GCC 4.8 ist erschienen.
GCC 4.8 ist erschienen. (Bild: GCC)

Entwicklungsumgebungen GCC 4.8.0 wechselt zu C++

Der Code der GNU Compiler Collection (GCC) basiert ab der soeben erschienen Version 4.8.0 auf C++. Von Google stammen ein neuer Adress- und Thread-Sanitizer.

Anzeige

Wer GCC 4.8.0 selbst kompilieren will, braucht künftig einen C++-Compiler, der C++ 2003 beherrscht. Als Grund nennen die Entwickler unter anderem, dass das C++-Subset C ebenso effizient sei, wie C selbst. Außerdem soll der Umstieg auf C++ die Entwicklung von Schnittstellen und die Codepflege erleichtern. Immerhin, so die Entwickler, sei C++ eine standardisierte, bekannte und populäre Programmiersprache.

Von Google kommt der Adress-Sanitizer, mit dem sich schnell Speicherfehler aufspüren lassen sollen, etwa Heap-, Stack- oder globale Bufferoverflows und Use-after-free-Bugs. Er funktioniert unter GNU/Linux auf Intel-basierten 32- und 64-Bit-Systemen, PowerPCs, ebenfalls in der 32- und 64-Bit-Varainte, und auf 32-Bit- und 64-Bit-Darwin-Systemen. Ebenfalls von Google stammt der neue Thread-Sanitizer für x86-64-Systeme mit Linux, der Wettlaufsituation verhindern soll.

Besseres Debuggen

Statt der Optimierungsstufe -O0 können Entwickler künftig in der Testphase die neue Optimierungsstufe -Og wählen, mit der eine bessere Leistung beim Debugging erzielt werden kann. Das Standardformat für die Ausgabe von Debugging-Informationen basiert künftig auf Dwarf4.

Die Beseitigung partieller Redundanzen erledigt die neue Option -ftree-partial-pre deutlich aggressiver als zuvor. Wer die Optimierungsstufe -O3 wählt, schaltet die Option automatisch ein. Weitere Verbesserungen erhielt der Link-Time-Optimizer. Außerdem gibt es einen neuen Symbol-Table, der auf Callgraph und Varpool basiert und ein neues API bietet.

Mehr C++11

Während die Unterstützung für C nur wenig verbessert wurde, wurde diejenige für C++ um eine Reihe neuer Funktionen aus C++11 erweitert, darunter das Keyword thread_local oder vererbte Konstruktoren. In der Runtime-Bibliothek Libstdc++ wurde die zunächst experimentelle Unterstützung für C++11 eingebaut.

Mit GCC 4.8.0 lassen sich künftig Anwendungen für ARMs 64-Bit-Architektur (AArch64) kompilieren, die auf den Prozessoren Cortex-A53 und Cortex-A57 laufen. Auf den 32-Bit-Varianten unterstützt GCC 4.8.0 ARMv8.

Sämtliche Änderungen haben die Entwickler auf ihrer Webseite zusammengefasst. GCC 4.8 ist ebenfalls dort als Download erhältlich.


hb 25. Mär 2013

Wie gesagt - ich habe eine Weile nicht mehr drauf geschaut. Vielleicht lohnt es sich mal...

fletschge 25. Mär 2013

Kann ja verstehen dass man C++ nicht unbedingt mögen muss. Aber so wehement dagegen...

frostbitten king 25. Mär 2013

Haha Funkprog. Meinst den Jens Knoop (fand den als Vortragenden nicht sehr prickelnd, um...

QDOS 24. Mär 2013

Den Code kannst du in der Form sowohl durch einen C als auch einen C++ Compiler schießen...

bstea 24. Mär 2013

Wenn's hochkommt, benutzt man das noch bei Google, außerhalb der Kosmos ist mir das noch...

Kommentieren



Anzeige

  1. Head of IT (m/w)
    Picanova GmbH über Dr. Falk Graf von Westarp, Köln
  2. Mit­arbei­ter (m/w) Kunden­service mit den Schwer­punkten Bei­träge (BauGB, KAG) und Fried­hofs­verwal­tung
    AKDB, Landshut
  3. Medieninformatiker/in
    Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Regensburg
  4. Field Service Ingenieur (m/w)
    ABB AG, Dienstsitz Hamburg, Einsatzgebiet Norddeutschland

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. PREIS-TIPP: Toshiba STOR.E Basics 1TB externe Festplatte 2,5" USB 3.0
    53,10€
  2. Ausgewähltes Speedlink Lautsprechersystem kaufen und Bluetooth-Lautsprecher gratis erhalten
  3. Seagate 8-TB-Festplatte vorbestellbar
    264,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. 3D-Drucker im Lieferwagen

    Amazon will Waren auf dem Weg zum Kunden produzieren

  2. Play Store

    Google integriert Werbung in die App-Suche

  3. Abenteuer erneuerbare Energie

    Solar Impulse startet zum Weltflug mit Sonnenergie

  4. Geheimdienstchef Clapper

    Cyber-Armageddeon ist nicht zu befürchten

  5. LTE-Nachfolger

    Huawei baut mit M-net in München Testnetz für 5G-Mobilfunk

  6. Top-Level-Domain

    Google kauft .app für 25 Millionen US-Dollar

  7. Umstieg auf Bitcoin

    Paypal kündigt Dotcoms Mega wegen Verschlüsselung

  8. Easter Egg

    Tesla Model S wird zu Bonds Tauch-Lotus

  9. Elon Musk

    Acht Kilometer Hyperloop für Kalifornien

  10. London

    Animierte Miniaturwelt für Apple Maps



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Lifetab P8912 im Test: Viel Rahmen für wenig Geld
Lifetab P8912 im Test
Viel Rahmen für wenig Geld
  1. Medion Lifetab P8912 9-Zoll-Tablet mit Infrarotsender kostet 180 Euro
  2. Medion Life X5001 5-Zoll-Smartphone mit Full-HD-Display für 220 Euro
  3. Lifetab S8311 8-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem im Metallgehäuse für 200 Euro

Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Zertifizierungspflicht: Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
Zertifizierungspflicht
Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
  1. U-Bahn Neue Überwachungskameras können schwenken und zoomen
  2. Matthew Garrett Intel erzwingt Entscheidung zwischen Sicherheit und Freiheit
  3. Netgear WLAN-Router aus der Ferne angreifbar

  1. Re: Was Google damit vorhat?

    minecrawlerx | 12:37

  2. Re: Was in meinem Keller liegt

    azeu | 12:37

  3. Re: Oje - In Amerika ein Eigentor

    der_wahre_hannes | 12:37

  4. Re: Kim lebe wohl

    red creep | 12:35

  5. Re: IMHO: Hyperloop wird scheitern

    cepe | 12:34


  1. 12:37

  2. 12:21

  3. 12:08

  4. 12:07

  5. 11:58

  6. 11:44

  7. 11:26

  8. 11:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel