BSI-Gebäude
BSI-Gebäude (Bild: Qualle/Creative-Commons-Lizenz 3.0 Unported)

Erpressungsschadsoftware Malware blendet jugendpornografisches Bild ein

Das BSI warnt vor einer Erpressungsschadsoftware, die befallene Rechner sperrt. Wer das dabei eingeblendete jugendpornografische Bild abspeichert, macht sich strafbar, warnt das BKA.

Anzeige

Das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) warnt vor einer Ransomware, die Computer infiziert und sperrt. Das gab das BSI am 29. Januar 2013 bekannt. Die Erpressungsschadsoftware fordert zur Zahlung von 100 Euro über die Zahlungsabwickler uKash oder Paysafecard auf, um einen Freigabecode zur angeblichen Entsperrung des Rechners zu erhalten.

BSI und Bundeskriminalamt raten, den Betrag auf keinen Fall zu zahlen. Betroffene Rechner seien bereits mit einer Schadsoftware infiziert, die wesentliche Teile des Betriebssystems verändert habe, um das Pop-up-Fenster zu generieren. "Ein regulärer Zugriff auf Ihr Betriebssystem ist mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nach Begleichung der geforderten Zahlung nicht möglich", erklärte die Behörde.

Dem Nutzer wird unterstellt, dass der Rechner im Zusammenhang mit der Verbreitung von Material zu sexueller Gewalt gegen Kinder, bei terroristischen Aktionen, Urheberrechtsverletzungen oder anderen Straftaten genutzt worden sei. Die Funktionen des Computers seien "aus Gründen unbefugter Netzaktivitäten ausgesetzt worden".

Die Schadsoftware blendet auch ein Foto ein, bei dem es sich nach Einschätzung des Bundeskriminalamtes um eine verbotene jugendpornografische Darstellung handelt. Das BKA weist vorsorglich darauf hin, dass die Sicherung der in der Ransomware "enthaltenen jugendpornografischen Darstellung eine Besitzverschaffung beziehungsweise einen strafbaren Besitz von Jugendpornografie darstellt". Doch wenn das Bild auf dem Rechner angezeigt wird, muss es auch auf der Festplatte/SSD des Computers vorhanden sein.

In dem Pop-up-Fenster der Schadsoftware werden zur Täuschung die Logos des BSI und der Gesellschaft für Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) eingeblendet. Die Software ist ein Trojaner. "Informationen über die Quelle liegen uns leider bislang nicht vor" sagte ein BSI-Sprecher Golem.de. Bisher sind nur Varianten der Schadsoftware bekannt, die auf Windows-Systeme abzielen.

Infizierte Webseiten sind laut deutschen Sicherheitsexperten eines der größten Probleme im Internet: Die Gefahr durch Schadsoftware im Web sehen - nach einer leichten Entspannung im vergangenen Jahr - aktuell 85 Prozent der Befragten als "wichtiges oder sehr wichtiges Sicherheitsthema" an. Damit hat die Bedrohung durch Datei-Downloads oder Infektionen beim Besuch verseuchter Webseiten um 12 Prozent zugenommen und wird wieder als genauso wichtig angesehen wie die Sicherheit mobiler Endgeräte. Das hat die Umfrage Internet-Sicherheit 2013 (PDF) ergeben, die der Providerverband Eco unter 245 Sicherheitsexperten in deutschen Unternehmen durchgeführt hat.


Allahu Snackbar 01. Feb 2013

https://twitter.com/thegrugq/status/297177182848049152

Th3Dan 31. Jan 2013

Diese Art von Schadsoftware kommt hauptsächlich in Form eines Java Drive-Bys auf den...

TTX 30. Jan 2013

Und dann? Haben sie halt den PC mitgenommen? Inwiefern schränkt dich das nun ein dein...

AdmiralAckbar 30. Jan 2013

Als ich mir ein Eingefangen hatte hab ich diesen im Abgesicherten Modus gelöscht (hatte...

Rumpelstilzchen325 29. Jan 2013

Quatsch, das lässt sich alles mit Änderungen in der User-Registry (HKCU) bewerkstelligen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Entwickler (m/w) für Messgeräte der Rundfunk- und Medientechnik
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. Mitarbeiter (m/w) Wissensmanagement
    MAHLE Behr GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. Software Engineer (m/w)
    Cognitec Systems GmbH, Dresden
  4. SPS-Programmierer (m/w)
    Ampack GmbH, Königsbrunn

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  2. NEU: Turtle Beach Ear Force XO FOUR Stealth-Hochleistungs-Stereo-Gaming-Headset - [Xbox One]
    74,96€
  3. TIPP: Twitfish Retro USB-Ventilator - Schwarz
    3,75€ +2,99€ Versand

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Media Broadcast

    DVB-T2 verspricht exklusive Inhalte in 1080p/50

  2. Airbus E-Fan 2.0

    In 38 Minuten nach Calais

  3. Square Enix

    Mac-Version von Final Fantasy 14 zurückgezogen

  4. Smartphone

    Oneplus Two soll unter 450 US-Dollar kosten

  5. Derek Smart

    "Star Citizen wird es nie geben"

  6. IETF

    Rätselaufgaben gegen DDoS-Angriffe auf TLS

  7. Windows 10

    RTM-Version für diese Woche geplant

  8. Hero 4 Session ausprobiert

    Gopros neuer Zauberwürfel

  9. Protest

    WLAN-Störerhaftung soll gegen EU-Recht verstoßen

  10. Mojang

    Spezielle Version von Minecraft für Windows 10



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Hanson Robotics: Technik, die dir zuzwinkert
Hanson Robotics
Technik, die dir zuzwinkert
  1. VW Tödlicher Arbeitsunfall mit einem Roboter
  2. Biomimetik Gepanzerter Roboter kriecht durch Ritzen wie eine Kakerlake
  3. Darpa Robotics Challenge Hubo ist der beste Roboter für den Katastrophenfall

Anonymes Surfen: Die Tor-Zentrale für zu Hause
Anonymes Surfen
Die Tor-Zentrale für zu Hause
  1. Anonymisierung Zur Sicherheit den eigenen Tor-Knoten betreiben
  2. Tor Hidden Services leichter zu deanonymisieren
  3. Projekt Astoria Algorithmen gegen Schnüffler im Tor-Netzwerk

Protokoll: DNSSEC ist gescheitert
Protokoll
DNSSEC ist gescheitert
  1. VPN-Schwachstellen PureVPN veröffentlicht Patch für seine Windows-Software
  2. Security Viele VPN-Dienste sind unsicher

  1. Interessant

    Märchenfee | 21:52

  2. Re: Umweltschützer

    Lapje | 21:51

  3. Re: Mit kommen die Tränen.

    Hotohori | 21:51

  4. Re: CryEngine

    Tom01 | 21:51

  5. Re: Bildqualitaet

    MarioWario | 21:50


  1. 18:12

  2. 18:04

  3. 17:46

  4. 17:38

  5. 16:52

  6. 15:38

  7. 15:11

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel