Penultimate 4 kostenlos fürs iPad
Penultimate 4 kostenlos fürs iPad (Bild: Evernote)

Evernote Handschrifterkennung Penultimate 4 kostenlos fürs iPad

Evernote bietet die Penultimate-App für das iPad in der neuen Version 4 kostenlos an. Mit Penultimate kann auf dem iPad mit Fingern oder Stiften geschrieben und das Ergebnis zu Evernote übertragen werden. Eine optische Zeichenerkennung versucht, den Text durchsuchbar zu machen.

Anzeige

Evernote hat den Anbieter der Schreib-App Penultimate im Mai 2012 übernommen und seitdem unverändert für die iOS-Anwendung 0,79 Euro verlangt. Mit der ersten Version, die vom neuen Eigentümer entwickelt wurde, ändert sich das.

  • Penultimate 4 (Bild: Evernote)
  • Penultimate 4 (Bild: Evernote)
  • Penultimate 4 (Bild: Evernote)
  • Penultimate 4 (Bild: Evernote)
  • Penultimate 4 (Bild: Evernote)
Penultimate 4 (Bild: Evernote)

Die iPad-App Penultimate 4 wird ab sofort kostenlos über iTunes angeboten. Die App wurde nun eng mit dem Cloud-Notizzettel-Dienst Evernote verbunden. Die Notizen und Zeichnungen können direkt von Penultimate aus zu Evernote geschickt werden. Die serverbasierte OCR (optical character recognition) versucht, aus den handgeschriebenen Buchstaben und Zahlen computerlesbare Texte zu machen, die der Anwender dann mit Evernote durchsuchen kann.

Außerdem hat Evernote die Oberfläche der App leicht überarbeitet und die Darstellung der Striche auf Retina-Displays, die der Anwender mit seinem Finger oder Stift hinterlässt, verschönert. Die Oberfläche erinnert an ein Notizbuch. Papieroptik und Strichstärke kann der Anwender selbst wählen.

Penultimate 4 erfordert iOS 6 und ist ab sofort kostenlos über den iTunes App Store erhältlich.


Kommentieren



Anzeige

  1. Gruppenleiter/-in Security und IT-Systeme
    Robert Bosch GmbH, Renningen
  2. Senior Software Tester / Testspezialist / Testberater / Senior Software Testconsultant (m/w)
    imbus AG, Möhrendorf (bei Erlangen) und München
  3. Datenspezialist (m/w) Geoinformationssysteme (GIS)
    PTV Planung Transport Verkehr AG, Karlsruhe
  4. Senior Javascript Frontend Developer (m/w)
    tresmo GmbH, Augsburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Haftungsprivilegien

    Wann macht sich ein Hoster strafbar?

  2. Settop-Box

    Skys Streaming-Client ist der Roku 3

  3. Steam

    Square Enix weitet Geo-Lock bei Spielen aus

  4. Smartphone

    LGs 5-Zoll-Display hat einen 0,7 mm dünnen Rand

  5. Staatsanwaltschaft Dresden

    Öffentliche Fahndung nach Kinox.to-Betreiber

  6. Sicherheit

    Nacktscanner jetzt doch für deutsche Flughäfen

  7. HDMI-Handshake

    Firmware 2.0 lässt manche Playstation 4 verstummen

  8. Motorola

    Lenovo übernimmt Googles Smartphone-Sparte

  9. Osquery

    Systemüberwachung per SQL von Facebook

  10. Sicherheitslücke

    Drupal-Team warnt erneut vor Folgen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

    •  / 
    Zum Artikel