Embrace Plus: Armband blinkt bei eingehenden Nachrichten
Embrace Plus (Bild: Kickstarter)

Embrace Plus Armband blinkt bei eingehenden Nachrichten

Anstelle einer ganzen Armbanduhr, die Kontakt zum Smartphone aufnimmt, haben Initiatoren eines Kickstarter-Projekts vor, lediglich ein Armband mit unterschiedlich leuchtenden LEDs zu entwickeln, das den Anwender über eingehende Nachrichten informiert.

Anzeige

Das Armband Embrace Plus ist mit RGB-LEDs ausgerüstet, die im Inneren des halbtransparenten Schmuckstücks stecken. Der Anwender kann in den begleitenden Smartphone-Apps einstellen, welche Farbe bei eingehenden SMS und welche bei E-Mails oder Anrufen aufleuchten soll. Natürlich können auch Nachrichten über soziale Netzwerke auf diese Weise dem Träger des Armbands angekündigt werden.

  • Embrace Plus (Bild: Kickstarter)
  • Embrace Plus (Bild: Kickstarter)
  • Embrace Plus (Bild: Kickstarter)
  • Embrace Plus (Bild: Kickstarter)
  • Embrace Plus (Bild: Kickstarter)
  • Embrace Plus (Bild: Kickstarter)
Embrace Plus (Bild: Kickstarter)

Die Verbindung zum Smartphone oder Tablet wird laut Angaben der Entwickler per Bluetooth aufgebaut. Der Akku des Armbands soll einen Betrieb von bis zu zehn Tagen ermöglichen und über USB wieder aufgeladen werden. Das Armband ist wasserdicht, so dass es der Benutzer im Alltag immer tragen kann. Die Apps sollen für Android und iOS entwickelt werden.

Das Embrace Plus ist ungefähr 5,4 mm dick. Das gilt allerdings nicht für den Bereich, in dem Elektronik eingebaut ist. Hier soll das Armband einen Durchmesser von 8 mm erreichen.

Das Projekt soll bei der Crowdfinanzierungsplattform Kickstarter 220.000 US-Dollar einbringen. Damit soll die Massenproduktion finanziert werden. Bislang sind allerdings erst rund 43.000 US-Dollar zusammengekommen. Das Projekt läuft noch bis zum 23. März 2013.

Das Embrace Plus soll pro Stück 49 US-Dollar kosten.


Wayne2k 05. Mär 2013

Kleine Info, auch wenns wohl niemanden Interessiert. Gemäss Embrace Plus Team wird ihr...

KleinerWolf 04. Mär 2013

Auch Männer haben oft ihr Smartphone in der (Hand)Tasche. Ich hasse es irgendwelches Zeug...

KleinerWolf 04. Mär 2013

Noin! man muss doch auffallen. Hallo? Am besten unzählige Newsticker RSS Feeds und Co...

SoniX 04. Mär 2013

Golem als letzte Rettung für verlorengeglaubte Kickstarteraktionen. So kommts mir hier...

Kommentieren



Anzeige

  1. Bioinformatiker / Informatiker (m/w) molekulargenetische Diagnostik
    BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Ingelheim am Rhein
  2. Diplom-Informatiker / Diplom-Ingenieur (m/w)
    Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES, Kassel
  3. Softwareentwickler (m/w) .NET/C#
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  4. IT-Architekt (m/w)
    Vanderlande Industries GmbH, Dortmund

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Qubes OS angeschaut

    Abschottung bringt mehr Sicherheit

  2. Die Verwandlung

    Ein Roboter spielt Gregor Samsa

  3. VDSL2-Nachfolgestandard

    Deutsche Telekom testet G.fast weiter

  4. Selfie-Smartphone

    Nokia Lumia 730 in Deutschland erhältlich

  5. Passport

    Lenovo soll erneut vor Blackberry-Übernahme stehen

  6. Benchmark

    PCMark für Android misst auch Akkulaufzeit

  7. KDE Plasma

    KWin-Wayland wird Libinput und Logind verwenden

  8. iPhone und iPad

    Apple fordert 64-Bit-Unterstützung für alle iOS-Apps

  9. Microsoft

    Neue Fensteranimationen für Windows 10

  10. Oneplus

    One-Smartphone nur eine Stunde lang vorbestellbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
Sony Alpha 7S im Test
Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
  1. FPS 1000 Kamera soll 18.500 Frames pro Sekunde aufnehmen
  2. Bericht Sony will 4K-Superzoom-Kamera entwickeln
  3. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei

Google: Nexus 9 als erstes Tablet mit 64-Bit-Tegra von Nvidia
Google
Nexus 9 als erstes Tablet mit 64-Bit-Tegra von Nvidia
  1. Android L Das L steht für Lollipop
  2. Volantis Nexus 9 bekommt FCC-Zertifizierung

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

    •  / 
    Zum Artikel