Engine: Unity-Basis kostenlos mit Mobile-Werkzeugen
Unity-Engine (Bild: Unity)

Engine: Unity-Basis kostenlos mit Mobile-Werkzeugen

Hobbyentwickler und kleine Studios können mit der Unity-Engine ab sofort kostenlos für Android und iOS produzieren. Etwas später sollen auch die Werkzeuge für Windows 8, Blackberry und weitere mobile Plattformen verfügbar sein.

Anzeige

Bislang müssen alle Entwickler rund 800 US-Dollar zahlen, wenn sie die Mobile-Werkzeuge der Laufzeitumgebung Unity nutzen wollen. Das ändert sich ab sofort: Ab sofort können unter anderem Hobbyentwickler und kleine Studios ihre Programme mit der Basisversion der Engine auch für iOS und Android umsetzen. Sobald die Tools für weitere mobile Plattformen, insbesondere Windows 8 und Blackberry, fertig sind, sollen auch diese Werkzeuge kostenlos zur Verfügung stehen; auch eine Umsatzbeteiligung fällt nicht an.

Derzeit liegt Unity in Version 4.1.2 vor. Beim Update auf 4.1 standen Mobile Games im Mittelpunkt. Unter anderem umfasst die Engine seitdem Airplay-Unterstützung für mit Unity 4.1 entwickelte iOS-Spiele. Die können damit etwa Fernseher per WLAN zum Hauptbildschirm machen, auf die ein iPhone oder iPad ein Spiel streamt. Weitere Neuerungen waren die Bereitstellung prozeduraler Texturen auf iOS- oder Android-Geräten sowie ein verbesserter Memory Profiler zur Überwachung des Speicherverbrauchs. Außerdem ist es seitdem einfacher, Shader zu verwalten und zu verändern.


mryello 24. Mai 2013

Was die Entwickler von Unity tun ist einfach nur zu begrüssen... Sie ermöglichen dem...

mag 21. Mai 2013

Hmm, ich persönlich finde gerade Teamverwaltung das kleinste Problem. Externe...

Kommentieren



Anzeige

  1. Technischer Projekt Manager (m/w) Online Services
    Alltrucks GmbH und Co. KG über IRC International Recruitment Company Germany GmbH, München
  2. Datenbank Administrator (m/w)
    MicronNexus GmbH, Hamburg
  3. Netzwerktechniker (m/w)
    Funkwerk video systeme GmbH, Nürnberg, Frankfurt am Main
  4. SAP SD / CRM Inhouse Berater (m/w)
    Thalia Holding GmbH, Hagen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spiele-API

    DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt

  2. Streaming-Box

    Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

  3. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  4. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  5. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab

  6. XSS

    Cross-Site-Scripting über DNS-Records

  7. Venue 8 7000

    6-mm-Tablet wird mit Dell Cast zum Desktop

  8. HTML5-Videostreaming

    Netflix arbeitet an Linux-Unterstützung

  9. iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test

    Aus klein mach groß und größer

  10. Cloudflare

    TLS-Verbindungen ohne Schlüssel sollen Banken schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Streaming-Box im Kurztest: Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
Streaming-Box im Kurztest
Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
  1. Buchpreisbindung Buchhandel erzwingt höheren Preis bei Amazon
  2. Amazon-Tablet Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro
  3. Online-Handel Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen

Imsi-Catcher: Catch me if you can
Imsi-Catcher
Catch me if you can
  1. Spy Files 4 Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
  2. Spiegel-Bericht BND hört Nato-Partner Türkei und US-Außenminister ab
  3. Bundestrojaner Software zu Online-Durchsuchung einsatzbereit

Test Hyrule Warriors: Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
Test Hyrule Warriors
Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
  1. Mario Kart 8 Rennen mit Link und Prinzessin Peach
  2. Nintendo Streit um Smartphone-Spiele und das Internet

    •  / 
    Zum Artikel