Abo
  • Services:
Anzeige
Apple soll Zukunft des Mac Pro bestätigen.
Apple soll Zukunft des Mac Pro bestätigen. (Bild: Apple)

Facebook-Petition: Fans fordern neues Mac-Pro-Modell von Apple

Apple soll Zukunft des Mac Pro bestätigen.
Apple soll Zukunft des Mac Pro bestätigen. (Bild: Apple)

Apple hat schon lange kein neues Modell seiner Desktopserie Mac Pro mehr vorgestellt. Grund genug für zahlreiche Fans des Rechners, sich auf Facebook zu verbünden und von Apple zu fordern, endlich Aussagen über die Zukunft des Mac Pro zu treffen.

Die Petition "We want a new Mac Pro" wurde schon am 8. Mai 2012 auf Facebook gestartet und hat mittlerweile über 13.000 Likes erzielt.

  • Apple Mac Pro (Bild: Apple)
  • Apple Mac Pro (Bild: Apple)
  • Apple Mac Pro (Bild: Apple)
Apple Mac Pro (Bild: Apple)

Der Mac Pro wurde nach Angaben von Cnet seit zwei Jahren nicht mehr aktualisiert. Das lässt auch treue Anhänger bangen, dass womöglich kein Nachfolger mehr angeboten wird. Der Mac Pro ist kein Massenprodukt und auch nicht für gewöhnliche Endkunden gedacht, um die sich Apple in der letzten Zeit verstärkt kümmerte. Er wird hauptsächlich von Grafikern, Fotografen, 3D-Entwicklern und anderen professionellen Anwendern eingesetzt.

Anzeige

Schon im November 2011 wurden Gerüchte laut, dass Apple die Einstellung der Produktlinie Mac Pro erwägt. Damit könnte den leistungsstärksten Mac-Rechnern das gleiche Schicksal drohen wie der Serverversion XServe, die Apple Anfang 2011 einstellte.

Sollte Apple nun auch den Mac Pro einstellen, was nach Angaben von Appleinsider an der geringen Nachfrage nach den Geräten liegt, könnten professionelle Anwender nur noch den Mac Mini als Server einsetzen. Auch im Bereich der Video- und Bildbearbeitung wird auf den Mac Pro gesetzt. Als Desktoprechner bietet Apple außerdem den iMac an, doch der ist mit einem fest integrierten und glänzenden Bildschirm ausgestattet.

Der Mac Mini und die mobilen Macbook-Pro-Modelle können allerdings dank der Einführung der Thunderbolt-Schnittstelle über externe Gehäuse mit PCI-Express-Karten verbunden werden. Diese Aufrüstmöglichkeit bestand zuvor nur beim Mac Pro.

Der Mac Pro ist derzeit mit Intels Xeon-Nehalem-Prozessor mit vier Kernen oder mit zwei Xeon-"Westmere"-Prozessoren wahlweise mit vier oder sechs Kernen erhältlich. Das günstigste Modell kostet rund 2.400 Euro, während der 12-Core-Rechner für 4.900 Euro verkauft wird.

Ob die Facebook-Initiative Erfolg haben wird, ist fraglich. Apple äußert sich äußerst selten im Vorfeld über neue Produkte. Zuletzt geschah das mit der Ankündigung der neuen Mac-OS-X-Version 10.8 alias Mountain Lion, die noch "im Sommer" 2012 erscheinen soll.


eye home zur Startseite
Quantumsuicide 01. Jun 2012

Es geht hier nach wie vor um Workstations und nicht um ClusterRacks.

Trollversteher 31. Mai 2012

Der letzte Satz ist doch Unsinn. Das mag für den Low-Performance und Billigmarkt...

Ampel 31. Mai 2012

Hab vor kanpp 12 Monaten für 4500 Euro ein AMD Basierenden rechenknecht...

wasabi 31. Mai 2012

Gibt es eigentlich Zahlen dazu, wie die Windows/Mac Verteilung bei Pro Tools HD ist...

Alan 31. Mai 2012

ohje, was machen bloss die ganzen Grafiker, Fotografen, Designer die "NUR" mit einem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Diehl Aircabin GmbH, Laupheim (bei Ulm)
  2. Deutsche Telekom AG, Mülheim an der Ruhr
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. ORDIX AG, Paderborn, Wiesbaden, Köln, Gersthofen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)
  2. (Core i5-6600 + Geforce GTX 1070)

Folgen Sie uns
       


  1. Preisverfall

    Umsätze mit Smartphones in Deutschland sinken erstmals

  2. Autonomes Fahren

    Tesla fuhr bei tödlichem Unfall zu schnell

  3. DTEK50

    Blackberrys neues Android-Smartphone kostet 340 Euro

  4. Oculus Rift

    VR-Konkurrenz im Hobbykeller

  5. Motorola

    Moto Z bekommt keine monatlichen Security-Updates

  6. BiCS3

    Flash Forward fertigt 3D-NAND-Speicher mit 64 Zellschichten

  7. Radeon RX 480

    Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  8. Pangu

    Jailbreak für iOS 9.3.3 ist da

  9. Amazon Prime Air

    Lieferdrohnen könnten in Großbritannien bald starten

  10. Bildbearbeitung unmöglich

    Lightroom-App für Apple TV erschienen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006
  3. Das Internet der Menschen "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

Edward Snowden: Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
Edward Snowden
Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
  1. Qualcomm-Chips Android-Geräteverschlüsselung ist angreifbar
  2. Apple Nächstes iPhone soll keine Klinkenbuchse haben
  3. Smarte Hülle Android unter dem iPhone

Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Quadro P6000/P5000 Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP102-Vollausbau an
  2. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  3. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August

  1. Re: Warum FX6300?

    ThaKilla | 11:29

  2. Re: Die Fenster haben ja noch nicht mal einen...

    velo | 11:29

  3. Re: Wieso als Privatperson interessant?

    Xiut | 11:28

  4. Re: alte Prozessoren?

    Smincke | 11:28

  5. Ein System das Nintendos Spieleproduktion von...

    Z101 | 11:28


  1. 11:41

  2. 11:41

  3. 11:07

  4. 10:32

  5. 09:59

  6. 09:30

  7. 09:00

  8. 07:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel