Abo
  • Services:
Anzeige
Die Eye-Plug-Kamera an einem HTC-Smartphone
Die Eye-Plug-Kamera an einem HTC-Smartphone (Bild: Weeview)

Eye-Plug: Zusatzkamera erstellt 3D-Fotos mit dem Smartphone

Die Eye-Plug-Kamera an einem HTC-Smartphone
Die Eye-Plug-Kamera an einem HTC-Smartphone (Bild: Weeview)

Die Zusatzkamera Eye-Plug soll sich einfach an den USB-Anschluss des Smartphones anschließen lassen, um 3D-Fotos und Videos zu machen. Einen ersten Prototyp hat der Hersteller auf der Computex vorgestellt.

Mit der kleinen Kamera Eye-Plug sollen sich Smartphones einfach in Stereokameras verwandeln lassen. Die Kamera soll dafür an den USB-Anschluss des Smartphones angeschlossen werden - im Tandem mit der eigentlichen Smartphone-Kamera sollen so Stereoaufnahmen möglich werden.

Anzeige

Der für Stereoskopie wichtige Abstand zwischen den Aufnahmelinsen dürfte bei den meisten Smartphones dabei groß genug sein, um einen guten Stereo-Effekt zu erzielen. Auf der Computex 2016 hat der Hersteller Weeview die Eye-Plug-Kamera erstmals als Prototyp gezeigt.

  • Die Ansteckkamera Eye-Plug fürs Smartphone (Bild: Weeview)
  • Die Ansteckkamera Eye-Plug fürs Smartphone (Bild: Weeview)
  • Die Ansteckkamera Eye-Plug fürs Smartphone (Bild: Weeview)
Die Ansteckkamera Eye-Plug fürs Smartphone (Bild: Weeview)

Laut Engadget handelte es sich dabei um ein Modell mit USB-Typ-C-Anschluss. Dadurch soll sich die Kamera in beide Richtungen an das Smartphone anschließen lassen, was auch stereografische Selfies ermöglicht.

Micro-USB oder USB-Typ-C?

Auf der Homepage der Eye-Plug-Kamera wird hingegen ein Modell mit Micro-USB-Anschluss gezeigt - dafür ist die Kamera schwenkbar, auch hier können Selfies aufgenommen werden. Für welche Variante sich der Hersteller letztlich entscheiden wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

Für die Stereofotos und -videos ist eine eigene Aufnahme-App erforderlich. Diese montiert das aufgenommene Material, das sich dann beispielsweise mit einem Cardboard-Betrachter anschauen lässt. Mit der App lassen sich auch normale Fotos machen, bei denen dank der Informationen, die Eye-Plug zusätzlich erfasst, nachträglich der Fokus verändert werden kann.

Kein hochauflösender Bildsensor

Auf der Homepage von Eye-Plug gibt es einige wenige technische Informationen zur Kamera. Sie soll nur 6 Gramm wiegen, die Anfangsblende soll bei f/2.0 liegen. Der Bildsensor soll HD-Auflösung haben, Videos sollen sich mit 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen lassen. Für die Betrachtung mit einem Cardboard-Viewer ist die Auflösung etwas niedrig.

Laut Engadget soll Eye-Plug aber auch nur 35 US-Dollar kosten. Wann die Kamera veröffentlicht werden soll, ist nicht bekannt. Für Interessenten wichtig: Mit SoCs von Mediatek, Rockchip, Allwinner und Intel ist die Kamera nicht kompatibel.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DMG MORI Software Solutions Germany GmbH, Pfronten (Allgäu)
  2. MEIERHOFER AG, München, Berlin, Bern (Schweiz)
  3. Bundesnachrichtendienst, Stockdorf
  4. Bundesnachrichtendienst, Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)
  2. (mehr als 2.500 reduzierte Titel)
  3. (u. a. Der Marsianer, The Hateful 8, Interstellar, Django Unchained, London Has Fallen, Olympus Has...

Folgen Sie uns
       


  1. Project Scorpio

    Neue Xbox ohne ESRAM, aber mit Checkerboard

  2. DirectX 12

    Microsoft legt Shader-Compiler offen

  3. 3G-Abschaltung

    Telekom-Mobilfunkverträge nennen UMTS-Ende

  4. For Honor

    PC-Systemanforderungen für Schwertkämpfer

  5. Innogy

    Telekom will auch FTTH anmieten

  6. Tissue Engineering

    3D-Drucker produziert Haut

  7. IBM-Übernahme

    Agile 3 bringt Datenübersicht in die Chefetage

  8. Sicherheitsupdate

    Apple patcht Root-Exploits für fast alle Plattformen

  9. Aktionsbündnis Gigabit

    Nordrhein-Westfalen soll flächendeckend Glasfaser erhalten

  10. Mozilla

    Firefox 51 warnt vor unsicheren Webinhalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  3. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so

  1. Re: UHD-Auflösung für Streaming interessant

    The_Grinder | 17:56

  2. Re: Das einzige was diese Mouthbreather verstehen...

    ArcherV | 17:54

  3. Voice-over-LTE - wie soll das gehen?

    McWiesel | 17:51

  4. Re: Konzept

    elf | 17:50

  5. Re: Geile Nummer

    kellemann | 17:50


  1. 18:16

  2. 17:44

  3. 17:29

  4. 16:57

  5. 16:53

  6. 16:47

  7. 16:14

  8. 15:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel