Samsungs neues Dateisystem F2FS ist vor allem für Android gedacht.
Samsungs neues Dateisystem F2FS ist vor allem für Android gedacht. (Bild: Google)

F2FS Samsung entwickelt freies Dateisystem für Flash-Speicher

Samsung hat unter dem Namen F2FS ein neues Dateisystem speziell für Speichermedien mit NAND-Flash wie SSDs, eMMC und SD-Karten entwickelt und zur Aufnahme in den offiziellen Linux-Kernel eingereicht.

Anzeige

F2FS sei ein von Grund auf für NAND-Flash und nicht für Laufwerke mit drehenden Medien entwickeltes Dateisystem, schreibt Samsung-Entwickler Jaegeuk Kim in der Ankündigung von Samsungs neuem Dateisystem.

F2FS basiert dabei auf einem Log-structured File System (LFS), soll aber die Nachteile eine solchen Ansatzes - Schneeballeffekte, Wandering-Trees und hohen Aufwand für Aufräumarbeiten - ausgleichen. Außerdem unterstützt F2FS Parameter zum Umgang mit den Eigenheiten von Flash-Speicher, beispielsweise zur Festlegung von On-Disk-Layouts und der Auswahl von Aufräumalgorithmen.

Der Linux-Entwickler Greg Kroah-Hartman zeigt sich erfreut über das neue Dateisystem für Linux, denn F2FS sei auf Flash-Speicher schneller als die bisher vorhandenen Dateisysteme. Er geht davon aus, dass F2FS vor allem bei Android zum Einsatz kommen wird und lobt Samsung für die Art und Weise, wie das Dateisystem zur Verfügung gestellt wurde.

Details zu F2FS finden sich in einem weiteren Eintrag von Jaegeuk Kim auf der Linux-Kernel-Mailingliste.


kitingChris 12. Okt 2012

Mh das hast du aber schon einige Pages zuvor mit deinem eigenem Halbwissen.... -.- Naja...

Lala Satalin... 09. Okt 2012

Achso, da muss man gucken ob man den OpenWith-Handler überschreiben kann. Wie das geht...

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. Technischer Projektleiter (m/w) Automotive
    Siemens AG, Erlangen
  2. Dynamics NAV Entwickler (m/w)
    teamix GmbH, Nürnberg
  3. Business Analyst (m/w) für Online Communication Systems
    HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  4. Entwicklungsingenieur (m/w) Software Fahrwerkselektronik
    Continental AG, Nürnberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  2. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  3. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  4. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  5. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  6. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  7. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  8. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  9. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  10. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

OS X Yosemite im Test: Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
OS X Yosemite im Test
Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
  1. OS X 10.10 Yosemite ist da
  2. Betriebssystem Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10
  3. Apple OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

    •  / 
    Zum Artikel