Abo
  • Services:
Anzeige
Chrome Office Viewer
Chrome Office Viewer (Bild: Google)

Extension: Office-Dateien direkt in Chrome betrachten

Chrome Office Viewer
Chrome Office Viewer (Bild: Google)

Eine neue Chrome-Erweiterung von Google soll es möglich machen, Microsoft-Office-Dateien direkt im Browser ohne weitere Softwareinstallation betrachten zu können. Derzeit ist die Erweiterung allerdings nur für die Betaversion von Chrome gedacht und kann Office-Dateien nicht bearbeiten.

Die Chrome-Erweiterung Chrome Office Viewer ist nur für Benutzer der Betaversion des Webbrowsers geeignet und soll es möglich machen, Office-Dateien (Word, Excel und Powerpoint) direkt im Browser zu öffnen. Bislang war es über den Browser nur möglich, sie erst auf das eigene Google-Drive-Konto heraufzuladen und dann mit Googles Webanwendung "Text und Tabellen" zu öffnen. Bei Chromebooks selbst ließen sich Office-Dateien schon vorher über den Browser ansehen.

Anzeige

Die neue Erweiterung für Chrome ist für Windows und Mac OS X verfügbar. Ob sie allerdings Eingang in die stabile Version von Chrome findet, ist nicht bekannt. Der Vorteil dieser Erweiterung, die rund 20 MByte groß ist, soll laut Google die Tatsache sein, dass Malware aus Office-Dateien sich so nicht ins System einnisten kann, weil die Office-Dateien in einer Sandbox geöffnet würden.

In einem kurzen Test von Golem.de klappte das Öffnen von Word-Dokumenten recht gut, wobei auch Texte und Bilder markiert und entnommen werden konnten, was bei Powerpoint-Dokumenten nicht möglich war. Die Präsentationen wurden auch fehlerbehafteter dargestellt. Aus Excel-Dateien können ebenfalls Daten kopiert und die Spalten auf- und absteigend sortiert werden.

Google übernahm Mitte 2012 mit Quickoffice einen der größten Anbieter mobiler Office-Lösungen. Damals war es erklärtes Ziel, die Technik von Quickoffice in die Google Apps zu integrieren. Ob Quickoffice-Technik in der Beta-Extension steckt, verriet Google nicht.

Ende 2012 sagte Googles Enterprise-Chef Amit Singh gegenüber dem Blog All Things D des Wall Street Journals, dass Google plane, die 90 Prozent Nutzer zu erreichen, die die fortschrittlichsten Funktionen von Office nicht brauchen. Diese 90 Prozent, die dann Googles Cloud-Dienste nutzten, sollten bald keinen Unterschied mehr zwischen den Programmen erkennen können. Singh deutet an, dass im dritten Quartal 2013 der Import eines Excel-Dokuments ohne Verlust möglich sein werde.

Wie Google Chrome Beta und die Erweiterung installiert werden, hat Google in einem Blogbeitrag beschrieben.


eye home zur Startseite
Ovaron 26. Apr 2013

das Google künftig die Microsoft-Office-Dateien seiner Kunden direkt aus dem Browser ohne...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TOMRA SYSTEMS GmbH, Langenfeld
  2. über Ratbacher GmbH, Raum Frankfurt am Main
  3. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin
  4. über Ratbacher GmbH, Raum Berlin (Home-Office möglich)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)
  2. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)
  3. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)

Folgen Sie uns
       


  1. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  2. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  3. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  4. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  5. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  6. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  7. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  8. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  9. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  10. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  3. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: Wer mietet denn eine PS4?

    Seasdfgas | 14:25

  2. Re: Manipulative Bildauswahl

    FattyPatty | 14:20

  3. Re: Zerstörte EMails wieder herstellen.

    emdotjay | 14:20

  4. Funktioniert bei mir nicht

    spyro2000 | 14:19

  5. Re: 40% - in den USA!

    quineloe | 14:17


  1. 14:09

  2. 12:44

  3. 11:21

  4. 09:02

  5. 19:03

  6. 18:45

  7. 18:27

  8. 18:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel