Abo
  • Services:
Anzeige
Emsense nutzt Körper des Uhrenträgers als Antenne.
Emsense nutzt Körper des Uhrenträgers als Antenne. (Bild: Disney Research)

Emsense: Smartwatch erkennt angefasste Gegenstände

Emsense nutzt Körper des Uhrenträgers als Antenne.
Emsense nutzt Körper des Uhrenträgers als Antenne. (Bild: Disney Research)

Forscher von Disney Research und der Carnegie Mellon University haben ein System für eine Smartwatch entwickelt, mit der das elektromagnetische Feld von Gegenständen erfasst und diese identifiziert werden können.

Anzeige

Emsense nennen die Wissenschaftler des Human-Computer Interaction Institute der Carnegie Mellon University und von Disney Research ihr System, bei dem ein rund zehn US-Dollar teurer Sensor in Verbindung mit einer Smartwatch steht. Der Sensor kann elektromagnetische Signale erfassen und identifizieren. Das klappt aber nur mit bekannten, referenzierten Signalmustern.

Der Körper des Uhrenträgers wird dabei als Antenne genutzt, um die elektromagnetischen Signale aufzufangen. Das System funktioniert sogar mit großen Gegenständen, die vorwiegend aus elektrisch leitenden Materialien bestehen, etwa mit Leitern oder Türgriffen. Das klappt, wenn die Leiter zum Beispiel von Leuchtstoffröhren oder Stromleitungen umgeben ist und deren elektromagnetisches Feld erfasst.

Der Website Fast Company sagte Doktorand Gierad Laput von der Carnegie Mellon University, dass Emsense jedes elektromagnetische Signal erfasse, wenn der Nutzer den Gegenstand anfassen könne, und dieser elektrisch leitend sei. Nicht erfasst werden können Dinge aus Kunststoff.

Einen praktischen Sinn ihrer Ergebnisse sehen die Forscher auch. So könnten beispielsweise Bedienungsanleitungen durch Anfassen der Gegenstände aufgerufen und auf dem Smartphone angezeigt werden.


eye home zur Startseite
lx200 11. Nov 2015

Nö, weil du dann Überall tags drauf kleben musst! So lernst du z.B. dein Auto an und...

Its_Me 11. Nov 2015

Wenn ich sehe, wie manche Menschen mit Messer und Gabel essen, wäre eine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. LEW Verteilnetz GmbH, Augsburg
  3. MSH Medien System Haus GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. Software AG, Saarbrücken


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)
  2. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  2. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  3. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  4. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  5. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  6. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  7. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  8. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  9. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

  1. iPad Safari Router Passwort

    Reichler | 22:57

  2. Re: Nicht nur auf dem Land

    Spaghetticode | 22:53

  3. Re: Wo ist das Problem

    Shismar | 22:36

  4. Re: Weltweit werden 100 Milliarden...

    mahennemaha | 22:33

  5. Re: Manipulative Bildauswahl

    Benjamin_L | 22:31


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel