Epic Games Vollversion der Unreal Engine 3 läuft unter Windows RT

Gemeinsam mit Nvidia hat Epic Games in Berlin gezeigt, dass die Unreal Engine 3 auch auf Tablets mit Windows RT läuft. Nun könnten die Publisher Reihen wie Mass Effect oder Borderlands vergleichsweise einfach portieren.

Anzeige

Am Stand von Asus hat Epic Games auf der Internationalen Funkausstellung (Ifa) in Berlin seine Unreal Engine 3 auf einem Tablet vorgeführt. Zu sehen war die Techdemo "Epic Citadel". Die ist zwar schon gut zwei Jahre alt, wirkt aber immer noch spektakulär. Laut Epic läuft die Demo auf dem mit einem Tegra 3 ausgestatteten Asus Vivo Tab RT (das bislang als Tablet 600 vorgestellt war) mit 35 bis 40 Bildern pro Sekunde.

Laut Epic-Vizechef Mark Rein läuft die Unreal Engine 3 auf Windows RT mit allen Funktionen von DirectX-9 sowie allen Shadern ohne Einschränkungen. Das bedeutet, dass Entwickler oder Publisher ihre Konsolen- und PC-Spiele - auch ältere - ohne sonderlich großen Arbeitsaufwand auf Tablets mit dem Microsoft-Betriebssystem portieren könnten; umfangreiche Anpassungen wären allerdings teils bei der Bedienung nötig. Epic weist darauf hin, dass die Engine nun auch offiziell auf Windows 8 läuft. Entwickler mit den entsprechenden Lizenzen können ab sofort auf die neuen Fassungen zugreifen.


fad al-erroh 31. Aug 2012

mittlerweile empfinde das uninformierte geblubber der linux-eiferer als noch...

wmayer 30. Aug 2012

In Laptops hat man doch auch z.B. die 660M. Und so lahm ist die ja wohl auch nicht. "Die...

Cohaagen 30. Aug 2012

So verkrüppelt scheint die iOS-Version aber auch nicht zu sein. http://www.golem.de/1012...

Kommentieren



Anzeige

  1. Informatiker/in
    Lechwerke AG, Augsburg
  2. DB2 Senior Consultant (m/w)
    ORDIX AG, Wiesbaden, Köln oder Neu-Ulm
  3. Referent (m/w) Lernmanagementsysteme mit Schwerpunkt IT-Fachkonzeption
    Gothaer Finanzholding AG, Köln
  4. SAP Inhouse Berater BI (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  2. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  3. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  4. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  5. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  6. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen

  7. Lulzsec

    FBI soll von Anonymous-Hacks profitiert haben

  8. Opera Coast 3.0

    Der Gesten-Browser fürs iPhone ist da

  9. Linux 3.13

    Canonical übernimmt erneut Kernel-Langzeitpflege

  10. Klötzchen

    Dänemark in Minecraft nachgebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel