Abo
  • Services:
Anzeige
Far Cry Primal
Far Cry Primal (Bild: Ubisoft)

Far Cry Primal: Systemanforderungen für die Steinzeit

Far Cry Primal
Far Cry Primal (Bild: Ubisoft)

Ende Februar 2016 können Spieler im Vollpreisspiel Far Cry Primal in eine Sandbox-Steinzeit eintauchen. Entwickler Ubisoft hat jetzt die Systemanforderungen für die PC-Version veröffentlicht.

Wer ab dem 23. Februar 2016 nach Mammuts jagen oder Säbelzahntiger bekämpfen möchte, braucht für die PC-Fassung von Far Cry Primal zwar keine Spitzenhardware, aber doch einen einigermaßen schnellen Rechner - zumindest, wenn er nicht nur mit den Mindesteinstellungen bei der Grafik antreten möchte. Das zeigen die Systemanforderungen, die Ubisoft in seinem Blog veröffentlicht hat.

Anzeige

Minimum-Systemanforderungen:

  • Betriebssystem: Windows 64-Bit (ab Windows 7)
  • CPU: Intel Core i3-550, AMD Phenom II X4 955 oder ähnlich
  • Speicher: 4 GByte RAM
  • Grafik: Nvidia Geforce GTX 460 (1 GByte VRAM), AMD Radeon HD 5770 (1 GByte VRAM) oder ähnlich
  • Festplatte: 20 GByte

Empfohlene Systemanforderungen:

  • Betriebssystem: Windows 64-Bit (ab Windows 7)
  • CPU: Intel Quad-Core, AMD Six-Core oder ähnlich
  • Speicher: 8 GByte RAM
  • Grafikkarte: Nvidia Geforce GTX 780, AMD Radeon R9 280X oder ähnlich
  • Festplatte: 20 GByte

Far Cry Primal erscheint als Vollpreisspiel für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4. Spieler sind in der Steinzeit unterwegs - also vor rund 2,6 Millionen Jahren. Im Mittelpunkt steht ein junger Krieger namens Takkar, der als letzter Überlebender seiner Jagdgruppe lernen muss, Waffen und Ausrüstung zusammenzustellen, Raubtiere abzuwehren und feindliche Stämme zu überlisten.


eye home zur Startseite
MrReset 28. Jan 2016

hat FCP uPlay & Denuvo an Bord! Im Leben lass ich sowas nicht auf meinen PC los...

Dwalinn 11. Jan 2016

Das es Leute gibt die denken das 2016 das Alter der Erde ist hat nichts mit Religion zu...

Crono 11. Jan 2016

Stimme ich voll zu. Genug von Modern military. Davon ab liebe ich an FC3 und 4 den...

M.Kessel 10. Jan 2016

Weil man den Müll dann nicht allen andrehen kann. Wahrscheinlich braucht das Spiel, wie...

Turd 09. Jan 2016

Solange man die Flußszene nachspielen darf, ich das Spiel so gut wie gekauft.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stabilus GmbH, Koblenz
  2. Bizerba SE & Co. KG, Balingen
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Pixelpark Bielefeld GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (nur in den Bereichen "Mainboards", "Smartphones" und "TV-Geräte")
  2. 59,90€
  3. bei Caseking

Folgen Sie uns
       


  1. Delid Die Mate 2

    Prozessoren köpfen leichter gemacht

  2. Rückzieher

    Assange will nun doch nicht in die USA

  3. Oracle

    Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

  4. Android 7.0

    Samsung verteilt Nougat-Update für S7-Modelle

  5. Forcepoint

    Carbanak nutzt Google-Dienste für Malware-Hosting

  6. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern

  7. D-Link

    Büro-Switch mit PoE-Passthrough - aber wenig Anschlüssen

  8. Flash und Reader

    Adobe liefert XSS-Lücke als Sicherheitsupdate

  9. GW4 und Mont-Blanc-Projekt

    In Europa entstehen zwei ARM-Supercomputer

  10. Kabelnetz

    Vodafone stellt Bayern auf 1 GBit/s um



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Statt Begnadigung: Snowdens Aufenthalt in Russland verlängert
Statt Begnadigung
Snowdens Aufenthalt in Russland verlängert
  1. NSA-Ausschuss BGH stoppt schnelle Abstimmung zu Snowden
  2. Klare Vorgaben EuGH lehnt anlasslose Vorratsdatenspeicherung ab
  3. NSA-Ausschuss Polizei sucht Wikileaks-Quelle im Bundestag

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

  1. Re: Ein vom Provider gemanagter Router hat mehr...

    Schattenwerk | 00:21

  2. Re: Eine andere Zielgruppe bleibt wohl kaum noch...

    Schattenwerk | 00:15

  3. Fertig kaufen

    Crass Spektakel | 00:15

  4. Re: Wie peinlich.

    Schattenwerk | 00:13

  5. Re: Dumm ist er nicht.

    maze_1980 | 00:05


  1. 18:28

  2. 18:07

  3. 17:51

  4. 16:55

  5. 16:19

  6. 15:57

  7. 15:31

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel