Entertain to go: Fernsehen auf Smartphone, Tablet oder Notebook

Entertain to go Fernsehen auf Smartphone, Tablet oder Notebook

Das IPTV-Angebot der Telekom kann mit Entertain to go künftig auch auf dem Smartphone, Tablet oder Notebook genutzt werden, zunächst im heimischen WLAN, später auch unterwegs. Zudem soll es eine Remote Control App für Entertain geben.

Anzeige

Die Deutsche Telekom zeigt auf der Ifa Entertain to go. Damit können Zuschauer auch auf dem Smartphone, Tablet und Notebook fernsehen. Allerdings startet das Angebot nur mit einer eingeschränkten Senderauswahl: 40 TV-Sender sowie die Onlinevideothek sollen zunächst im heimischen Netz zur Verfügung stehen. Darunter sind die öffentlich-rechtlichen Sender wie ARD, ZDF und 3sat sowie Privatsender wie ProSieben, SAT.1 und Kabeleins. Die Sender der RTL-Gruppe nennt die Telekom nicht.

Während eine Sendung auf dem Fernseher läuft, kann auf dem Tablet-PC eine andere interessante Sendung gesucht werden, die sich dann mit einem Klick auch auf den großen Bildschirm bringen lässt. Zudem haben Entertain-to-go-Kunden auch über Mobilfunk und WLAN Zugriff auf die Onlinevideothek der Telekom. In einem nächsten Schritt soll Entertain to go mit den entsprechenden Sendern auch via Mobilfunk für unterwegs angeboten werden.

Entertain to go soll ab Ende 2012 als Zubuchoption für monatlich 4,95 Euro mit einer Vertragslaufzeit von einem Monat für alle Entertain-IPTV-Kunden erhältlich sein. Allerdings plant die Telekom eine Promotionsphase, in der das Angebot kostenfrei und unverbindlich getestet werden kann.

Entertain Remote Control App

Mit der kostenlosen Entertain Remote Control App soll das Smartphone zudem zur Fernbedienung für Entertain werden. Auch eine Sprachsteuerung ist integriert. Der Media Receiver kann in vollem Umfang über die neue Anwendung gesteuert werden. Dank Schnellzugriffen können Nutzer mit der App komfortabel im Entertain-Menü navigieren. Das Smartphone kann dabei auch als Tastatur genutzt werden, beispielsweise zur Sucheingabe.

Die kostenlose App soll ab Herbst für iOS und kurze Zeit später für Android erhältlich sein.

TV Apps für Entertain

Darüber hinaus führt die Telekom TV-Apps ein, die auf dem Fernseher über Entertain genutzt werden können. Anwendungen von Tagesschau, ADAC oder Sport 1 sollen allen Entertain-Kunden kostenlos zur Verfügung stehen. Sie finden sich unter dem Menüpunkt "Medienwelt", wobei zum Start rund 20 Apps verfügbar sein sollen. Auch das Mediencenter mit 25 GByte kostenlosem Cloud-Speicher und die E-Mail-Funktion werden zukünftig hier zu finden sein.


Youssarian 02. Sep 2012

Ermuss die Geräte, die das lokale Netz bilden, selbst beszahlen? In echt? Was denn noch...

Youssarian 31. Aug 2012

Wovon redest Du? Ich unterstützte dieses Vorhaben.

rabatz 30. Aug 2012

In Österreich bekommst du reine Datentarife um 15 Euro im Montag (unbegrenzt und...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter/-in für Kundendatenmanagement in der Abteilung Marketing Kommunikation
    Daimler AG, Berlin
  2. System Engineer - Cloud Computing (m/w) - Schwerpunkt LAMP-Stack
    Syzygy Deutschland GmbH, Bad Homburg bei Frankfurt am Main
  3. Operations Specialist (m/w) (Division Issuing)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  4. Service Manager IT-Vertrieb (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Mobiles Bezahlsystem

    Amazon plant Kreditkartenleser für Smartphones

  2. Tails

    Zero-Day im Invisible Internet Project

  3. Geräuschunterdrückung

    Bose verklagt Beats wegen Patentverletzungen

  4. Google-Konkurrent

    Baidu will teilautonomes Fahrzeug bauen

  5. USA

    Kongress ermöglicht das Entsperren von Smartphones

  6. Urheberrecht

    Spanien besteuert Hyperlinks

  7. NSA-Affäre

    Grüne und Linke stellen Ultimatum für Snowden-Anhörung

  8. Hamburg

    Behörde geht nicht gegen Mitfahrdienst Uber vor

  9. Buchanalyse

    Apple hat E-Book-Startup Booklamp gekauft

  10. Liebessimulation Love Plus

    "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Beta von Destiny für alle Spieler
  2. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  3. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur

Let's Player: "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
Let's Player
"Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  1. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen
  2. Dieselstörmers angespielt Diablo plus Diesel
  3. Quo Vadis Computec Media übernimmt Mehrheit an Aruba Events

Quantencomputer: Die Fast-alles-Rechner
Quantencomputer
Die Fast-alles-Rechner
  1. Quantencomputer Der Wundercomputer, der wohl keiner ist
  2. Das A-Z der NSA-Affäre Fantastigabyte, Kühlschrank und Trennschleifer
  3. Quantencomputer Schlüssel knacken mit Quanten-Diamanten

    •  / 
    Zum Artikel