Abo
  • Services:
Anzeige
Von der Momentus XT wird es bald einen Nachfolger für Ultrabooks geben.
Von der Momentus XT wird es bald einen Nachfolger für Ultrabooks geben. (Bild: Seagate)

Fast so schnell wie eine SSD: Intel zeigt Seagates SSHD mit Hybrid Information

Von der Momentus XT wird es bald einen Nachfolger für Ultrabooks geben.
Von der Momentus XT wird es bald einen Nachfolger für Ultrabooks geben. (Bild: Seagate)

IDF

Intel hat einen noch unbekannten Prototyp einer flachen Hybridfestplatte von Seagate in Betrieb gezeigt, die fast eine SSD schlagen konnte. Dank SATA-IO Hybrid Information soll bereits auf Betriebssystemebene entschieden werden, welche Daten zwischengespeichert werden. Auch WDC und Toshiba werden davon profitieren.

Seagate arbeitet an einer neuen Hybridfestplatte, die auf dem IDF demonstriert wird. Der Festplattenhersteller arbeitet schon länger mit dem Kürzel SSHD, wenngleich diese Kombination aus SSD und HDD nicht allzu bekannt ist. Es gibt noch keinen Namen für die funktionierende Festplatte. Sie bietet 500 GByte Kapazität und 16 GByte Flash-Speicher. Laut Intel ist das genug, um den durchschnittlichen Datenzugriff eines Nutzers über den Zeitraum von zwei Wochen zwischenzuspeichern.

Anzeige

Hybrid Information beschleunigt Hybridlaufwerke um 30 Prozent

Die SSD unterstützt SATA-IO Hybrid Information. Intel wird aber erst im zweiten Halbjahr des Jahres 2013 bereit sein, diese neue Funktion mit Smart Response treiberseitig zu unterstützen und empfiehlt mindestens 16 GByte SSD-Cache auf der Festplatte. Mit Hybrid Information soll ein Hybridlaufwerk bis zu 30 Prozent schneller sein als Laufwerke, die nur über ihre Firmware versuchen herauszufinden, was der Nutzer häufig macht.

Intel analysiert dabei auf Betriebssystemebene, was der Nutzer tut und gibt der Festplatte den Befehl, welche Teile in den SSD-Cache ausgelagert werden sollen. Die neue SSHD soll dann nahezu dieselbe Leistung bieten wie eine reine SSD, was Intel auch schon demonstrierte.

Über etwa 3 Minuten lief ein Benchmark auf einer klassischen Festplatte. SSD (Intel 520 mit 240 GByte) und SSHD brauchten nur ein Drittel der Zeit für ein typisches Anwendungsszenario, bestehend aus dem Öffnen von Anwendungen und Daten. Die Unterschiede sind aber fast nicht auszumachen. In einem Fall brauchte die Intel-SSD 62 Sekunden. Die Seagate-SSHD rund 64 Sekunden. Intel hat die SSHD auch schon trainiert und nannte uns die Trainingsdaten. Im ersten Durchlauf waren es laut Intel 170 Sekunden, im zweiten bereits 95 Sekunden. Im Dritten reduzierte sich der Durchlauf auf 78 Sekunden, um dann langsam auf Werte um die 65 Sekunden zu kommen.

Flaches Ultrabook-Laufwerk 

eye home zur Startseite
Phreeze 17. Sep 2012

mich würde nicht einmal ein 5zoll format stören (wenn es den nötigen Speed bringt). In...

Phreeze 17. Sep 2012

Nicht nur für dich, sondern für ALLE Datenzenter in allen Firmen. Das kann ich glaub ich...

PhilSt 15. Sep 2012

Vielleicht mal selber rechnen, wie lang so eine SSD braucht, bis sie "worn out" ist...

ichbinsmalwieder 14. Sep 2012

Warum sollten sie dann statt SSDs Hybridfestplatten benutzen?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  2. Sparda-Bank Ostbayern eG, Regensburg
  3. Diehl Comfort Modules, Hamburg
  4. Thalia Bücher GmbH, Hagen (Raum Dortmund)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. beim Kauf ausgewählter Gigabyte-Mainboards

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

  1. Macht viel Sinn

    chithanh | 19:17

  2. Re: Uuund raus

    Squirrelchen | 19:11

  3. Re: Nö.

    NativesAlter | 19:10

  4. Re: Keine Panik.

    Loxxx | 19:09

  5. Re: Diese ganzen angeblichen F2P sollte man...

    DetlevCM | 19:07


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel