahlen

EU benennt Beschwerdepunkte.
EU benennt Beschwerdepunkte. (Bild: Browserchoice.eu)

Microsoft wird in der EU wegen fehlender Browserauswahl in Windows 7 Service Pack 1 zahlen müssen. Die EU hat dazu jetzt einen Beschluss gefasst.

Die Europäische Kommission hat Microsoft eine Geldbuße in Höhe von 561 Millionen Euro auferlegt. Das gab die Behörde am 6. März 2013 bekannt. Das Softwareunternehmen sei "seiner Verpflichtung, Nutzern die problemlose Wahl ihres bevorzugten Webbrowsers über einen Auswahlbildschirm zu ermöglichen, nicht nachgekommen." Microsoft hatte sich dazu nach einem Kartellstreit im Jahr 2009 verpflichtet.

Anzeige

In ihrem Beschluss erklärt die EU-Kommission, dass Microsoft den Browser-Auswahlbildschirm bei seinem Windows 7 Service Pack 1 von Mai 2011 bis Juli 2012 nicht zur Verfügung gestellt hat. "So haben 15 Millionen Windows-Nutzer in der EU den Auswahlbildschirm in diesem Zeitraum nicht in Anspruch nehmen können. Microsoft hat eingeräumt, dass der Auswahlbildschirm in diesem Zeitraum nicht angezeigt wurde."

Der für Wettbewerbspolitik zuständige Vizepräsident der EU-Kommission Joaquín Almunia erklärte, 2009 die von Microsoft angebotenen Verpflichtungen und Verpflichtungszusagen in Kartellrechtsentscheidungen akzeptiert zu haben. "Diese sind sehr wichtig, da sie eine schnelle Lösung von Wettbewerbsproblemen ermöglichen. Diese Entscheidungen müssen selbstverständlich streng befolgt werden. Ihre Nichteinhaltung ist ein schwerwiegender Verstoß, der mit entsprechenden Sanktionen belegt werden muss."

Dies sei das erste Mal, dass die EU-Kommission einem Unternehmen wegen der Nichteinhaltung eines Verpflichtungsbeschlusses eine Geldbuße auferlegen müsse. Verstößt ein Unternehmen gegen eine Verpflichtung, die für verbindlich erklärt wurde, droht eine Geldbuße von bis zu zehn Prozent des Jahresgesamtumsatzes.

Microsoft-Chef Steve Ballmer wurde wegen dieses Fehlers sein Gehaltsbonus gekürzt.


eye home zur Startseite
TW1920 07. Mär 2013

mmh, dann müsste aber bei android uch so ein fenstere angezeigt werden. ms hat den...

Himmerlarschund... 07. Mär 2013

Jaaa und das BIOS! ES KOTZT MICH AN, dass mir der PC-Hersteller vorschreiben will...

TW1920 06. Mär 2013

Diese Browserwahl bringt doch eh nix, außer dass sie einen nervt. Wer nen anderen Browser...

Anonymer Nutzer 06. Mär 2013

Nein.

Telcrome 06. Mär 2013

Was macht das für einen Sinn, wenn die EU Geld kriegt? Klar ist der ganze Konflikt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen
  2. FERCHAU Engineering GmbH, Lübeck
  3. Detecon International GmbH, Köln
  4. Bijou Brigitte modische Accessoires AG, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 5,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Anniversary Update

    Kindle-Reader lässt Windows 10 abstürzen

  2. Sichtschutz

    HP Sure View gegen seitliche Einblicke auf Notebooks

  3. SWEET32

    Kurze Verschlüsselungsblöcke sorgen für Kollisionen

  4. Mobilfunk

    Telekom bietet Apple Music wohl als Streamingoption an

  5. Android 7.0

    Erste Nougat-Portierungen für Nexus 5 und Nexus 7 verfügbar

  6. DSLR

    Canon EOS 5D Mark IV mit 30,4 Megapixeln und 4K-Video

  7. Touchscreen-Ausfälle

    iPhone 6 und 6 Plus womöglich mit Konstruktionsfehler

  8. Honor 8

    Dual-Kamera-Smartphone kostet ab 400 Euro in Deutschland

  9. Eigengebote

    BGH verurteilt Preistreiber zu hohem Schadenersatz

  10. IDE

    Kdevelop 5.0 nutzt Clang für Sprachunterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

Analog in Rio: Die Technik hinter den Olympia-Kulissen
Analog in Rio
Die Technik hinter den Olympia-Kulissen
  1. Technik bei Rio 2016 Per Stromschlag zu Gold
  2. Rio 2016 Twitter soll Nutzerkonto wegen IOC-Beschwerde gelöscht haben
  3. Rio 2016 Keine Gifs und Vines von den Olympischen Spielen

  1. Re: Sehe ich genauso...

    Dagobert | 11:23

  2. Re: Kaputte Welt.

    ip_toux | 11:23

  3. Re: wie wärs erstmal mit nem brauchbaren 6er

    RaZZE | 11:23

  4. Re: geschenkt ist im Fall Windows 10

    Nikolai | 11:23

  5. Re: Wann hat sich schon mal das Beste durchgesetzt?

    /mecki78 | 11:21


  1. 10:54

  2. 10:33

  3. 09:31

  4. 09:15

  5. 08:51

  6. 07:55

  7. 07:27

  8. 19:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel