Abo
  • Services:
Anzeige
Everquest Next
Everquest Next (Bild: Sony Online Entertainment)

Everquest Next Der Spieler als bezahlter Baumeister

Die Community von Everquest Next soll wichtige Elemente der Spielewelt selbst beisteuern können. Sony Online Entertainment geht damit deutlich weiter als andere Studios. Golem.de hat mit den Entwicklern darüber gesprochen und über ihre Erfahrungen mit bezahlten Spielerinhalten.

Anzeige

Es wirkt fast wie der Gegenentwurf zu Titan: Während Blizzard über sein nächstes MMORPG lange so gut wie nichts öffentlich gesagt hat, will Sony Online Entertainment bei Everquest Next die Spieler nach vergleichsweise kurzer Vorarbeit nicht nur regelmäßig über die Entwicklungsarbeiten informieren, sondern sie direkt beteiligen. "Wir machen das Spiel zusammen", sagte Firmenchef John Smedley bei der Präsentation auf einer Fan-Convention in Las Vegas. "Die Entwickler werden in engem Kontakt mit der Community stehen - und zwar nicht nur einmal die Woche oder so, sondern konstant."

Bei der Vorstellung von Everquest Next ist das Wort "Minecraft" zwar nicht gefallen, aber das erfolgreiche Spiel der schwedischen Firma Mojang ist wohl mehr als nur eine Inspiration für das, was Sony Online Entertainment vorhat. Schließlich haben Fans von Minecraft eine ganze Reihe von virtuellen Wunderwerken aus dem Boden gestampft, vom Inselparadies bis zu Mittelerde.

  • Everquest Next (Bilder: SOE)
  • Everquest Next
  • Everquest Next
  • Everquest Next
  • Everquest Next
  • Everquest Next
  • Everquest Next
  • Everquest Next
  • Everquest Next
  • Everquest Next
  • Everquest Next
  • Everquest Next soll nahezu runde Oberflächen bieten,...
  • ... während andere Titel nach Klötzchen aussehen.
  • Everquest Next
  • Everquest Next
  • Everquest Next
  • Everquest Next
  • Everquest Next
Everquest Next soll nahezu runde Oberflächen bieten,...

Auf ähnlich spektakuläre Bauten hoffen die Macher wohl auch für Everquest Next, zumal der Editor einige wichtige Möglichkeiten mehr bieten soll. So sollen sich die Klötzchen nahezu beliebig vergrößern und verkleinern lassen, was wesentlich filigranere Strukturen ermöglicht. Außerdem können die Oberflächen angeschrägt werden, so dass auch nahezu runde Bauten errichtet werden können und das Ganze optisch wenig mit dem typischen Würfel-Look von Minecraft zu tun haben dürfte. Losgehen soll es mit der Veröffentlichung von Everquest Next Landmark im Herbst 2013, einer kostenlos verfügbaren Welt, in der sich Spieler erstmals als Baumeister austoben können.

Ein paar Einschränkungen wird es in Norrath, der Welt von Everquest, allerdings geben. Chefdesigner Dave Georgeson frotzelte bei seiner Präsentation, dass nur das gebaut werden dürfe, was "der Kundendienst zulässt". Gemeint hat er damit wohl eher, dass weder rechtlich geschützte Inhalte (Mittelerde) noch möglicherweise anstößige Bauten (nackte Nymphen) erlaubt sein werden.

Do-it-Yourself für den Itemshop 

eye home zur Startseite
Hotohori 06. Aug 2013

Weiß leider auch nicht wie viel da wirklich möglich wäre bzw. was ein realistische Zahle...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  2. über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Stuttgart
  3. Road Deutschland GmbH, Bretten bei Bruchsal
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 15€ Cashback erhalten
  2. 34,41€ mit Couponcode DIY007

Folgen Sie uns
       


  1. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  2. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  3. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  4. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  5. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  6. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  7. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  8. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  9. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  10. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

  1. Re: Danke Apple

    Seitan-Sushi-Fan | 03:45

  2. Re: mit Linux...

    paris | 03:29

  3. Re: Für mich liegt das nicht am Windows update...

    paris | 03:24

  4. Re: geHyptes Produkt - 99% der Leute können das...

    Shrykull | 03:13

  5. Re: Die Darstellung ist etwas einseitig

    Galde | 02:53


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel