Abo
  • Services:
Anzeige
Bild vom Unternehmensitz auf der Homepage von Manwin
Bild vom Unternehmensitz auf der Homepage von Manwin (Bild: Manwin)

Fabian T.: Youporn schweigt zur Verhaftung des Firmenchefs

Bild vom Unternehmensitz auf der Homepage von Manwin
Bild vom Unternehmensitz auf der Homepage von Manwin (Bild: Manwin)

Manwin äußert sich bisher nicht zur Verhaftung des Firmenchefs Fabian T. Die Tube-Seiten wie Youporn haben "monatlich etwa 300 Millionen User" und 16 Milliarden Seitenaufrufe.

Der Onlinepornokonzern Manwin hat bislang nicht auf Anfragen der Medien zur Verhaftung des Firmenchefs Fabian T. reagiert. Anrufe von Golem.de bei der Mobilfunknummer der zentralen Pressestelle des Konzerns in Kanada wurden nicht beantwortet, auch schriftlich hat sich das Unternehmen nicht geäußert. Die Staatsanwaltschaft Köln hatte den deutschen Eigentümer von Manwin verhaften lassen.

Anzeige

"Es gibt ein Ermittlungsverfahren wegen Steuerhinterziehung gegen T.", bestätigte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Köln Golem.de. Wegen des Steuergeheimnisses lasse sich dazu gegenwärtig nicht viel sagen. "Im Laufe der letzten Woche sind mehrere Objekte und sein privater Wohnsitz durchsucht worden. Der Beschuldigte wurde aufgrund eines Haftbefehls des Amtsgerichts Köln festgenommen. Er befindet sich zurzeit in Auslieferungshaft in Belgien. Wann er nach Deutschland überstellt wird, ist noch unklar."

Manwin betreibt Tube-Seiten und andere Pornoangebote wie Youporn, Pornhub, Reality Kings, Brazzers, XTube, Extremetube, MyDirtyHobby, Wicked Pictures, Digital Playground und Mofos. Seit November 2011 ist Manwin zudem Partner der Playboy-Sparte Playboy Plus Entertainment und der Playboy-TV-Angebote. Die verschiedenen Bereiche des Unternehmens haben ihren Sitz in Luxemburg, Deutschland, Kanada, Zypern, USA und Irland.

Die Financial Times Deutschland nennt Manwin das größte Erotikunternehmen der Welt. T. sagte der Zeitung: " Unser Ziel ist letztlich banal: den Leuten so viel Angebote zum Geldausgeben zu machen wie möglich."

Manwin macht laut dem Firmenchef einen "mittleren dreistelligen Millionenumsatz". Die Marge vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen liege bei rund 30 Prozent. Operativ schreibe Manwin schwarze Zahlen. Die Erlöse kämen zu etwa gleichen Teilen aus Onlinewerbung von Drittanbietern und eigenen kostenpflichtigen Angeboten.

Die Manwin-Seiten hätten "monatlich etwa 300 Millionen User", sagte T., die 16 Milliarden Seitenaufrufe generierten. "Etwa jeder tausendste Besucher greift auf Bezahlinhalte zurück."

Manwin-Sprecherin Kate Miller sagte Brand Eins, dass das Unternehmen auch die auf seinen Tube-Seiten gezeigten Inhalte besitzt.


eye home zur Startseite
NochEinLeser 13. Dez 2012

Danke für diesen interessanten Kommentar. Wenn du ihn jetzt noch begründest, dann wäre...

gaym0r 12. Dez 2012

3? ManWin hat 1000 Mitarbeiter.

Suedfrucht 11. Dez 2012

Warum eine Gebäudeecke die man via Streetview nicht sehen kann? Es ist doch exakt das...

NochEinLeser 11. Dez 2012

Naja, er hat immerhin einen Wikipedia-Artikel: https://de.wikipedia.org/wiki...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Neutraubling, Regensburg
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  4. Fleischwerk EDEKA Nord GmbH, Lüttow-Valluhn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus

  2. No Man's Sky

    Steam wehrt sich gegen Erstattungen

  3. Electronic Arts

    Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus

  4. Kaby Lake

    Intel stellt neue Chips für Mini-PCs und Ultrabooks vor

  5. Telefonnummern für Facebook

    Threema profitiert von Whatsapp-Datenaustausch

  6. Browser

    Google Cast ist nativ in Chrome eingebaut

  7. Master of Orion im Kurztest

    Geradlinig wie der Himmelsäquator

  8. EU-Kommission

    Apple soll 13 Milliarden Euro an Steuern nachzahlen

  9. Videocodec

    Für Netflix ist H.265 besser als VP9

  10. Weltraumforschung

    DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy Note 7 im Test: Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
Galaxy Note 7 im Test
Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
  1. Samsung Display des Galaxy Note 7 ist offenbar nicht kratzfest
  2. PM1643 & PM1735 Samsung zeigt V-NAND v4 und drei Rekord-SSDs
  3. Gear IconX im Test Anderthalb Stunden Trainingsspaß

Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

  1. Re: Wie bescheuert muss man eigentlich sein

    schachbrett | 20:34

  2. Re: Here ungenau

    Kristian.Kuhn | 20:33

  3. Re: Mir sind die Sicherheitslücken mittlerweile egal.

    IchBIN | 20:33

  4. Re: Zwar sind meine besten Freunde bei Threema...

    schachbrett | 20:30

  5. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    Spiritogre | 20:30


  1. 17:39

  2. 17:19

  3. 15:32

  4. 15:01

  5. 14:57

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 12:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel