Abo
  • Services:
Anzeige
LLVM soll eine Non-Profit-Organisation werden.
LLVM soll eine Non-Profit-Organisation werden. (Bild: LLVM)

Entwicklertools: LLVM möchte gemeinnützig werden

LLVM soll eine Non-Profit-Organisation werden.
LLVM soll eine Non-Profit-Organisation werden. (Bild: LLVM)

Einige Entwickler wollen das LLVM-Projekt zu einer eigenständigen Non-Profit-Organisation machen. Am leichtesten wäre dies als Mitglied der Software Freedom Conservancy, die durch ihre Busybox-Klagen bekanntwurde.

Führende Teile der Entwicklergemeinde von LLVM planen, das Projekt in eine gemeinnützige Organisation umzuwandeln. Der einfachste Weg dorthin ist eine Mitgliedschaft in der Dachorganisation Software Freedom Conservancy (SFC). Die SFC machte sich durch die vehemente Durchsetzung der GPL für das Busybox-Projekt einen Namen.

Anzeige

Neutraler Boden für LLVM

Der LLVM-Projekt-Mitbegründer und Apple-Angestellte Chris Lattner initiierte die Bewerbung um eine Mitgliedschaft bei der SFC und erklärt einige der Gründe dafür in einem Mailinglisten-Thread. Demnach hält es Lattner für erstrebenswert, dass LLVM auf "neutralen Boden" komme.

Seit der Gründung nutzt das LLVM-Projekt die Infrastruktur der University of Illinois at Urbana-Champaign. Lattner zufolge führt das aber zu Problemen bei der Annahme und vor allem beim Verteilen von Spendengeldern, die zum Beispiel für Entwicklertreffen gesammelt werden. Derzeit übernimmt das die Universitätsverwaltung. Als eigenständige Organisation oder eben als SFC-Mitglied wäre dies für das Team viel leichter.

Zudem wäre es möglich, die Infrastruktur von LLVM sponsern zu lassen oder sie sogar zu einem anderen Hoster zu verlegen, um eine bessere Verfügbarkeit zu erreichen. Nicht zuletzt bliebe dem Team der "administrative Mehraufwand" als SFC-Mitglied erspart.

Keine Rechtsdurchsetzung erwünscht

Lattner stellt auch klar, dass es bei einer möglichen SFC-Mitgliedschaft nicht darum gehen soll, das Urheberrecht der Entwickler gerichtlich durchzusetzen. Vielmehr könnte die SFC dabei helfen, den LLVM-Code in eine MIT-Lizenz zu überführen, was derzeitige Unklarheiten beseitigen könnte.

Ein tatsächlicher Lizenzwechsel wird derzeit jedoch noch nicht diskutiert. Ob und wann LLVM eine eigenständige Organisation oder SFC-Mitglied wird, ist ebenfalls noch nicht entschieden.

Die bekannteste Software des Projekts ist wohl der Compiler Clang, der zusammen mit den LLVM-Kernbibliotheken als freizügig lizenzierter Ersatz für die Gnu Compiler Collection (GCC) dient, die unter der Copyleft-Lizenz GPL erhältlich ist. Vor allem deshalb nutzen Apple oder auch das FreeBSD-Projekt LLVM als Bestandteil ihrer Entwicklungswerkzeuge.


eye home zur Startseite
stoneburner 20. Sep 2012

apple unterstückt das projekt, der chefentwickler und einige andere sind bei apple...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. FERCHAU Engineering GmbH, Hamburg
  3. Blickle & Scherer Kommunikationstechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 699,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Sony

    Playstation 4 Slim bietet 5-GHz-WLAN

  2. Exploits

    Treiber der Android-Hersteller verursachen Kernel-Lücken

  3. Nike+

    Social-Media-Wirrwarr statt "Just do it"

  4. OxygenOS vs. Cyanogenmod im Test

    Ein Oneplus Three, zwei Systeme

  5. ProSiebenSat.1

    Sechs neue Apps mit kostenlosem Live-Streaming

  6. Raumfahrt

    Juno überfliegt Jupiter in geringer Distanz

  7. Epic Loot

    Ubisoft schließt sechs größere Free-to-Play-Spiele

  8. Smart Home

    Philips-Hue-Bewegungsmelder und neue Leuchten angekündigt

  9. Multirotor G4

    DLRG setzt auf Drohne zur Personensuche im Wasser

  10. Android 7.0

    Erste Nougat-Portierung für Nexus 4 verfügbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy Note 7 im Test: Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
Galaxy Note 7 im Test
Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
  1. Samsung Display des Galaxy Note 7 ist offenbar nicht kratzfest
  2. PM1643 & PM1735 Samsung zeigt V-NAND v4 und drei Rekord-SSDs
  3. Gear IconX im Test Anderthalb Stunden Trainingsspaß

Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

  1. Re: Kann kein Erfolg werden

    DebugErr | 16:28

  2. Re: Alternative zur CM-Installation

    Qbit42 | 16:26

  3. Re: Wer gegen F2P-Games und InGame-Käufe ist, ...

    Koto | 16:26

  4. Re: JOI what?

    Mavy | 16:25

  5. Re: Wenn wir jetzt noch den Faktor "bei gleicher...

    opodeldox | 16:25


  1. 16:26

  2. 14:08

  3. 12:30

  4. 12:02

  5. 12:00

  6. 11:39

  7. 10:22

  8. 09:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel