Eutelsat-Modem
Eutelsat-Modem (Bild: Eutelsat)

Eutelsat Neuer Tooway-Tarif ohne Volumenbegrenzung bei Nacht

Eutelsat bietet ab heute zwei seiner Tarife für Satelliteninternet ohne nächtliche Obergrenze beim Datenvolumen. Ein neuer Tarif für 75 Euro kommt ganz ohne Volumenbegrenzung. Doch Tooway Absolute bekommt nicht jeder.

Anzeige

Eutelsat bietet neue Tarife an: Nutzer von Tooway L oder XL können die Nachtzeiten für Downloads nutzen, ohne dass dadurch das Datenvolumen belastet wird. Das gab das Unternehmen am 4. Februar 2013 bekannt. Der neue Tarif Absolute hat keine Volumenbegrenzung. Doch der Satellitenbetreiber begrenzt die Verfügbarkeit auf die ersten 20.000 Kunden. Neue Hardware wird nicht benötigt.

"Wir haben den Tarif Absolute europaweit bewusst auf 20.000 Kunden limitiert, um mit diesem komplett neuen Angebot erst einmal Erfahrungen zu sammeln", sagte ein Sprecher.

Damit richtet sich der französische Konzern auch an LTE-Nutzer, "die mit ihrem tatsächlichen Datenvolumen zu den nutzungsintensiven Zeiten nicht zufrieden sind."

Eutelsat erklärte: "Wir erreichen inzwischen mit der existierenden Hardware stabile Werte über 20 MBit/s. 24 MBit/s und mehr sind durchaus denkbar, wir müssen aber auch hier erst belastbare Erfahrungen sammeln."

Die neuen Preisempfehlungen

Eutelsat vermarktet seine Internetzugänge nicht selbst, sondern überlässt diesen Markt Resellern. Darum spricht das Unternehmen nur Preisempfehlungen aus.

Der Tarif Tooway S, der von einigen Anbietern zuletzt gar nicht mehr vermarktet wurde, bietet maximal 2 MBit/s im Down- und 1 MBit/s im Upstream mit 2 GByte Datenvolumen im Monat für 19,90 Euro.

Tooway M kommt mit 20 MBit/s (bisher 18 MBit/s) im Down- und 6 MBit/s im Upstream und 10 GByte Datenvolumen für 29,90 Euro und ohne nächtliche Volumenfreiheit.

Alle anderen Tarife bieten den gleichen Down- und Upstream. Tooway L und Tooway XL kommen mit nächtlicher Volumenfreiheit von 23:01 Uhr bis 6:59 Uhr.

Tooway L bietet monatlich 20 GByte Datenvolumen und kostet 39,90 Euro.

Tooway XL bringt 30 GByte Datenvolumen und kostet 49,90 Euro.

Der neue Tarif Tooway Absolute ohne Begrenzung des Datenvolumens kostet 74,90 Euro.

Reseller wie Sat Internet Services und Getinternet verzichten bei allen Endverbrauchertarifen auf Mindestvertragslaufzeiten. Die Verträge sind jeweils zum Monatsende kündbar.

Nachtrag vom 4. Februar 2013, 12:21 Uhr

Golem.de konnte den bisherigen XL-Tarif drei Monate lang auf dem Land in Niedersachsen ausprobieren. Die angegebenen Werte für den Down- und Upload des XL-Tarifs wurden zumeist in Benchmarks erreicht. Als Spitzenwerte haben wir 21,24 MBit/s im Download und 5,24 MBit/s im Upload gemessen.

  • Installation der Satellitenschüssel (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Installation der Satellitenschüssel (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Installation der Satellitenschüssel (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Installation der Satellitenschüssel (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Geräteinstallation und Modem von Tooway (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
Geräteinstallation und Modem von Tooway (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Downloads über Steam waren trotzdem deutlich langsamer, was jedoch mit den Servern von Valve zusammenhängen dürfte. Auch Hänger bei Googles Youtube oder Apple TV traten an manchen Abenden auf und dürften serverseitig begründet gewesen sein. Der Ping von Satelliteninternet scheint für PC-Spiele ungeeignet und bewegt sich zwischen 800 Millisekunden und zwei Sekunden.

Doch das Surfen im Internet litt kaum unter der hohen Reaktionszeit. Auch Internetseiten mit vielen Bildern bauten sich deutlich schneller auf als mit DSL-Lite der Telekom.


Broadband 08. Apr 2013

Also bei Sat (meine Erfahrungen Tooway) ist VoIP kein Problem, Skype auch nicht und SSH...

Broadband 08. Apr 2013

Also mit Umstellung auf die neuen Tarife ein deutliches Plus für Tooway! Mit etwas...

Rombus 05. Feb 2013

Wo soll der Tarif S sein ? Ich kann den nicht finden.

sn0 04. Feb 2013

Als Sat-Internet noch in den Kinderschuhen steckte und die Daten über die üblichen...

BilboNeuling 04. Feb 2013

Technik ist ok, Vertrieb unter aller ... Hatte das ganze 6 Monate, dann kam damals der...

Kommentieren



Anzeige

  1. Funktionsleiter/-in Zeitwirtschaft
    ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen
  2. SAP IT Expert PP/PR (m/w)
    Armacell GmbH, Münster
  3. Informatiker/-in für den Bereich Auftragsabwicklung
    Daimler AG, Düsseldorf
  4. Senior Systemadministrator (m/w) (Microsoft/AD / VMware / Citrix)
    DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. MSI-Cashback-Aktion: Ausgewählte Grafikkarte und Mainboard kaufen
  2. Seagate 8-TB-Festplatte vorbestellbar
    264,00€
  3. Raspberry Pi 2 Modell B / Quad-Core Prozessor / 1GB RAM - inkl. Kühlkörper
    ab 36,44€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Verschlüsselung

    Neue TLS-Angriffe Smack und Freak

  2. OxygenOS von Oneplus

    "Wir wollen keine Funktionen entwickeln, die nerven"

  3. Leap

    Blackberry stellt Smartphone ohne Hardwaretastatur vor

  4. VR-Brille Project Morpheus

    Fast-Endkundenversion jetzt mit 120 Hz Bildrate

  5. Pebble Time Steel

    Die bessere Apple Watch?

  6. Honor 6 Plus

    Android-Smartphone mit Top-Ausstattung und Dual-Kamera

  7. MWC-Tagesrückblick im Video

    Chromatische Aberrationen und Dank an die Kollegen von Heise

  8. Unity Technologies

    Unity 5 mit neuen Grafikfunktionen verfügbar

  9. Windows 7

    Knapp fünf Jahre Haft im ersten PC-Fritz-Urteil

  10. Alcatel Onetouch Idol 3 im Hands On

    Oben, unten, egal



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Screamride im Test: Achterbahn mit Zerstörungsdrang
Screamride im Test
Achterbahn mit Zerstörungsdrang
  1. Test The Book of Unwritten Tales 2 Fantasywelt in rosa Plüschgefahr
  2. Test Grow Home Herzallerliebster Roboter
  3. Test Radiation Island Fantastische Spielwelt auf dem Smartphone

One M9 im Hands on: HTCs Lollipop-Smartphone hat ein Zusatzknöpfchen
One M9 im Hands on
HTCs Lollipop-Smartphone hat ein Zusatzknöpfchen
  1. Topsmartphone Deutscher Shop nennt vorab alle Details zu HTCs One (M9)
  2. HTC Neues One-Smartphone und erste Smartwatch im März

MIPS Creator CI20 angetestet: Die Platine zum Pausemachen
MIPS Creator CI20 angetestet
Die Platine zum Pausemachen
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

  1. Re: Warum immer diese unsinnigen Animationen?

    Inkunabula | 08:00

  2. Re: Wieso konnte er sich nicht mit 5000 Euro...

    Moe479 | 07:59

  3. Re: Leider nicht für Linux

    elgooG | 07:58

  4. Bildschirm zu klein fürs Gehäuse

    Bernie78 | 07:56

  5. Re: Aus einer anderen Perspektive funktioniert...

    wilima | 07:51


  1. 08:01

  2. 07:58

  3. 06:30

  4. 05:55

  5. 22:12

  6. 21:41

  7. 20:41

  8. 18:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel