Abo
  • Services:
Anzeige
Bild einer Katzenausstellung
Bild einer Katzenausstellung (Bild: Vyacheslav Oseledko/AFP/Getty Images)

Facebook: Live vom Katzengeburtstag

Bild einer Katzenausstellung
Bild einer Katzenausstellung (Bild: Vyacheslav Oseledko/AFP/Getty Images)

Die berühmt-berüchtigten Katzenbilder auf Facebook stehen womöglich vor der Ablösung: Ab sofort können iOS-Nutzer mit der Kamera ihres iPhones auch Livevideo übertragen. Das klingt spannend - eröffnet aber auch neue Möglichkeiten des Missbrauchs.

Facebook bietet seinen Mitgliedern in den USA ab sofort die Möglichkeit, mit der Kamera eines iPhones aufgenommene Livestreams in der Timeline anzuzeigen. Sowohl Privatpersonen als auch öffentliche Personen und Einrichtungen mit verifizierten Seiten sollen auf diese Art Katzengeburtstage, Fußballspiele, Ufo-Sichtungen oder Sonstiges übertragen können.

Anzeige

Mitglieder aus anderen Ländern sollen die Option in den kommenden Wochen erhalten, so Facebook in seinem Blog. Ob das auch in Deutschland so sein wird, ist unklar: Hierzulande ist laut dem Rundfunkstaatsvertrag für Livestreams mit mehr als 500 Zuschauern eine Sendelizenz nötig. Nutzer mit Android-Smartphones bekommen die Möglichkeit zu einem noch nicht bekannten Zeitpunkt. In den USA hatte Facebook die Liveübertragungen seit Dezember 2015 ausprobiert.

Streams per Smartphone sind eigentlich nichts Neues - unter anderem über die Twitter-Tochter Periscope ist das Senden in Echtzeit seit März 2015 möglich. Mit Facebook steht die Möglichkeit aber auf einen Schlag erstmals einer riesigen Anzahl von Menschen ohne zusätzlichen Aufwand zur Verfügung. Nutzer müssen beim Erstellen eines Beitrags einfach die entsprechende Live-Schaltfläche antippen. Ein Livestream darf bis zu 30 Minuten lang sein; anschließend wird er in der Timeline gespeichert oder gelöscht.

Angesichts der aktuellen Probleme mit Hasskommentaren ist es verwunderlich, dass sich Facebook bislang gar nicht dazu geäußert hat, wie Missbrauch verhindert werden soll. Schließlich sind neben Familienfesten und Katzengeburtstagen auch live ausgestrahlte Terroranschläge oder Pornos denkbar.


eye home zur Startseite
nomnomnom 01. Feb 2016

Warum ist Twitch kein Livestreaming? Ich würde es sehr wohl als "live" bezeichnen.

derKlaus 30. Jan 2016

Hat eigentlich nix mit Schubladen zu tun. Man kann halt alles zu irgendwas...

derKlaus 30. Jan 2016

Ich denke, das bezieht sich eher auf Bequemlichkeit als Dummheit. Sobald was Arbeit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Gießen
  2. Media-Saturn E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. über Robert Half Deutschland GmbH & Co. KG, Recklinghausen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,00€
  2. 0,90€
  3. 3 Monate gratis testen, danach 70€ pro Jahr

Folgen Sie uns
       


  1. Gigafactory

    Teslas Gigantomanie in Weiß und Rot

  2. Cloud-Speicher

    Amazon bietet unbegrenzten Speicherplatz für 70 Euro im Jahr

  3. Rechtsstreit

    Nvidia zahlt 30 US-Dollar für 512 MByte

  4. Formel E

    Die Elektrorenner bekommen einen futuristischen Frontflügel

  5. Familienmediathek

    Google lässt gekaufte Play-Store-Inhalte teilen

  6. Nokia

    Microsoft weitet Massenentlassungen in Smartphone-Sparte aus

  7. Actionkameras gefloppt

    Gopro halbiert seinen Umsatz

  8. Bankkonto entfernt

    Paypal hat Probleme mit Lastschriftzahlungen

  9. Apple

    Eine Milliarde iPhones verkauft

  10. Polaris-Grafikkarten

    AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Headlander im Kurztest: Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
Headlander im Kurztest
Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
  1. Hello Games No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel
  2. Hello Games No Man's Sky droht Rechtsstreit um "Superformel"
  3. Necropolis im Kurztest Wo zum Teufel geht es weiter?

Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

  1. Die Zukunft...

    intnotnull12 | 12:06

  2. Re: Wo ist der Haken?

    RicoBrassers | 12:05

  3. Re: Der Preis ist doch kein Wunder. Das geht...

    holgerscherer | 12:05

  4. Re: 59 USD werden zu 70 Euro

    Kleine Schildkröte | 12:04

  5. Re: Der Attentäter aß leidenschaftlich Brot

    Paprika | 12:04


  1. 12:01

  2. 11:39

  3. 11:23

  4. 11:18

  5. 10:36

  6. 10:28

  7. 07:39

  8. 07:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel