Evasi0n: Jailbreak-Werkzeug aktualisiert
Update des Jailbreaks (Bild: Andreas Donath)

Evasi0n Jailbreak-Werkzeug aktualisiert

Der Evasi0n-Jailbreak von Evad3rs wurde in Version 1.1 veröffentlicht. Sie soll einige Fehler beheben, die in der ersten Version auftraten, die Anfang der Woche erschien.

Anzeige

Nach Angaben der Gruppe Evad3rs, die hinter dem Evasi0n-Jailbreak für iOS 6 und iOS 6.1 steht, wurde die Software seit dem Erscheinen bis zum 5. Februar über vier Millionen Mal heruntergeladen. Nun wurde ein Update veröffentlicht, mit dem Fehler behoben werden sollen.

Der Evasi0n-Jailbreak kann aktuelle iOS-Geräte entsperren und ermöglicht es, unautorisierte Apps zu installieren. Das funktioniert nicht nur mit iPods und iPads, sondern auch mit dem iPhone 5 und dem iPad Mini.

Anwender hatten von einigen Problemen nach dem Jailbreak berichtet. Das waren unter anderem längere Bootzeiten und der Absturz der Wetter-App von Apple. Nach Angaben der Webseite iPodNN wurden diese Fehler in Version 1.1 repariert. Einige weitere Probleme bleiben jedoch bestehen: So erreichen einige Anwender ihre Kaufhistorie im App Store nicht mehr, so dass sie Anwendungen, die sie gekauft und gelöscht hatten, nicht wieder herunterladen können, berichtet iPodNN.

Nach einem Tweet des Jailbreak-Mitentwicklers pod2g verhindert auch die für Entwickler bereits veröffentlichte Beta von iOS 6.1.1 nicht die Technik des Jailbreaks. Das könnte sich aber noch ändern, falls Apple die Lücken, die den Jailbreak überhaupt erst ermöglichen, doch noch vor der Veröffentlichung schließen sollte. Die aktuell herunterladbare Version des Evasi0n-Jailbreaks kann die Beta nicht knacken.

Der Evasi0n-Jailbreak funktioniert mit folgenden Geräten:

  • iPhone 3GS
  • iPhone 4
  • iPhone 4S
  • iPhone 5
  • iPad 2
  • iPad 3
  • iPad 4
  • iPad Mini
  • iPod Touch 4. Generation
  • iPod Touch 5. Generation

Für die Set-Top-Box Apple TV lässt sich dieser Jailbreak nicht einsetzen. Der Jailbreak funktioniert mit Windows, Mac OS X und Linux. Dazu muss das iOS-Gerät per Kabel (30-Pin-Anschluss oder Lightning-Stecker) an den Rechner angeschlossen werden, auf dem die Jailbreak-Software ausgepackt wurde.

Der Evasi0n-Jailbreak 1.1 kann kostenlos heruntergeladen werden.


cyden 08. Feb 2013

ja reicht aus. schrieb irgendeiner der devs auf twitter, ich glaube planetbeing

Karottenkopf51 08. Feb 2013

Wer braucht schon Bluetooth?!

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Spezialist (m/w) Analytik / Labor
    Phytolab GmbH & Co. KG, Vestenbergsgreuth (Großraum Nürnberg)
  2. Software - Programmierer (m/w)
    BEEWEN GmbH & Co. KG, Siegen
  3. Mitarbeiter (m/w) Logistik / Zoll im Bereich Beschaffung
    Martin Bauer GmbH & Co. KG, Vestenbergsgreuth (Großraum Nürnberg)
  4. Project Engineer / Projekt Ingenieur (m/w) Broadcast / Sportanalyse
    ST SPORTSERVICE GmbH, Ismaning bei München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Wartungspanne

    Totalausfall bei Time Warners Internetzugängen

  2. AGB

    Amazon.de verschlechtert Bedingungen für Kreditkarte

  3. Rockstar Games

    GTA 5 wird zu groß für 12-GByte-Playstation

  4. Nach 36 Jahren

    Bundesdatenschutz wird unabhängige Behörde

  5. Lumina

    PC-BSD zeigt Fortschritte des eigenen Desktops

  6. Cloud

    Niedrigerer Preis und neue Funktionen bei Dropbox

  7. Dragon Age Inquisition

    Multiplayer mit Mikrotransaktionen

  8. Lyft

    Uber soll Konkurrenten mit unsauberen Methoden bekämpfen

  9. Enlightenment

    E19 bekommt offiziell neuen Wayland-Compositor

  10. Cybercrime

    BKA fordert Gesetze zur Ermittlung von Tor-Nutzern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Digitale Agenda: Ein Papier, das alle enttäuscht
Digitale Agenda
Ein Papier, das alle enttäuscht
  1. Breitbandausbau Telekom will zehn Milliarden Euro vom Staat für DSL-Ausbau
  2. Zwiespältig Gesetz gegen WLAN-Störerhaftung von Cafés und Hotels fertig
  3. Digitale Agenda Bund will finanzielle Breitbandförderung festschreiben

Test Swing Copters: Volle Punktzahl auf der Frustskala
Test Swing Copters
Volle Punktzahl auf der Frustskala
  1. Flappy Birds Family Amazon krallt sich die flatternden Vögel

Die Paten des Internets: Oliver Samwer - die "Execution-Sau"
Die Paten des Internets
Oliver Samwer - die "Execution-Sau"
  1. Samwer United Internet kauft großen Anteil von Rocket Internet
  2. Oliver Samwer "Sehr viele Unternehmen haben wir zu früh verkauft"
  3. Verivox Tarifvergleichsplattform Toptarif von Konkurrenten gekauft

    •  / 
    Zum Artikel