Abo
  • Services:
Anzeige
Ransomware für Android verschlüsselt Dateien.
Ransomware für Android verschlüsselt Dateien. (Bild: Eset)

Erpressung von Lösegeld: Android-Ransomware verschlüsselt Dateien

Erstmals ist eine Ransomware für Android-Geräte entdeckt worden, die tatsächlich Dateien verschlüsselt. Betroffenen wird ein Zugang zu den Daten versprochen, sobald sie Lösegeld gezahlt haben.

Anzeige

In einer Sex-App versteckt sich die Ransomware namens Android/Simplocker, die von den Sicherheitsspezialisten von Eset entdeckt wurde. Das Besondere an der aktuellen Schadsoftware ist, dass sie vom Betroffenen Geld erpresst und Dateien auf dem Gerät verschlüsselt. Bisher täuschte Android-Ransomware nur vor, dass Dateien verschlüsselt wurden, wie etwa kürzlich die Ransomware Android.Trojan.Koler.A.

Schadsoftware verschlüsselt diverse Dateitypen

Die neu entdeckte Schadsoftware durchsucht die Speicherkarte nach Bildern, Texten, Tabellen, PDF-Dateien und Videodaten, um diese per AES zu verschlüsseln. Der Nutzer hat dann keinen Zugriff mehr auf die Dateien. Er benötigt ein Kennwort, um an die Daten zu gelangen.

Bislang hat sich die Schadsoftware wohl nicht weit verbreitet, über den Google Play Store wird sie nicht verteilt. Die Schadsoftware scheint es vor allem auf russischsprachige Nutzer abzusehen. Nachdem die App Sex.xionix mit den Schadroutinen darin manuell vom Anwender installiert wurde, erscheint ein Warnhinweis in russischer Sprache und im Hintergrund werden die gefundenen Dateien verschlüsselt.

Lösegeldforderung von umgerechnet 16 Euro

Gegen eine Zahlung von umgerechnet 16 Euro an den Dienst MoneXy versprechen die Erpresser, die verschlüsselten Dateien aus der Ferne wieder freizugeben. Es sei nicht davon auszugehen, dass nach der Lösegeldzahlung die Dateien tatsächlich freigegeben werden, meinen die Sicherheitsspezialisten von Eset. Sie empfehlen, prinzipiell nicht auf solche Erpressungsversuche einzugehen.

Schadsoftware sammelt vertrauliche Daten

Neben der Verschlüsselung von Dateien fragt die Ransomware auch vertrauliche Informationen des Nutzers ab. Dazu zählen die IMEI-Nummer des Smartphones oder Tablets, das Modell, der Gerätehersteller und die verwendete Android-Version.

Wie auch bei anderer Android-Schadsoftware müssen sich Nutzer dazu verleiten lassen, die App zu installieren, eine automatische Installation gibt es weiterhin nicht. Zudem muss das Installieren von Android-Apps außerhalb des Play Stores aktiviert sein. Standardmäßig ist es ausgeschaltet.

Wer allerdings auf seinem Gerät einen alternativen Store für Android-Apps nutzt, muss diese Option aktivieren. In Android fehlt leider eine Einstellung, mit der nur das Installieren aus alternativen Stores zugelassen wird, die manuelle Installation von APK-Dateien jedoch verbietet. Das würde es Angreifern erschweren, Schadsoftware auf fremde Geräte zu bekommen. Bis es eine solche Funktion gibt, sollte der Besitzer eines Smartphones oder Tablets sehr genau darauf achten, woher die Apps kommen, die er auf seinem Gerät installiert.


eye home zur Startseite
BRDiger 06. Jun 2014

Haha danke für die Information...kaum zu glauben aber logisch.

F4yt 06. Jun 2014

Was mich halt extrem ankotzt, da ich meinen internen Speicher gerne schone...

KritikerKritiker 06. Jun 2014

hahaha, oder besser "xaxaxaxa", made my morning :D

MystiqueMax 06. Jun 2014

Das erinnert mich an die Pressekonferenz, in der das White House verlauten ließ, dass...

muh3 05. Jun 2014

noch nie einen PC mit <=WindowsXp gehabt? zu den letzten Zeiten von XP musste ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. OSRAM GmbH, Garching bei München
  3. über Ratbacher GmbH, Hamburg
  4. Vaillant GmbH, Remscheid


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 19 % Cashback bekommen
  2. 379,90€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen
  2. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  3. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Kosmobits im Test

    Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!

  2. Open Data

    Daten für den Schweizer Verkehr werden frei veröffentlicht

  3. Telekom

    1,1 Millionen Haushalte erhalten VDSL oder Vectoring

  4. Android-Verbreitung

    Nougat bleibt bei niedrigem Marktanteil

  5. Kernfusion

    Wendelstein 7-X funktioniert nach Plan

  6. Skylake-R

    Intel stellt 14-nm-Prozessoren schon nach acht Monaten ein

  7. Google

    Neue App für persönliche Sicherheit

  8. Android-Dezember-Updates

    Patch für Dirty Cow und Android 7.1.1 mit neuen Emojis

  9. Amazon Go

    Supermarkt ganz ohne Kasse

  10. Apollo Lake

    Intel bringt neue NUC-Mini-PCs mit Atom-Antrieb



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. Micro Focus HP Enterprise verkauft Software für 2,5 Milliarden Dollar

Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

  1. Re: Und dann ist es vorbei ...

    Peter Brülls | 13:01

  2. Re: No chance - seriously

    Raybird | 13:01

  3. Re: das s7 edge, hat einen grösseren akku....

    Carlo Escobar | 12:59

  4. Re: OT: Oneplus One

    Häxler | 12:58

  5. Re: Induktiv laden gehört verboten

    JouMxyzptlk | 12:57


  1. 12:01

  2. 11:52

  3. 11:51

  4. 11:48

  5. 11:39

  6. 11:39

  7. 11:32

  8. 11:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel