Eve Online: Erweiterung bringt mehr Optionen für Kopfgeldjäger
Eve Online (Bild: CCP Games)

Eve Online Erweiterung bringt mehr Optionen für Kopfgeldjäger

Anfang Dezember 2012 will CCP die kostenlose Erweiterung Retribution für Eve Online veröffentlichen. Damit können Spieler unter anderem Belohnungen für das Ausschalten von Korporationen oder Allianzen aussetzen.

Anzeige

Das Universum soll ein bisschen sicherer, aber auch spannender werden - mit der kostenlosen Erweiterung Retribution, die CCP am 4. Dezember 2012 für Eve Online zum Download anbieten möchte. Unter anderem überarbeiten die Entwickler bis dahin das Crimewatch-System, das künftig wesentlich klarer darstellen soll, welche kriminellen Vergehen ein Raumpilot begangen hat - was anderen Spielern die Möglichkeit gibt, gezielt gegen ihn vorzugehen oder ihn schlicht gewähren zu lassen. Außerdem soll es weniger virtuelle Gesetzeslücken geben.

Mehr Optionen sollen Kopfgeldjäger erhalten. Künftig ist es laut CCP möglich, nicht nur auf den Abschuss bestimmter Einzelpersonen eine Belohnung auszusetzen - sondern auch für das Ausschalten großer Verbände oder Allianzen.

Dazu kommen eine Reihe kleinerer Änderungen, etwa an der Nutzerführung, dem Kampfsystem der Fraktionen, bei der künstlichen Intelligenz der NPCs und bei den Schiffsgrafiken. Jede der vier Fraktionen bekommt einen neuen Zerstörer, dazu kommt eine neue Fregatte.

Bereits im Oktober 2012 soll es an einer anderen Front spannend werden: Dann erscheint laut CCP das kostenlose Dust 514 für Playstation 3. Spieler können darin auf Planeten kämpfen und dabei etwa durch Raumpiloten direkt aus Eve Online unterstützt werden.


JeromeMöckel 05. Dez 2012

Hi, ich habe auch Interesse mal in das Spiel rein zu schnuppern. Könnte mir bitte auch...

Anonymer Nutzer 04. Okt 2012

Ich muss mich korrigieren. Die Bombardierungen wären theoretisch von sisi aus möglich...

Thaodan 01. Okt 2012

Thx sieht nicht schlecht aus.

nille02 01. Okt 2012

http://poeticstanziel.blogspot.ca/2012/09/retribution-bounties.html Und hier gibt es...

Sharra 01. Okt 2012

5 Jahre, um zu merken, dass es dir keinen Spass macht. Reife Leistung. Ich gratuliere...

Kommentieren



Anzeige

  1. (Senior-)Systementwickler SAP TRM (m/w)
    ADAC e.V., München
  2. Planungsingenieurin / Planungsingenieur
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. Mitarbeiter Technical Merchant Support (m/w) (Bereich Payment & Risk)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. Projektleiter Forderungsverwaltung (m/w)
    Wirecard Bank AG, Aschheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. NSA-Affäre

    Grüne und Linke stellen Ultimatum für Snowden-Anhörung

  2. Hamburg

    Behörde geht nicht gegen Mitfahrdienst Uber vor

  3. Buchanalyse

    Apple hat E-Book-Startup Booklamp gekauft

  4. Liebessimulation Love Plus

    "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"

  5. Translate Community

    Nutzer sollen Google-Übersetzungen verbessern

  6. TWRP

    Custom Recovery für Android Wear vorgestellt

  7. Daimler

    Mit eigener Hacker-Gruppe gegen Sicherheitslücken

  8. Android Wear

    Tesla Model S mit der Smartwatch bedienen

  9. iFixit

    Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren

  10. Entwicklerstudio

    Crytek räumt finanzielle Probleme ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Google-Suchergebnisse EU-Datenschützer verlangen weltweite Löschung
  2. Google Apps for Business Sprint steigt bei Googles App-Programm ein
  3. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

Nokia Lumia 930 im Test: Das Beste zum Schluss
Nokia Lumia 930 im Test
Das Beste zum Schluss
  1. Lumia 930 Nokias Windows-Phone-Referenz ab kommender Woche erhältlich
  2. Nokia Lumia 930 Windows-Phone-Referenzklasse kommt im Juli
  3. Smartphone Das schnellere 64-Bit-Déjà-vu

    •  / 
    Zum Artikel