Abo
  • Services:
Anzeige
Künstliches Facettenauge auf einem flexiblen Band
Künstliches Facettenauge auf einem flexiblen Band (Bild: Swiss Federal Institute of Technology (EPFL))

Facettenaugen: Forscher entwickeln Insektenauge für Drohnen

Künstliches Facettenauge auf einem flexiblen Band
Künstliches Facettenauge auf einem flexiblen Band (Bild: Swiss Federal Institute of Technology (EPFL))

Forscher aus der Schweiz haben eine Kameratechnik für Drohnen entwickelt, die der Natur entlehnt ist. Die Kameratechnik legt keinen Wert auf besonders hochauflösende Fotos, sondern kann Bewegungen gut erkennen und Geschwindigkeiten messen.

Anzeige

Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) und des National Centre of Competence in Research (NCCR) in der Schweiz haben eine Art Kamera für besonders kleine Drohnen entwickelt, die sich an den Facettenaugen von Insekten orientiert. Sie ist leicht und kann keine hochauflösenden Fotos machen, sondern gut Bewegungen und Geschwindigkeiten messen. So soll sich die Drohne orientieren können.

Bei jedem Sensor sind drei hexagonale Photodetektoren in einer dreieckigen Formation unter einer einzelnen Linse untergebracht. Diese Detektoren arbeiten zusammen und kombinieren die erkannten Änderungen, so dass festgestellt werden kann, was sich in der aufgenommenen Szene bewegt, und in welche Richtung sich die Bewegung fortsetzt.

Die winzigen Sensoren sind in kurzen Abständen streifenförmig angeordnet. Angeblich können die Sensoren sowohl bei guten als auch bei schlechten Lichtverhältnissen eingesetzt werden.

Der flexible Streifen, auf dem die Sensoren angebracht sind, lässt sich auf gekrümmten Oberflächen befestigen. Das ist ideal für die Gehäuse von Drohnen. Wann die Technik eingesetzt wird, ist nicht bekannt.


eye home zur Startseite
Dwalinn 06. Aug 2015

+1 MMD

qwertü 05. Aug 2015

kein text



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Ditzingen, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Robert Bosch Starter Motors Generators GmbH, Schwieberdingen
  3. operational services GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Samsung Galaxy S7 edge, Galaxy S7 oder Galaxy Tab E gratis erhalten
  2. und Civilization VI gratis erhalten
  3. beim Kauf ausgewählter Gigabyte-Mainboards

Folgen Sie uns
       


  1. Online-Hundefutter

    150.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung

  2. Huawei

    Vectoring mit 300 MBit/s wird in Deutschland angewandt

  3. The Dash

    Bragi bekommt Bluetooth-Probleme nicht in den Griff

  4. Bugs in Encase

    Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken

  5. Autonomes Fahren

    Verbraucherschützer fordern "Algorithmen-TÜV"

  6. The Last Guardian im Test

    Gassi gehen mit einem computergesteuerten Riesenbiest

  7. E-Sport

    Cheats und Bots in Südkorea offenbar gesetzlich verboten

  8. Videocodecs

    Netflix nutzt VP9-Codec für Offlinemodus

  9. Kosmobits im Test

    Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!

  10. Open Data

    Daten für den Schweizer Verkehr werden frei veröffentlicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: Und dann ist es vorbei ...

    Tomek_ | 16:46

  2. Re: Bullshit!

    martin28 | 16:45

  3. Klar, und der TÜV prüft dann Millionen Zeilen AI...

    Sinnfrei | 16:38

  4. Re: OT: Oneplus One

    Häxler | 16:37

  5. Re: Einsatzmöglichkeiten?

    TheUnichi | 16:37


  1. 16:42

  2. 15:05

  3. 14:54

  4. 14:50

  5. 14:14

  6. 14:00

  7. 13:56

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel