Anzeige
Facebook forciert die Nutzung des eigenen E-Mail-Dienstes.
Facebook forciert die Nutzung des eigenen E-Mail-Dienstes. (Bild: Facebook/Screenshot: Golem.de)

@facebook.com Facebook tauscht ungefragt E-Mail-Adressen aus

In einem Versuch, Facebook auch als E-Mail-Dienst zu stärken, hat das soziale Netzwerk ungefragt bei zahlreichen Nutzern eine Änderung durchgeführt. Freunde sehen ab sofort statt der privaten E-Mail-Adresse die neue @facebook.com-Adresse. Das lässt sich leicht rückgängig machen.

Anzeige

Das soziale Netzwerk Facebook will Nutzer dazu bringen, ihren E-Mail-Verkehr über die Plattform abzuwickeln. Dazu hat Facebook nun die für Freunde sichtbaren Nutzerinformationen so verändert, dass die neuen @facebook.com-Adressen sichtbar sind, auch wenn der Nutzer diese E-Mail-Adresse gar nicht nutzen will.

Im Zuge der Umstellung hat Facebook gegebenenfalls bereits publizierte E-Mail-Adressen versteckt und durch die Facebook-Adresse ersetzt. Facebook möchte offenbar verhindern, dass andere E-Mail-Adressen in Konkurrenz zum eigenen E-Mail-Dienst stehen. Das lässt sich aber in den Optionen leicht rückgängig machen, so dass wieder die eigene E-Mail-Adresse statt der Facebook-E-Mail-Adresse zu sehen ist.

Eine kurze Stichprobe hat ergeben, dass fast alle Bekannten in der Facebook-Liste eine @facebook.com-E-Mail-Adresse ihren Freunden anzeigen. Nur bei einem von etwa einem Dutzend Nutzern ist dies nicht geschehen. Falls sich der Nutzer keine @facebook.com-Adresse ausgesucht hat, nutzt Facebook in der Regel den Profilnamen, der auch im Link zu sehen ist. Im Fall von facebook.com/test.user.golem wäre die E-Mail-Adresse dann test.user.golem@facebook.com. Das Verstecken der E-Mail-Adresse bringt also prinzipiell nichts.

Das öffnet Spammern, aber auch unliebsamen Personen neue Möglichkeiten. Der Nutzername ist nämlich auch bei Leuten sichtbar, die keine Freunde sind. Das Sammeln der E-Mail-Adresse eines Kontakts ist somit recht einfach. Wir konnten von einem E-Mail-Account ohne Probleme einen Facebook-Zugang anmailen.

Facebook-E-Mails von Nutzern außerhalb des Netzwerks werden immerhin nicht mit derselben Priorität behandelt wie etwa Nachrichten direkt zwischen den Nutzern. Sie tauchen nur in den Nachrichten unter Sonstiges auf. Sie bleiben also unauffällig. Möglicherweise ändert Facebook das aber noch.

Wer übrigens in seinen Privatsphäreneinstellungen den Empfang von Facebook-Nachrichten auf Freunde beschränkt, bekommt über die E-Mail-Adresse trotzdem noch Nachrichten.

Facebook hat im April @facebook.com-Adressen zur Pflicht erklärt. Damals war aber noch nicht absehbar, dass der Dienst ungefragt eigene E-Mail-Adressen ersetzt.

Nachtrag vom 27. Juni 2012, 10:45 Uhr

Der Empfang externer E-Mails lässt sich doch beschränken. Es dauert allerdings bis zu 24 Stunden, bis die Privatsphäreeinstellung aktiv wird. Der Mailserver von Facebook weist dann externe E-Mails zurück.


eye home zur Startseite
spambox 27. Jun 2012

Keine! Dann hören wir doch einfach mal auf, zu jammern widmen uns dem Tagesgeschäft! (Au...

moppi 27. Jun 2012

sie hätten seit 29000 jahren einspruch erheben können, die pläne waren auf alpha centauri...

Shaef 27. Jun 2012

@SebastianMoehn "Gefällt mir" ;) Du schriebst meine Worte :P Meine Meinung schon immer...

Anonymer Nutzer 26. Jun 2012

;) nicht-fb-Adressen werden irgendwann gar nicht mehr angezeigt ;) (oder ihr hab das mit...

Kleini 26. Jun 2012

Danke dass es mir mal jemand bestätigt hat. Ich dachte schon ich mache was falsch^^ Ich...

Kommentieren




Anzeige

  1. Leiter IT-Datenmanagement (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Nürnberg, Raum Ingolstadt, München, Regensburg
  2. IT - Scrum Master Checkout Solutions (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. Software-Testkoordinator/in Kundenprojekt
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Software Quality Engineer (m/w)
    Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe oder Kerpen

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Gran Turismo Sport [PlayStation 4]
    69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Fallout 4 - Season Pass
    26,98€ (Bestpreis!)
  3. Battleborn stark reduziert
    ab 29,97€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Fensens Parksensor

    Einparken mit dem Smartphone

  2. Telefónica

    Microsoft und Facebook bauen 160-TBit/s-Seekabel nach Europa

  3. Elektroautos

    VW will angeblich Milliarden in Batteriefabrik investieren

  4. Ultra-HD-Blu-ray-Disc

    Sonopress kann 100-GByte-Discs produzieren

  5. Apple

    Apple TV soll zur heimischen Steuerzentrale werden

  6. Lensbaby

    Fisheye-Objektiv Circular 180+ für die Gopro

  7. Werbeversprechen

    Grüne fordern Bußgelder für langsame Internetanbieter

  8. Stratix 10 MX

    Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik

  9. Java-Rechtsstreit

    Oracle verliert gegen Google

  10. Photoshop Content Aware Crop

    Schiefe Fotos geraderücken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  2. Project Spark Microsoft stellt seinen Spieleeditor ein
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Apple Store Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
  2. Prozessoren Intel soll in Deutschland Abbau von 350 Stellen planen
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

  1. Re: So müßte Open Pandora aussehen ...

    Spiritogre | 12:20

  2. Re: Der abgeranzte nichtleitende Kupferoxid in...

    desmaddin | 12:20

  3. Ist doch eh sinnlos...

    SoniX | 12:20

  4. Re: | Warum Frau Voßhoff hier ausgenutzt wird|

    der_wahre_hannes | 12:19

  5. Re: Wieso denn so teuer?

    mc-kay | 12:17


  1. 11:49

  2. 11:30

  3. 11:07

  4. 11:03

  5. 10:43

  6. 10:11

  7. 09:55

  8. 08:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel