Facebooks Camera App könnte auch in eigener Hardware benutzt werden.
Facebooks Camera App könnte auch in eigener Hardware benutzt werden. (Bild: Facebook/Screenshot: Golem.de)

Facebook Smartphone-Hardware mit Ex-Apple-Mitarbeitern bis 2013

Das soziale Netzwerk Facebook will einem Bericht zufolge eigene mobile Hardware auf den Markt bringen. Damit würde das Unternehmen dem Trend Rechnung tragen, dass immer mehr Nutzer Facebook mobil nutzen.

Anzeige

Ein Facebook-Smartphone aus eigener Entwicklung soll im Jahr 2013 auf den Markt gebracht werden, das berichtet das Blog der New York Times. Das Blog bezieht sich dabei auf unternehmensnahe Personen, die anonym bleiben wollten. Denen zufolge hat Facebook mehr als ein halbes Dutzend ehemalige Apple-Mitarbeiter rekrutiert. Diese haben sowohl im Hardware- als auch im Softwarebereich Kenntnis.

Bisherige und bis dato erfolglose Versuche von Facebook, den Smartphone-Markt zu erobern, sollen sich laut New York Times nicht so stark mit der Hardware beschäftigt haben. Es gab schon vorher Berichte über eine Zusammenarbeit zwischen HTC und Facebook, bei der sich HTC um die Hardware kümmern würde.

Mit den neuen Entwicklern im Hardwarebereich dürfte Facebook eher seine Vorstellungen umsetzen können. Mark Zuckerberg selbst soll sich nach technischen Details im Inneren von Smartphones erkundigt haben. Er soll fürchten, dass sich Facebook nur auf eine mobile App reduziert, wenn die Firma nicht selbst in den Smartphone-Markt einsteigt. Zudem ist zu erwarten, dass sich Facebook so eine zusätzliche Einnahmequelle sichert. Die Darstellung von Werbung auf einem Facebook-Phone würde sich anbieten.

Die notwendige Softwareinfrastruktur kauft sich Facebook anscheinend schon zusammen: So gibt es Gerüchte, dass Facebook den Browserhersteller Opera übernehmen will. Eine eigene Kamera-App ist auch schon fertig entwickelt worden. Zudem bekommt Facebook einen eigenen Appstore, dessen Infrastruktur sich auch für ein Smartphone anbieten würde. Sogar ein Rabattsystem samt entwickelter Hardware ist bereits auf Zuckerbergs Einkaufsliste gewesen.

Wie ein Facebook-Smartphone im Detail aussehen würde, wurde aber noch nicht in Erfahrung gebracht. Weder Details zur kommenden Hardware noch zum Betriebssystem sind bisher bekannt.

Facebook ist in letzter Zeit vor allem durch den misslungenen Börsengang aufgefallen. Die Facebook-Aktie liegt fast 20 Prozent unter dem Ausgabepreis.


SoniX 29. Mai 2012

Ich tippe selbst mit Wurstfingern auf meinem HP Veer weit schneller als andere auf Ihrem...

Nogger 29. Mai 2012

mal die Screen auf dem Block ansehen http://dribbble.com/moon/projects/48357-Facebook...

eror333 29. Mai 2012

Ich hoffe die Gerüchte stimmen! Porenziele Kämpfer: 1)MS, IE, Nokia 2)Googel, Chrome...

Flying Circus 29. Mai 2012

Nachdem ich jüngst genervt meinen Account gelöscht habe, werde ich das ja sehen...

jack-jack-jack 29. Mai 2012

echte Tastatur keine Fans?

Kommentieren



Anzeige

  1. SW-Entwickler (m/w) für den Bereich Scada und Systemtechnik / Prozessankopplung
    PSI AG, Aschaffenburg
  2. IT-Service Mitarbeiter (m/w)
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln, Düsseldorf, Frankfurt oder Arnstadt (Thüringen)
  3. Softwareentwickler (m/w) .NET/C#
    SCHEMA Holding GmbH, Nürnberg
  4. Software-Entwickler (m/w) für Automotive Application SW
    Kistler Automotive GmbH, München

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Blu-rays je 5 EUR
    (u. a. John Dies at the End, Odd Thomas, Ong-Bak, Daybreakers, The Guard)
  2. Animations- & Kinderfilme auf bis zu 40% günstiger
    (u. a. Looney Tunes Collection 7,97€, Batman Assault on Arkham 10,97€, Scooby Doo 8,97€)
  3. NEU: Jetzt für 30 EUR Serien kaufen und 5 EUR sparen

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. 3D Xpoint

    Revolutionärer Speicher vereint DRAM und NAND

  2. Honeynet des TÜV Süd

    Simuliertes Wasserwerk wurde sofort angegriffen

  3. Codecs

    Konsortium will Lizenzgebühren für H.265 erheben

  4. Motorola

    Zwei neue Moto-X-Modelle

  5. Netzsperren

    Hollywood plante offenbar Rufmordkampagne gegen Google

  6. Electric Skin

    Nanoforscher entwickeln hautähnliches Farbdisplay

  7. Security

    Apples App Store als Einfallstor für Schadcode

  8. Soziales Netzwerk

    Neuer Anlauf gegen Klarnamenzwang bei Facebook

  9. Soziale Netze

    Google hebt Google+-Zwang bei Youtube auf

  10. Neues Moto G

    Motorola-Smartphone mit Android 5.1 für 230 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Neue WLAN-Router-Generation: Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
Neue WLAN-Router-Generation
Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
  1. EA8500 Linksys' MU-MIMO-Router kostet 300 Euro
  2. Aruba Networks 802.11ac-Access-Points mit integrierten Bluetooth Beacons
  3. 802.11ac Wave 2 Neue Chipsätze für die zweite Welle von ac-WLAN

Simulus QR-X350.PRO im Test: Der Quadcopter, der vom Himmel fiel
Simulus QR-X350.PRO im Test
Der Quadcopter, der vom Himmel fiel
  1. Paketzustellung Google will Flugverkehrskontrolle für Drohnen entwickeln
  2. Luftzwischenfall Beinahekollision zwischen Lufthansa-Flugzeug und Drohne
  3. Paketdienst Drohne liefert in den USA erstmals Medikamente aus

OCZ Trion 100 im Test: Macht sie günstiger!
OCZ Trion 100 im Test
Macht sie günstiger!
  1. PM863 Samsung packt knapp 4 TByte in ein flaches Gehäuse
  2. 850 Evo und Pro Samsung veröffentlicht erste Consumer-SSDs mit 2 TByte
  3. TLC-Flash Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

  1. Re: Was ist mit Lollipop 5.1.1 für Moto G 2014 User?

    thorsten... | 19:42

  2. Re: TrueCrypt?

    zu Gast | 19:41

  3. Re: Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich...

    Shackal | 19:41

  4. Re: Kein 5GHZ WLAN??

    mfgchen | 19:40

  5. Re: Wo ist das neue daran?

    Eheran | 19:40


  1. 19:18

  2. 18:54

  3. 18:16

  4. 18:07

  5. 17:54

  6. 17:38

  7. 17:02

  8. 16:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel