Alon Zakai präsentiert Emscripten.
Alon Zakai präsentiert Emscripten. (Bild: JSConf.eu)

Emscripten Javascript-Backend für LLVM

Emscripten-Entwickler Alon Zakai arbeitet an einem Javascript-Backend für LLVM, das den bisher in Javascript geschriebenen Emscripten-Compiler ersetzen könnte. Auch komplexe Projekte mit umfangreichen Quelltexten sollen sich dann recht schnell in Javascript umwandeln lassen.

Anzeige

Emscripten wandelt C-Code und C++-Code in Javascript um, womit sich bestehende Projekte vergleichsweise einfach ins Web übertragen lassen. Genutzt wurde dies unter anderem für die Sprachausgabe Speak.js, den H.264-Decoder Broadway.js und eine Javascript-Umsetzung von SQLite.

Der Original-Compiler von Emscripten ist in Javascript geschrieben. Dieser erzeugt zwar recht schnellen Code, benötigt dafür aber vergleichsweise lange, vor allem wenn alle Optimierungen aktiviert werden. Das sei für Projekte mit Zehntausenden Zeilen Code ein Problem, für Projekte mit Hunderttausenden Codezeilen ziemlich ärgerlich und für Projekte mit Millionen Code-Zeilen wirklich schrecklich, sagte Emscripte-Entwickler Alon Zakai.

Er hat sich deshalb daran gemacht, ein LLVM-Backend für Javascript zu entwickeln, das den in Javascript geschriebenen Emscripten Compiler ersetzen kann und deutlich schneller sein soll. Die übrigen Bestandteile von Emscripten bleiben davon unberührt.

Emscripten basiert ohnehin auf LLVM und würde damit noch enger mit LLVM verzahnt werden, was weitere Vorteile bringt, denn Emscripten könnte so die interne Code-Analyse und -Optimierung von LLVM nutzen.

Komplett ersetzen will Zakai den Emscripten-Compiler auch nicht, denn die Implementierung in Javascript habe auch Vorteile: Neue Ideen lassen sich damit sehr schnell und einfach ausprobieren.

Noch steht die Entwicklung aber am Anfang, Zakai will sich in den nächsten Monaten dem Javascript-Backend für LLVM widmen.


chrulri 21. Jul 2012

GCC in JS, dann kannste dir einen Linux kernel im Browser kompilieren lassen. >:D

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Systemintegrator 3rd Level Support (m/w)
    opta data Abrechnungs GmbH, Essen
  2. Projektleiter Software Entwicklung und Test (m/w)
    Batterien-Montage-Zentrum GmbH, Karlstein am Main
  3. Qualitätsingenieur (m/w) Hardware / Software
    MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  4. IT-Projektmitarbeiter/in
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: USB-Ventilatoren von Arctic
    ab 7,49€
  2. NEU: Games-Downloads Angebote
    (u. a. Assassin's Creed: Liberation HD 3,39€, Child of Light inkl. 7 DLCs 29,95€, Driver San...
  3. TIPP: PS4-Spiele reduziert
    (u. a. GTA V 42,33€, Project CARS 43,79€, Tamriel Unlimited 43,79€, Alien: Isolation Ripley...

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Worldwide Telescope

    Microsoft legt virtuellen Weltraum offen

  2. BND-Selektorenaffäre

    Die Hasen vom Bundeskanzleramt

  3. Kommando zurück

    Google setzt Preis des Nexus 6 wieder herauf

  4. Bombardier Primove

    Eine E-Busfahrt, die ist lustig

  5. VPN-Schwachstellen

    PureVPN veröffentlicht Patch für seine Windows-Software

  6. Mozilla

    Firefox 39 schmeißt alte Krypto raus

  7. Solarer Weltflug

    Solar Impulse ist im Anflug auf Hawaii

  8. Edge-Browser

    Microsoft wirft Silverlight raus und packt DRM rein

  9. Wearables

    Casios Smartwatch soll mehr Uhr als Smart Device sein

  10. Internethandel

    EU will Onlineschulden grenzübergreifend kassieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Radeon R9 Fury X im Test: AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
Radeon R9 Fury X im Test
AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
  1. Radeon R9 390 im Test AMDs neue alte Grafikkarten bekommen einen Nitro-Boost
  2. Grafikkarte AMDs neue R7- und R9-Modelle sind beschleunigte Vorgänger
  3. Grafikkarte AMD kündigt Radeon R9 Fury X und R9 Nano an

PGP: Hochsicher, kaum genutzt, völlig veraltet
PGP
Hochsicher, kaum genutzt, völlig veraltet
  1. OpenPGP Facebook verschlüsselt E-Mails
  2. Geheimhaltung IT-Experten wollen die NSA austricksen
  3. Security Wie Google Android sicher macht

Urheberrecht: Die Panoramafreiheit ist bedroht
Urheberrecht
Die Panoramafreiheit ist bedroht
  1. EU-Urheberrecht Wikipedia fürchtet Abschaffung der Panoramafreiheit
  2. Experten Filesharing-Urteil des Bundesgerichtshofs für Musikindustrie
  3. Privatkopie Österreich will Downloads von illegalen Quellen verbieten

  1. Re: Fenster...

    der_wahre_hannes | 14:20

  2. Re: Sky Go

    IchBinFanboyVon... | 14:19

  3. Re: Oberleitungen für E-Fahrzeuge

    as (Golem.de) | 14:17

  4. Preis

    rooowdy | 14:17

  5. Re: Apple - die zur Zeit frustrierendste Marke

    jo-1 | 14:16


  1. 14:16

  2. 14:11

  3. 13:37

  4. 12:00

  5. 11:46

  6. 11:26

  7. 11:13

  8. 11:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel