Epson Expression Photo: Multifunktionsgeräte drucken 300 Jahre haltbare Fotos
Epson Expression Photo XP-850 (Bild: Epson)

Epson Expression Photo Multifunktionsgeräte drucken 300 Jahre haltbare Fotos

Epson hat zwei Tintenstahler-Multifunktionsgeräte vorgestellt, die speziell für den Fotodruck entwickelt wurden. Die Drucke sollen durch eine Spezialtinte bis zu 300 Jahre haltbar sein.

Anzeige

Die Epson-Modelle Expression Photo XP-850 und Expression Photo XP-750 sind Multifunktionsdrucker, die außer über das Tintendruckwerk über einen Scanner und eine Kopierfunktion verfügen. Der XP-850 hat außerdem eine Faxfunktion.

  • Epson Expression Photo XP-850 (Bild: Epson)
  • Epson Expression Photo XP-750 (Bild: Epson)
Epson Expression Photo XP-850 (Bild: Epson)

Über WLAN kann auch schnurlos gedruckt und gescannt werden. Die Geräte unterstützen Apple Airprint und Google Cloud Print. Dazu kommt ein Ethernet-Anschluss. Gescannt wird mit einer Auflösung von 2.400 x 4.800 dpi. Die Druckgeschwindigkeit gibt Epson mit bis zu 32 DIN-A4-Seiten pro Minute an, wobei damit die Geschwindigkeit bei geringster Druckqualität gemeint ist.

Die "Claria Photo HD"-Tinte von Epson soll Fotodrucke mit einer Haltbarkeit von bis zu 300 Jahren ermöglichen. Die Drucker arbeiten mit sechs Tinten auf Pigmentbasis. Der Unterschied zwischen beiden Geräten: Beim Epson Expression XP-850 ist noch ein automatischer Einzug für doppelseitiges Scannen, Kopieren und Faxen eingebaut.

Glatter Papierweg für schwere Papiere und Pappen

Neben einem normalen Papiereinzug ist eine gesonderte Papierzuführung an der Rückseite vorhanden, über die Karton und schweres Papier eingezogen werden können. An der Vorderseite befinden sich zwei Papierkassetten. Wer will, kann über einen Einschub auch geeignete DVDs und CDs bedrucken.

Der Expression Photo XP-750 soll ab November für rund 230 Euro erhältlich sein. Für den Expression Photo XP-850 verlangt Epson rund 270 Euro. Den Preis für die Tintenpatronen, die für die 300jährige Haltbarkeit der Drucker verantwortlich sind, teilte Epson bislang noch nicht mit.


redbullface 06. Sep 2012

Ich würde gerne wissen ob das von euch ausgedachte Zahlen sind.

fehlermelder 05. Sep 2012

wie schon gesagt, hier geht es ja um Privat. Kann im Museum landen, ist aber nicht von...

Anonymer Nutzer 05. Sep 2012

Was aber aus kostengründen ohnehin keiner tun würde ;)

Fotobar 05. Sep 2012

Zum einen wird sich Epson mit einer kleingedruckten Richtlinie über diese gewagte Aussage...

Fotobar 05. Sep 2012

Was soll denn soeine Patrone kosten, und wie viele Drucke übersteht eine Patrone...

Kommentieren



Anzeige

  1. Web Designer (m/w)
    PRODINGER|GFB Tourismusmarketing, München
  2. Linux Systemadministrator (m/w)
    Gameforge AG, Karlsruhe
  3. Softwareentwickler (m/w) im Bereich Oracle
    Nemetschek Allplan Systems GmbH, München
  4. Fachinformatiker (m/w)
    Clemens Kleine Dienstleistungen GmbH & Co. KG, Düsseldorf

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitslücke bei Android

    AOSP-Browser soll über Javascript angreifbar sein

  2. Betriebssystem

    Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10

  3. Verschlüsselung

    PEP will Nachrichtenverschlüsselung einfacher machen

  4. Dreijahresplan

    EA will Spielervertrauen zurückgewinnen

  5. Netflix-Start in Deutschland

    Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt

  6. Nachfolger von Windows 8

    Microsoft zeigt Windows 9 am 30. September

  7. Verschlüsselung

    Encrypt-then-MAC für TLS standardisiert

  8. Cyanogenmod

    Neue Monatsversion bringt verbessertes Bug-Tracking

  9. IMHO

    Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen

  10. AVMs neuer VDSL-Router

    Fritzbox 3490 hat sechs Antennen für ein schnelles WLAN



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Destiny: Schicksal voller Widersprüche
Test Destiny
Schicksal voller Widersprüche
  1. Destiny 500 Millionen US-Dollar Umsatz mit "steriler Welt"
  2. Destiny "Größter Unterschied sind sehr pixelige Schatten"
  3. Bungie Kostenloses Upgrade von Old- zu Current-Gen-Konsolen

DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  2. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

Rezension What If: Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
Rezension What If
Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
  1. Transistoren Rechnen nach dem Schmetterlingsflügel-Prinzip
  2. MIT-Algorithmus Wie rotiert Schrott in Schwerelosigkeit?
  3. Neues Verfahren Yale-Forscher formt Smartphone-Hüllen aus metallischem Glas

    •  / 
    Zum Artikel