Abo
  • Services:
Anzeige
Die frisch gewählte Arbeitervertretung Guohongs
Die frisch gewählte Arbeitervertretung Guohongs (Bild: Fairphone)

Nachhaltigkeit: Chinesische Fairphone-Fabrik wählt Arbeitervertretung

Fairphone hat in der chinesischen Produktionsstätte seines Smartphones ein zentrales Ziel verwirklicht: Die Fabrikarbeiter haben eine vom Management unabhängige Arbeitervertretung gewählt. Diese muss sich gleich mit viel Geld beschäftigen.

Anzeige

In der Fabrik des chinesischen Fairphone-Partners Guohong (A'Hong) wurde eine Arbeitervertretung gewählt, wie das niederländische Unternehmen mitteilt. Die Wahlen waren eine der Hauptforderungen Fairphones bei der Suche nach einem Produktionspartner und sind zentraler Bestandteil ihres Nachhaltigkeitskonzeptes.

  • Die Fairphone-Projektleiterin bei der Organisation der Wahlen (Fairphone)
  • Der frisch gewählte Arbeiterrat (Fairphone)
  • Vor den Wahlen wurden die Arbeiter geschult. (Fairphone)
Die Fairphone-Projektleiterin bei der Organisation der Wahlen (Fairphone)

Eine der wichtigsten Aufgaben des Komitees besteht darin, die Verwendung des während des Verkaufs des ersten Fairphones angesammelten Wohlfahrtsfonds zu bestimmen. Dieser wurde von Fairphone eingerichtet, um Missgunst und Neid in der Fabrik zu verhindern: Nur eine verhältnismäßig kleine Anzahl an Arbeitern Guohongs sind an der Produktion des Fairphones beteiligt. Wenn nur diese eine durch den Fairphone-Verkauf ermöglichte erhöhte Bezahlung erhalten, würden die übrigen Arbeiter nicht davon profitieren.

Wohlfahrtsfond mit 150.000 US-Dollar gefüllt

Der Fond ist mittlerweile als Gesellschaft niederländischen Rechts organisiert, einer der Arbeitervertreter soll neben einem Mitarbeiter Fairphones und Guohings als drittes Aufsichtsratsmitglied fungieren. Im Fond befinden sich insgesamt 150.000 US-Dollar, vom Verkauf des zweiten Fairphones werden zusätzliche 175.000 US-Dollar erwartet.

Zudem sollen die Arbeitervertreter zwischen den Fabrikarbeitern und dem Management vermitteln und Probleme ansprechen sowie zu deren Lösung beitragen. Die Vertretung besteht aus 18 frei gewählten Arbeitern sowie zehn Stellvertretern, sie sollen unabhängig vom Management des Unternehmens arbeiten. Zur Wahl waren alle Arbeiter der Fabrik aufgerufen, nicht aber das Managementpersonal.

Die Wahl wurde von Mitarbeitern des Economic Rights Institutes und Professor Huang Wei von der Renmin-Universität beobachtet. Insgesamt standen 43 Kandidaten zur Wahl, die sich entweder selbst vorgeschlagen haben oder von anderen Arbeitern vorgeschlagen wurden. Die Wahlbeteiligung lag bei 92 Prozent.

Arbeiter wurden auf Wahl vorbereitet

Vor Beginn des Wahlprozesses wurden alle Fabrikarbeiter durch Mitarbeiter des Economic Rights Institutes auf die Wahlen vorbereitet. In den Workshops ging es unter anderem um den Wohlfahrtsfond: Den Arbeitern wurde unter anderem erklärt, wie der Fond funktioniert. Da die Arbeitervertretung das Geld des Fonds eigenständig verteilen soll, wurden während der Sitzungen Testläufe zur Verteilung des Geldes durchgeführt.

Die dabei entstandenen Vorschläge wurden mit einer ersten Summe von 35.000 US-Dollar finanziert. Mehrheitlich sprachen sich die Teilnehmer der Vorbereitungsworkshops für die Verteilung des Wohlfahrtfonds unter allen Arbeitern aus. Dies entspricht der Grundidee von Fairphone.

Die gewählten Arbeitervertreter wurden nach der Wahl weiter durch Schulungen auf ihre Arbeit vorbereitet, unter anderem in den Punkten Verhandlungstechniken und Kommunikation. Die Entscheidung, wer von ihnen als Vertreter im Aufsichtsrat des Wohlfahrtsfonds fungieren soll, wurde vertagt; die neu gewählten Vertreter wollen sich erst näher kennenlernen.


eye home zur Startseite
David64Bit 30. Jul 2014

Nicht mit qHD Display. Ich lese recht viel, brauch also kein Smartphone mit Leistung...

spiderbit 29. Jul 2014

Die Grundsaetzliche Idee dahinter gefaellt mir, auch einige designentscheidungen, aber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. BrainGameS Entertainment GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 3x B12-PS 120mm für 49,90€, 3x B14-1 140mm für 63,90€ statt 71,70€)
  2. 849,90€
  3. 15€ sparen mit Gutscheincode GTX15

Folgen Sie uns
       


  1. Glasfaser

    Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home

  2. Nanotechnologie

    Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen

  3. Angriff auf Verlinkung

    LG Hamburg fordert Prüfpflicht für kommerzielle Webseiten

  4. Managed-Exchange-Dienst

    Telekom-Cloud-Kunde konnte fremde Adressbücher einsehen

  5. Rockstar Games

    Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  6. Crimson Relive Grafiktreiber

    AMD lässt seine Radeon-Karten chillen und streamen

  7. Layout Engine

    Facebook portiert CSS-Flexbox für native Apps

  8. Creators Update für Windows 10

    Microsoft wird neue Sicherheitsfunktionen bieten

  9. Landgericht Traunstein

    Postfach im Impressum einer Webseite nicht ausreichend

  10. Big-Jim-Sammelfiguren

    Ebay-Verkäufer sind ehrlich geworden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

  1. Re: Damit zahlen wir alle doppelt

    azeu | 17:00

  2. Re: Alle Seiten illegal

    Eheran | 17:00

  3. Re: Die erste kurze Demo sieht ja schon mal gut aus

    christian_k | 16:59

  4. bitte google & co. abmahnen...

    Prinzeumel | 16:58

  5. Re: nice ...

    Berner Rösti | 16:55


  1. 16:46

  2. 16:39

  3. 16:14

  4. 15:40

  5. 15:04

  6. 15:00

  7. 14:04

  8. 13:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel