Anzeige
Facebook: Werbung bei uns lohnt sich doch!
(Bild: Thomas Hodel/Reuters)

Facebook Werbung bei uns lohnt sich doch!

Facebook versucht mit einer Comscore-Studie zu beweisen, dass Werbung in dem sozialen Netzwerk erfolgreich ist. General Motors hatte entschieden, keine Werbung mehr bei Facebook zu schalten, weil die Anzeigen nicht effizient genug seien. Starbucks sei dagegen erfolgreich gewesen.

Anzeige

Facebook hat am ersten Tag nach dem Ende der Verschwiegenheitsperiode nach dem Börsengang sein Anzeigengeschäftsmodell verteidigt. Das berichtet die britische Financial Times. Dabei berief sich Facebook auf eine Studie von Comscore, nach der eine Starbucks-Werbekampagne bei Facebook erfolgreicher sei als in anderen Onlinemedien.

"Es ist eine Art Mythos, dass wir erst jetzt versuchen herauszufinden, ob sich Anzeigen bei uns lohnen. Wir haben großes Vertrauen in den Return of Investment, den Anzeigen generieren", sagte Brad Smallwood, Head of Measurement bei Facebook.

General Motors, einer der größten Werbetreibenden in den USA, kündigte kurz vor Facebooks Börsengang an, keine Werbung mehr bei dem sozialen Netzwerk zu schalten. Die Anzeigen seien nicht effizient genug.

Werbetreibende hatten zudem kritisiert, dass Facebook keine Tracking-Tools von Drittherstellern zulasse, um den Erfolg von Kampagnen zu messen. Deswegen hatte Facebook Partnerschaften mit Comscore, Nielsen und Kantar Media entwickelt, um Werbetreibenden verlässliche Daten zu liefern. "Sie wollen nicht, dass wir das selbst messen. Sie wollen, dass sie die Systeme von Drittherstellern nutzen können", erklärte Smallwood.

Laut Angaben der Studie seien Menschen und deren Freunde, die bei Facebook Fans der Caféhauskette Starbucks waren, empfänglich für Anzeigen der Marke gewesen. Vier Wochen nach der Werbung hätten sie ihre Einkaufshäufigkeit bei Starbucks um 38 Prozent gesteigert. Bei Facebook-Fans des US-Einzelhändlers Target und deren Freunden hätte eine Kampagne die Einkäufe um 21 Prozent gesteigert. Unklar blieb allerdings der Inhalt der Werbekampagnen und ob es sich um Werbung mit Einkaufsgutscheinen gehandelt hat.


eye home zur Startseite
HxLehmann 14. Jun 2012

Genau so ist es Klonky, wir sind alle ein bisschen verstrahlt. Nur die meisten von uns...

Anonymer Nutzer 13. Jun 2012

zum glück davon keinen in der bekanntschaft aber höhrte davon .....

SoniX 13. Jun 2012

Ist nicht schlimm. Deren Ruf ist weit besser als deren Kaffee. Das Zeug da drinnen...

SoniX 13. Jun 2012

Gehts dir wie mir. Auf Werbung klicke ich aus Prinzip nicht. Wenn mich was interessiert...

KleinerWolf 13. Jun 2012

Aber die "Freunde" vom Fan werden evtl aufmerksam auf Starbucks, welche vorher Starbucks...

Kommentieren


News & Magazin : naanoo.com / 13. Jun 2012



Anzeige

  1. Softwareentwickler Automotive (m/w)
    Bertrandt Services GmbH, Karlsruhe
  2. Mitarbeiter Second-Level-Support (m/w)
    Aspera GmbH, Köln
  3. Ingenieur (m/w) modellbasierte Entwicklung / Embedded Programmierung
    dSPACE GmbH, Böblingen
  4. Software-Architekt/in für Bremssysteme
    Robert Bosch GmbH, Abstatt

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: PlayStation 4 - Konsole (1TB) + Uncharted 4: A Thief's End
    369,00€
  2. NEU: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere [3D Blu-ray]
    9,99€
  3. NUR HEUTE: 50% Rabatt auf Star-Wars-Games
    (u. a. Star Wars Battlefront 33,95€, Star Wars: Knights of the Old Republic II The Sith Lords 4...

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz für Bandtechnik

    EMC will Festplatten abschalten

  2. Mobilfunk

    Telekom will bei eSIM keinen Netzwechsel zulassen

  3. Gründung von Algorithm Watch

    Achtgeben auf Algorithmen

  4. Mobilfunk

    Störung zwischen E-Plus-Netz und Telekom

  5. Bug-Bounty-Programm

    Facebooks jüngster Hacker

  6. Taxidienst

    Mytaxi-Bestellungen jetzt per Whatsapp möglich

  7. Koalitionsstreit über WLAN

    Merkel drängt auf rasche Einigung zu Störerhaftung

  8. Weltraumteleskop Hitomi

    Softwarefehler zerstört japanisches Röntgenteleskop im Orbit

  9. Sailfish OS

    Jolla sichert sich Finanzierung über 12 Millionen US-Dollar

  10. Lede Project

    OpenWRT-Kernentwickler starten eigenen Fork



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
HTC 10 im Test: Seht her, ich bin ein gutes Smartphone!
HTC 10 im Test
Seht her, ich bin ein gutes Smartphone!
  1. HTC 10 Update soll Schärfe bei Fotos verbessern
  2. HTC 10 im Hands on HTCs neues Topmodell erhält wieder eine Ultrapixel-Kamera

Raspberry Pi 3 im ersten Test: Kein Grund zur Eile
Raspberry Pi 3 im ersten Test
Kein Grund zur Eile
  1. Pi Camera V2 Neues 8-Megapixel-Kameramodul für den Raspberry Pi
  2. IOT-Hat Funkaufsatz und Gamepad für den Raspberry Pi Zero
  3. 502IOT Das Über-Shield für den Raspberry Pi

Thermophotovoltaik: Die echte Sonne ist manchmal nicht gut genug
Thermophotovoltaik
Die echte Sonne ist manchmal nicht gut genug
  1. Solarflugzeug Solar Impulse startet wieder
  2. Erneuerbare Energien Solarzellen wandeln Regen in Strom
  3. Rollarray Solarstrom von der Rolle

  1. Re: Komplett-Flats für unter 10¤ gibt es bisher...

    sofries | 21:07

  2. Re: die störerhaftung wird bleiben

    lear | 21:05

  3. Re: Mehrere Fehler:

    oxybenzol | 21:04

  4. Re: Und Wo kommt die Energie der alternativen...

    Schnuffel | 21:01

  5. Re: Gute Ideen für die Nutzung von 1Gbit?

    Neuro-Chef | 21:00


  1. 19:01

  2. 16:52

  3. 16:07

  4. 15:26

  5. 15:23

  6. 15:06

  7. 15:06

  8. 14:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel