Ex-Yahoo-Boss: Falscher Informatik-Bachelor Thompson hat neuen Chefposten
In Erklärungsnot: Yahoo-Chef Scott Thompson (Bild: Yahoo)

Ex-Yahoo-Boss Falscher Informatik-Bachelor Thompson hat neuen Chefposten

Nur gut zwei Monate nach seinem unrühmlichen Abgang bei Yahoo hat Scott Thompson einen neuen Job. Er wird Chef eines E-Commerce-Startups, an dem eBay einen großen Anteil hält.

Anzeige

Scott Thompson, der am 12. Mai 2012 als Yahoo-Konzernchef zurücktreten musste, hat einen neuen Chefposten bei dem E-Commerce-Startup Shoprunner. Das gab das Unternehmen am 23. Juli 2012 bekannt.

Shoprunner vernetzt einzelne Onlinehändler in einem virtuellen Einkaufszentrum. Die beteiligten Shops nutzen ein gemeinsames Zahlungsverfahren und ermöglichen Warenabholung in ihren Filialen.

Thompson hatte sich bereits in offiziellen Lebensläufen in seiner Zeit als Paypal-Chef bei eBay mit dem falschen Titel geschmückt. Yahoo sprach erst von einem "ungewollten Fehler". Thompson hatte angegeben, dass er am Stonehill College einen Bachelor-Titel in Informatik erworben habe, was nicht der Wahrheit entsprach. Der Großaktionär Third Point hatte die falschen Angaben von Thompson durch eine einfache Google-Suche entdeckt. Thompson, der in seinen vier Monaten bei Yahoo 8 Millionen US-Dollar verdiente, hatte schon als Paypal-Chef einen Sitz im Aufsichtsrat von Shoprunner. Paypal-Eigner eBay hält 25 Prozent an Shoprunner.

Thompson soll sich von Schilddrüsenkrebs erholt haben

Mitte Mai 2012 war bei dem 54-Jährige Schilddrüsenkrebs diagnostiziert worden. Laut Information des Wall Street Journal aus informierten Kreisen hat er sich nach einer Behandlung aber in den vergangenen Wochen davon sehr gut erholt.

Eine Shoprunner-Sprecherin erklärte, dass Thompson nicht zur Presse über seinen neuen Job sprechen werde. In einer Erklärung des Unternehmens wird Thompson mit den Worten zitiert: "Mein Beitritt zu Shoprunner bedeutet eine riesige Chance wegen des starken Fundaments, das das Unternehmen bereits besitzt."


matok 24. Jul 2012

Und von Google-Frau ersetzt.... das kann kein Zufall sein. ;)

onkel hotte 24. Jul 2012

wer einmal oben war, wird i.d.R. dort auch bleiben, als was auch immer. hat herr...

mb (Golem.de) 24. Jul 2012

Hallo thom, danke für den Hinweis, wir haben den Satz korrigiert. Da die anderen weder...

Kommentieren



Anzeige

  1. Ingenieur (m/w) Informationstechnik
    Netze BW GmbH, Stuttgart
  2. SAP Business Process Expert (m/w)
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  3. IT-Projektleiter/in (SAP)
    Landeshauptstadt München, München
  4. Consultant Software Asset Management (SAM) für Microsoft (m/w)
    FRITZ & MACZIOL group, deutschlandweit

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  2. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  3. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  4. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  5. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  6. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  7. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  8. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  9. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones

  10. Netzangriffe

    DDoS-Botnetz weitet sich ungebremst aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

iMac mit Retina 5K angeschaut: Eine Lupe könnte helfen
iMac mit Retina 5K angeschaut
Eine Lupe könnte helfen
  1. Apple Tonga-XT-Chip mit 3,5 TFLOPs für den iMac Retina
  2. iFixit iMac mit Retina-Display ist schwer zu reparieren
  3. Apple iMac Retina bringt mehr als 14 Megapixel auf das Display

    •  / 
    Zum Artikel