Eve Fanfest 2013 TV-Serie, Comics und mystische Codes für Eve Online

Eve Online wird stetig realer. Auf dem Fanfest hat CCP eine TV-Serie mit echten Schauspielern angekündigt. Sie spielt 20.000 Jahre in der Zukunft und basiert auf wahren Begebenheiten.

Anzeige

"Einen Film wollen wir nicht machen", sagte CCP-CEO Hilmar Veigar Pétursson während einer Ansprache an die Presse auf dem Eve Fanfest 2013 in Reykjavik. Die seien einfach zu kurz. Da der Wunsch der Fans nach mehr Bewegtbild aber so groß sei, plant das isländische Unternehmen nun eine Eve-Online-TV-Serie nach dem Vorbild von Game of Thrones, Breaking Bad oder Boardwalk Empire.

Für die Realisierung arbeitet CCP mit dem Isländer Baltasar Kormákur zusammen, der zuletzt den Hollywoodfilm Contraband mit Mark Wahlberg produziert hat und aktuell Rocketman dreht.

Inhaltlich soll die TV-Serie auf wahren Begebenheiten der letzten Dekade von Eve Online basieren, die CCP aktuell via Internetaufruf sammelt. Am 7. Mai 2013 wird dort über die besten Geschichten abgestimmt. Die TV-Serie wird den Untertitel "Based on a true story, 20.000 years from now" (Basiert auf wahren Begebenheiten in 20.000 Jahren) tragen.

Eve Comics

Des Weiteren hat CCP auf dem Fanfest 2013 die Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Comicverlag Dark Horse Comics angekündigt. Dark Horse zeichnet unter anderem für Comichefte zu Sin City, Hellboy oder Star Wars verantwortlich. Auch der Eve-Comic soll den Titel True Stories tragen und auf wahren Begebenheiten der vergangenen zehn Jahre von Eve Online basieren.

Der erste Band wird in der digitalen Version kostenlos sein und 64 Seiten umfassen. Eine gedruckte Fassung soll ebenfalls erscheinen, sie kostet 13 Euro im Eve Store. Für weitere Ausgaben will CCP die via True Stories gesammelten Werke der Community nutzen.

Unter dem Titel Eve Source will das Unternehmen ein weiteres, 184 Seiten umfassendes Buch veröffentlichen, das als Wissenskompendium für Eve und Dust 514 dient und 40 Euro kostet.

Neue Collector's Edition

Eve Online zurück in die Ladenregale. In einer "The Second Decade" genannten Collector's Edition will CCP das Onlinerollenspiel inklusive einiger Boni für Eve Online und Dust 514 anbieten. Neben einem goldenen Pod (dem kleinsten Standardraumschiff in Eve Online) erhalten Käufer zwei, bei Vorbestellung drei Raumschiffe. Für Dust 514 werden exklusive Amarr-Kampfanzüge und Waffenskins freigeschaltet.

  • Eve Online Collector's Edition
  • Eve Online Collector's Edition
  • Eve Online Collector's Edition
  • Eve Online Collector's Edition
  • Eve Online Collector's Edition
  • Eve Online Collector's Edition
  • Eve Online Collector's Edition
  • Eve Online Collector's Edition
  • Eve Online Collector's Edition
  • Eve Online Collector's Edition
  • Eve Online Collector's Edition
  • Eve Online Collector's Edition
  • Eve Online Collector's Edition
  • Eve Online Collector's Edition
  • Eve Online Collector's Edition
  • Eve Online Collector's Edition
  • Eve Online Collector's Edition
  • Eve Online Collector's Edition
  • Eve Online Collector's Edition
  • Eve Online Collector's Edition
  • Eve Online Collector's Edition
  • Eve Online Collector's Edition
Eve Online Collector's Edition

Zum Anfassen und Anhören liegt eine CD-Aufnahme des Symphoniekonzerts des diesjährigen Eve Fanfestes 2013 in der Box. Der weitere Inhalt umfasst ein USB-Hub in Form eines Rifter-Raumschiffs mit vier Steckplätzen sowie ein Buch mit dem Titel "Into the Second Decade", geschrieben von Richie Shoemaker. Das Buch wird einen Überblick der Fraktionen und Technologie von Eve Online beinhalten und Geschichten aus dem Universum erzählen. Eine englische Version des isländischen Gesellschaftsspiels Haettuspil trägt nun den Namen Danger Game und komplettiert das Paket.

Ein sogenannter Mystery Code liegt jeder Sammleredition ebenfalls bei. Er schaltet bei künftigen Erweiterungen für Eve Online und Dust 514 zufallsgenerierte Boni frei, die sich für jeden Spieler unterscheiden sollen.

Die Collector's Edition soll im Oktober 2013 für 150 Euro auf den Markt kommen und kann über den Eve Online Store vorbestellt werden.

Nachtrag vom 27. April 2013, 21:05 Uhr

CCP hat inzwischen die Preise für einige besprochene Artikel veröffentlicht. Die entsprechenden Passagen wurden aktualisiert. Außerdem zeigen wir nun Ausschnitte der CCP Presents Keynote, in denen Hilmar Veigar und Baltasar Kormákur die geplante TV-Serie ankündigen.


Bigfoo29 27. Jun 2013

PLEX meinst du... Pilot Licences, um kostenlos spielen zu können. Kosteten runde 500...

GodsBoss 29. Apr 2013

Weil bei einem Spiel im Zweifel die Realitätsnähe hinter dem Spaß zurückbleiben muss...

Nasenratte 29. Apr 2013

Wir reden hier von CCP... Das Thema mit der 5. Rasse hat sich erledigt, sollten sie nicht...

okst666 27. Apr 2013

Null Problemo. Find es stark, dass ihr so schnell nach CCP Presents schon einen Artikel...

mw (Golem.de) 27. Apr 2013

Danke - habe es nun sowieso ausgetauscht, aber das stimmt natürlich, danke. :))

Kommentieren



Anzeige

  1. Referent (m/w) Lernmanagementsysteme mit Schwerpunkt IT-Fachkonzeption
    Gothaer Finanzholding AG, Köln
  2. Systemtechniker/-in im Network Management Center
    M-net Telekommunikations GmbH, München
  3. Informatiker/in
    Lechwerke AG, Augsburg
  4. Business Analyst / Projekt Manager (m/w)
    Parts Europe GmbH, Wasserliesch bei Trier

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

  2. Element

    Schenkers Windows-Tablet ab 350 Euro - aber ohne Tastatur

  3. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  4. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  5. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  6. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  7. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  8. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen

  9. Lulzsec

    FBI soll von Anonymous-Hacks profitiert haben

  10. Opera Coast 3.0

    Der Gesten-Browser fürs iPhone ist da



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Conversnitch: Die twitternde Abhörlampe
Conversnitch
Die twitternde Abhörlampe

Conversnitch ist eine kleine Lampe, die unauffällig Gesprächsfetzen aus ihrer Umgebung mitschneidet, online eine Spracherkennung durchführt und den Text auf Twitter postet. Die Kunstaktion soll das Bewusstsein für die alltägliche Überwachung wecken.

  1. Menschenrechte Schärfere Exportkontrollen für Spähprogramme gefordert
  2. NSA-Skandal "Europa ist doch keine Kolonie"
  3. Frankreich Geheimdienst greift auf alle Daten von Orange zu

Microsoft: Remote-Desktop-App für Windows Phone
Microsoft
Remote-Desktop-App für Windows Phone

Microsoft hat eine Remote-Desktop-App für Windows Phone veröffentlicht. Damit kann aus der Ferne von einem Smartphone auf einen anderen Windows-Rechner zugegriffen werden, ohne dass auf diesem eine spezielle Software installiert sein muss.

  1. Cortana im Test Gebt Windows Phone eine Stimme
  2. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  3. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone

Palcohol: Der Cocktail in Pulverform
Palcohol
Der Cocktail in Pulverform

Mit kleinem Gepäck unterwegs und trotzdem nicht auf den abendlichen Drink verzichten? Ein US-Unternehmen hat Rum und Wodka in Pulver verwandelt. Zum Trinken einfach mit Wasser aufgießen - zum Schnupfen jedoch nicht geeignet.

  1. OLED Das merkwürdige Bindungsverhalten organischer Halbleiter
  2. Max-Planck-Institut Quantencomputer werden Silizium-Chips ähnlicher
  3. Kognitionswissenschaft Computer erkennt 21 Gesichtsausdrücke

    •  / 
    Zum Artikel