Robotereinsatz in Mirandola: UGV fertigt 3D-Karte
Robotereinsatz in Mirandola: UGV fertigt 3D-Karte (Bild: DFKI)

Erdbeben in Italien Roboter erkunden beschädigte Kirchen

Deutsche und italienische Wissenschaftler haben im Auftrag von Behörden und Rettungskräften mit Robotern zwei Kirchen in Italien inspiziert. Ziel war, die Schäden zu begutachten, die zwei Erdbeben an den Gebäuden angerichtet hatten.

Anzeige

Roboter haben in der norditalienischen Stadt Mirandola zwei Kirchen inspiziert. Diese waren bei einem Erdbeben im Mai schwer beschädigt worden. Mit vier Robotern erkundeten deutsche und italienische Wissenschaftler vom 24. bis 27. Juli die beiden Gotteshäuser.

Zwei Kirchen

Die Forscher des Deutschen Instituts für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Saarbrücken und der Universität La Sapienza in Rom waren mit zwei Drohnen und zwei fahrenden Robotern (Unmanned Ground Vehicle, UGV) nach Mirandola gekommen. Damit sollten sie im Auftrag der Feuerwehr und des italienischen Kulturministeriums herausfinden, welche Schäden das Beben in der Kirche San Francesco d'Assisi und im Dom angerichtet hat. Ziel war, den Zustand der Kunstwerke zu dokumentieren und herauszufinden, ob die Gebäude strukturelle Schäden davongetragen hatten.

Das siebenköpfige Team untersuchte zuerst die Kirche San Francesco d'Assisi, deren Dach eingestürzt war. Dabei wurden das Mittel- und ein Seitenschiff beschädigt. Zunächst verschafften sich die Forscher mit Hilfe des Quadrocopters einen Überblick über die Situation.

3D-Karte vom UGV

Dabei ging es zum einen darum, zu bestimmen, welche Bereiche der Kirche zugänglich sind und welche Kunstwerke einer näheren Betrachtung unterzogen werden sollten. Gesteuert wurde die Drohne anhand von Livevideobildern von einem Piloten und einem Sicherheitsspezialisten. Danach wurde ein UGV in die Kirche geschickt, das weitere Videobilder lieferte sowie eine 3D-Karte des weitgehend intakten Seitenschiffs anfertigte

  • Ein UGV erkundet die Kirche  San Francesco in Assisi... (Foto: DFKI)
  • ... und den Dom in Mirandola. Beide Kirchen wurden durch Erdbeben beschädigt. (Foto: DFKI)
Ein UGV erkundet die Kirche San Francesco in Assisi... (Foto: DFKI)

Am nächsten Tag wurde auf vergleichbare Weise der Dom der Stadt untersucht: Zunächst ließen die Forscher mehrfach die Drohnen in die Kirche fliegen. Sie dokumentierten als erstes Schäden an der Decke und an den Bögen im westlichen Schiff. Dann erkundeten sie das Hauptschiff. Zudem flogen die Forscher mit den Drohnen den Glockenturm ab, um dessen Zustand zu begutachten. Mit dem UGV erkundeten sie schließlich die zugänglichen Teile des Kirchenschiffs.

Mehrere Erdbeben

Die norditalienische Region Emilia-Romagna, in der sich Mirandola befindet, wurde im Mai von zwei schweren Erdbeben getroffen: Das erste Beben am 20. Mai, dessen Epizentrum bei Camposanto lag, hatte eine Magnitude von 6,0. Neun Tage später bebte die Erde erneut, dieses Mal mit einer Stärke von 5,8. Das Epizentrum war bei Medolla. Nachbeben gab es am 3 . und am 6. Juni.

Der Einsatz war Teil des europäischen Forschungsprojektes Nifti. Dessen Ziel ist, gemeinsame Einsätze von Menschen und Robotern durchzuführen, wie es in Mirandola Ende Juli der Fall war. Beteiligt sind neben dem DFKI und der Universität La Sapienza fünf weitere Forschungseinrichtungen sowie zwei Feuerwehren.


Kommentieren



Anzeige

  1. Cloud Consultants (m/w)
    Storm Reply, Hamburg
  2. Mitarbeiter Testmanagement (m/w)
    afb Application Services AG, München
  3. Softwareentwickler (m/w)
    PES-Ingenieurgesellschaft mbH, Hösbach
  4. IT System- und Anwendungsbetreuer (m/w)
    PETER HAHN GmbH, Winterbach bei Stuttgart

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Guild Wars 2 Heart of Thorns Vorverkaufsbox
    44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. VORBESTELLBAR: Risen 3 Enhanced Edition (PS4)
    39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 21.08.
  3. The Witcher 3: Wild Hunt
    44,99€ USK 18

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Aria

    Gerät ermöglicht Smartwatch-Steuerung per Fingerschnippen

  2. Funktechnik

    Daimler und Qualcomm vernetzen das Auto

  3. Projekt Astoria

    Algorithmen gegen Schnüffler im Tor-Netzwerk

  4. Raumfahrt

    Marsrover Curiosity sieht wieder scharf

  5. Server-Prozessor

    Intels Skylake-EX bietet 28 Kerne und sechs Speicherkanäle

  6. Berlin E-Prix

    Motoren, die nach Star Wars klingen

  7. Licht

    Indoor-Navigationssystem führt zu Sonderangeboten im Supermarkt

  8. Handmade

    Amazon bereitet Marktplatz für Handgefertigtes vor

  9. BND-Skandal

    EU-Kommissar Oettinger testet Kryptohandy

  10. BND-Affäre

    Keine Frage der Ehre



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Angriff auf kritische Infrastrukturen: Bundestag, bitte melden!
Angriff auf kritische Infrastrukturen
Bundestag, bitte melden!
  1. Spionage NSA wollte Android-App-Stores für Ausspähungen nutzen
  2. Cyberangriff im Bundestag Ausländischer Geheimdienst soll Angriff gestartet haben
  3. Stellenausschreibung Das GCHQ sucht White-Hat-Hacker

BND-Selektorenaffäre: Die stille Löschaktion des W. O.
BND-Selektorenaffäre
Die stille Löschaktion des W. O.
  1. BND-Chef Schindler "Wir sind abhängig von der NSA"
  2. BND-Metadatensuche "Die Nadel im Heuhaufen ist zerbrochen"
  3. Geheimhaltung IT-Experten wollen die NSA austricksen

The Witcher 3 im Grafiktest: Mehr Bonbon am PC
The Witcher 3 im Grafiktest
Mehr Bonbon am PC
  1. Sabotagevorwurf Witcher-3-Streit zwischen AMD und Nvidia
  2. The Witcher 3 im Test Wunderschönes Wohlfühlabenteuer
  3. The Witcher 3 30 weitere Stunden mit Geralt von Riva

  1. Re: Sollen wir wirklich auf uns aufmerksam machen?

    plutoniumsulfat | 15:22

  2. Re: Sorry, aber das ist doch totaler Blödsinn!

    lisgoem8 | 15:21

  3. Re: Access ?

    hwrage | 15:21

  4. Re: menschlicher Akku schaut immer noch besser aus

    pansono | 15:13

  5. Re: Dann lieber Rolex

    Netspy | 15:10


  1. 13:40

  2. 12:15

  3. 11:28

  4. 11:11

  5. 10:25

  6. 21:43

  7. 14:05

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel