Ex-Topmanager Anssi Vanjoki: Elop hat bei Nokia "komplett versagt"
Anssi Vanjoki im Dezember 2008 (Bild: Lluis Gene/AFP/Getty Images)

Ex-Topmanager Anssi Vanjoki Elop hat bei Nokia "komplett versagt"

Der ehemalige Nokia-Topmanager Anssi Vanjoki sieht die Führung Stephen Elops und dessen enges Bündnis mit Microsoft als Grund für den weiteren Niedergang des Konzerns. Vanjoki wollte selbst Nokia-Chef werden.

Anzeige

Der frühere Nokia-Topmanager Anssi Vanjoki hat die Führung von Stephen Elop bei dem finnischen Konzern scharf kritisiert. Vanjoki, der Professor an der Lappeenranta University of Technology ist, kommentierte den Verkauf von Nokias Kerngeschäft an Microsoft in einer E-Mail an das US-Magazin The Verge: "Eine Schande, aber unvermeidlich. Dies zeigt das komplette Versagen der gewählten Strategie und bei der Umsetzung. Das konnte bei Nokia nicht funktionieren. Für Finnland hoffe ich, dass es das mit Microsoft tun wird." Insgesamt wechseln mit der Übernahme rund 32.000 Mitarbeiter von Nokia zu Microsoft, darunter 4.700 Mitarbeiter in Finnland und 18.300, die weltweit in der Produktion arbeiten.

Der angeschlagene Mobiltelefonhersteller, der vom ehemaligen Microsoft-Manager Elop geführt wird, arbeitet seit 2011 eng mit Microsoft zusammen und nutzt dessen Betriebssystem Windows Phone. Elop wechselte im September 2010 von Microsoft zu Nokia und wurde Vorstandschef. Er geht mit der Übernahme zurück zu Microsoft, wo Elop nach offiziellen Angaben die Geräteentwicklung leiten soll.

Der scheidende Microsoft-Chef Steve Ballmer hatte bestätigt, dass sich Elop als sein Nachfolger bewirbt.

Vanjoki wollte vor einigen Jahren selbst Nokia-Chef werden. Mit der Besetzung der Chefposition durch Elop sei ihm der Weg verbaut worden, zitierte ihn damals das Wall Street Journal. Nachdem klar war, dass Vanjoki nicht Nokias Chef wird, entschied er sich im September 2010, nur ein paar Tage nach Elops Ernennung, das Unternehmen nach 19 Jahren zu verlassen.


Atalanttore 09. Sep 2013

Wenn es für Stephen Elop weiter so gut läuft, wird er bald Chef von Microsoft.

Atalanttore 09. Sep 2013

Microsoft bekommt Nokias Designpatente und Lizenzen für technische Patente. Siehe...

xp3zNul47& 09. Sep 2013

Was ist dr Unterschied zwischen Aplle und Nokia? Apple fertigt in China Nokia fertigte...

Versuchsperson 09. Sep 2013

Also auf mich trifft das nicht zu! Ich kenne auch niemanden der WP8 etwas abgewinnen...

Icestorm 09. Sep 2013

MeeGo auf der 820-/920er Hardware wäre natürlich performanter als auf dem N9. Das hätte...

Kommentieren



Anzeige

  1. Web-Devoloper/in
    GAMESROCKET GmbH, Aschaffenburg
  2. Projektleiter (m/w) Project Management Office
    Siemens AG, Erlangen
  3. Software Architect (m/w) - Grafik & Video
    Harman Becker Automotive Systems GmbH, München
  4. IT-Spezialist (m/w) Analytik / Labor
    Phytolab GmbH & Co. KG, Vestenbergsgreuth (Großraum Nürnberg)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Lumina

    PC-BSD zeigt Fortschritte des eigenen Desktops

  2. Cloud

    Niedrigerer Preis und neue Funktionen bei Dropbox

  3. Dragon Age Inquisition

    Multiplayer mit Mikrotransaktionen

  4. Lyft

    Uber soll Konkurrenten mit unsauberen Methoden bekämpfen

  5. Enlightenment

    E19 bekommt offiziell neuen Wayland-Compositor

  6. Cybercrime

    BKA fordert Gesetze zur Ermittlung von Tor-Nutzern

  7. Chrome 37

    Besseres Font-Rendering und 64 Bit für Windows

  8. Neues Instrument Holometer

    Ist unser Universum zweidimensional?

  9. Koei Tecmo

    Capcom sieht Patentverletzungen in 50 Spielen

  10. Windows on Devices

    Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IPv6: Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
IPv6
Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
  1. Containerverwaltung Docker 1.2 erlaubt Regelung von Containerneustarts
  2. Stellenanzeige Facebook will Linux-Netzwerkstack wie in FreeBSD
  3. Für Azure Microsoft gehen US-IPv4-Adressen aus

Formel E: Motorsport zum Zuhören
Formel E
Motorsport zum Zuhören

Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

    •  / 
    Zum Artikel