Abo
  • Services:
Anzeige
Google hat Emu und Directr übernommen.
Google hat Emu und Directr übernommen. (Bild: AFP/Getty Images)

Emu & Directr: Google geht auf Einkaufstour

Mit Emu und Directr hat Google zwei recht spezialisierte Dienste übernommen. Insbesondere der kontextsensitive Messenger Emu könnte für Google Now interessant sein: Anhand der Textinhalte werden dem Nutzer hier unter anderem Restaurantvorschläge angeboten.

Anzeige

Google hat den Messenger Emu und die Video-App Directr übernommen. Über den Kaufpreis gibt es keine näheren Informationen. Der Kauf von Emu könnte für den Sprachassistenten Google Now interessant sein: Die iOS-App bietet seinen Nutzern kontextbasierte Folgeaktionen auf gesendete und erhaltene Nachrichten an.

Nachrichten werden nach Informationen durchsucht

Dazu zählen beispielsweise Restaurantempfehlungen in der Nähe, wenn sich der Nutzer über Essen unterhält oder sagt, dass er hungrig sei. Terminangaben in Nachrichten werden automatisch erkannt und in den Kalender übertragen, Ortsangaben können direkt angezeigt werden.

Diese Funktion würde gut in das Konzept von Google Now passen: Googles Assistent ist auf Nutzerinformationen angewiesen, um den Alltag zu organisieren oder Tipps und Hinweise zu geben. Aktuell durchsucht Google Now beispielsweise bereits das Gmail-Postfach des Nutzers, um Informationen wie Check-ins bei Flügen oder Versandbenachrichtigungen von Onlinebestellungen zu erhalten.

Die Funktionen von Emu könnte Google in seinen eigenen Messenger-Dienst Hangouts integrieren. Nach Angaben des Emu-Teams wird der Dienst am 25. August 2014 eingestellt. Ab diesem Zeitpunkt ist die App nicht mehr im Appstore verfügbar und Nutzer können keine Nachrichten mehr schicken und empfangen.

Directr wird kostenlos

Mit Directr hat Google auch einen Videodienst übernommen. Mit Directr können Nutzer kurze Videoclips aufnehmen und sie mit Freunden teilen. Dabei kann vor der Aufnahme der Anlass des Videos ausgewählt werden, Directr gibt dann Tipps für die Aufnahme des Videos.

Directr wird anders als Emu nicht eingestellt, sondern fortgeführt. In Zukunft soll die App zudem komplett kostenlos angeboten werden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  2. über Ratbacher GmbH, Bodenseeregion
  3. COMPO Expert GmbH, Münster
  4. über Ratbacher GmbH, Köln


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 22,13€ inkl. Versand
  3. 18,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Huawei

    Vectoring mit 300 MBit/s wird in Deutschland angewandt

  2. The Dash

    Bragi bekommt Bluetooth-Probleme nicht in den Griff

  3. Bugs in Encase

    Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken

  4. Autonomes Fahren

    Verbraucherschützer fordern "Algorithmen-TÜV"

  5. The Last Guardian im Test

    Gassi gehen mit einem computergesteuerten Riesenbiest

  6. E-Sport

    Cheats und Bots in Südkorea offenbar gesetzlich verboten

  7. Videocodecs

    Netflix nutzt VP9-Codec für Offlinemodus

  8. Kosmobits im Test

    Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!

  9. Open Data

    Daten für den Schweizer Verkehr werden frei veröffentlicht

  10. Telekom

    1,1 Millionen Haushalte erhalten VDSL oder Vectoring



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert: Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert
Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
  1. Transport Hyperloop One plant Trasse in Dubai

Astrohaus Freewrite im Test: Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
Astrohaus Freewrite im Test
Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
  1. Cisco Global Cloud Index Bald sind 90 Prozent der Workloads in Cloud-Rechenzentren
  2. Cloud Computing Hyperkonvergenz packt das ganze Rechenzentrum in eine Kiste
  3. Cloud Computing Was ist eigentlich Software Defined Storage?

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

  1. Re: Und dann ist es vorbei ...

    logged_in | 15:14

  2. Re: Induktiv laden gehört verboten

    Raistlin | 15:13

  3. Re: HTML5

    zZz | 15:12

  4. Re: Cheats, Bots und vergleichbare Anwendungen

    Vollstrecker | 15:11

  5. Re: In Berlin nicht - In München auch nicht!

    sneaker | 15:11


  1. 15:05

  2. 14:54

  3. 14:50

  4. 14:14

  5. 14:00

  6. 13:56

  7. 13:30

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel