Erfindungen: IBM führt US-Patentliste 2012 an
IBM hat 2012 die meisten Patente erhalten. (Bild: Paul J.Richards/AFP/Getty Images)

Erfindungen IBM führt US-Patentliste 2012 an

IBM hat in den USA die meisten Patente im Jahr 2012 erteilt bekommen. An zweiter Stelle liegt Samsung. Microsoft rangiert auf Platz 6, Apple auf Platz 22. IBMs Patente behandeln unter anderem Big Data, Datenanalyse oder Sicherheit.

Anzeige

In den USA sind 2012 die meisten Patente an IBM erteilt worden. Damit führt das Unternehmen mit 6.780 neuen Patente die Bestenliste zum zwanzigsten Mal hintereinander an. In die Top Ten haben es auch Samsung mit 5.081 Patenten auf Platz 2 sowie die drei japanischen Konzerne Canon (3.174 Patente), Sony (etwa 3.032) und Panasonic (2.769 Patente) geschafft, die die Plätze 3, 4 und 5 belegen.

An 6. Stelle hat sich Microsoft mit 2.613 Patenten platziert. Auf Platz 7 liegt Toshiba und auf Platz 8 das taiwanische Unternehmen Hon Hai Precision Industry Co Ltd, das besser unter dem Namen Foxconn bekannt ist. Die Top Ten schließen das US-Unternehmen General Electric und der südkoreanische Konzern LG Electronics ab.

Weiter unten haben sich Google mit 1.151 auf Platz 21 und Apple mit 1.136 Patenten auf Platz 22 in die Liste eingereiht. Deutsche Firmen sind in der Liste bis Platz 50 zwei Mal vertreten. Siemens liegt auf Platz 30 mit 977 Patenten, während Bosch Rang 42 mit 748 Patenten belegt.

Weltweit liegt zumindest 2011 China mit 24,6 Prozent der weltweit genehmigten Patente noch vor den USA mit 23,5 Prozent. Die beim europäischen Patentamt genehmigten Patente liegen bei nur 6,7 Prozent. Die Nationen Südkorea und Japan liegen mit jeweils 8,4 beziehungsweise 16 Prozent noch vor dem gesamten europäischen Raum. Die Zahlen stammen von der World Intellectual Property Organization (WIPO), die ihren Bericht Anfang Dezember 2012 veröffentlicht hat.


Netspy 12. Jan 2013

Hier bei Golem? Wohl eher sehr selten.

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Manager CRM (m/w)
    Kontron AG, Augsburg
  2. IT-Prozess- und Anwendungsberater (m/w) Produktinformationsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen (bei Stuttgart)
  3. Software-Entwickler Java / JavaScript (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim
  4. Gruppenleiter (m/w) für Software-Qualitätsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen bei Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Pangu 1.0.1

    Jailbreak für iOS 8.1

  2. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  3. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  4. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  5. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  6. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  7. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  8. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  9. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  10. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  2. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars
  3. Raumfahrt Asteroidensonde Hayabusa-2 ist startklar

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel