Abo
  • Services:
Anzeige
Xbox One
Xbox One (Bild: Nick Adams / Reuters)

Xbox One Jeder Entwickler kann künftig Indie-Games machen

Keine Anmeldegebühren, kostenlose Updates und Dev-Kits: Microsoft hat bekanntgegeben, wie unabhängige Entwickler eigene Indie-Games für die Xbox One produzieren und veröffentlichen können.

Anzeige

Microsoft hat auf der Games Developer Conference (GDC) 2013 in Köln seine Pläne für die Förderung und Veröffentlichung von Spielen unabhängiger Entwickler auf der Xbox One vorgestellt. Mit den neuen Regeln dürfte ein Großteil der Kritik, die es zuletzt aus der Indie-Szene an der kommenden Plattform gegeben hatte, ausgeräumt sein. Ab sofort sollen sich sowohl Hobbyentwickler mit einer guten Idee als auch große unabhängige Studios um die Aufnahme in ein neues Programm namens Independent Developers @ Xbox (ID@Xbox) bewerben können.

Akzeptiert werden soll so gut wie jeder ernsthafte Bewerber - wobei der Prozess laut Chris Carla, Leiter der zuständigen Abteilung, zumindest in der Anfangsphase für Entwickler mit erfolgreichen früheren Veröffentlichungen unkomplizierter und schneller ablaufen soll. "Die unabhängige Entwicklerszene ist in den letzten Jahren erwachsen geworden und hat sich massiv geändert, und auf diese Änderungen reagieren wir jetzt, um den neuen Anforderungen gerecht zu werden", sagt Carla.

Bei ID@Xbox sollen keine Gebühren anfallen. Jeder akzeptierte Bewerber soll kostenlos eine Lizenz für zwei kostenlose Dev-Kits erhalten, und in der Cloud sowie bei sonstigen Diensten die gleichen Ressourcen wie professionelle Teams nutzen können. Auch Updates für Programme über Xbox Live sollen kein Geld kosten. Das war bei der Xbox 360 früher einmal anders, als dafür teils fünfstellige US-Dollarbeträge fällig wurden. Microsoft verspricht, ein ganzes Team als Ansprechpartner für die Indie-Games-Szene aufzubauen, das bei Fragen und Problemen schnell helfen kann.

Auch bei der für Indie-Entwickler wichtigen Frage, wie die fertigen Games in Xbox Live zu finden sein werden, will Microsoft auf die Szene zugehen. Es gibt keinen gesonderten Bereich für die unabhängigen Spiele, sie sollen im selben Store wie alle anderen Titel gelistet werden.

Dieser Punkt klingt fair, könnte aber auch Kritik provozieren, weil die Indie-Games gegenüber Blockbustern untergehen könnten. Microsoft will diesem Problem mit einer ganzen Palette an Spotlights, Empfehlungen und Trend-Listings begegnen. Hinzu kommt die Möglichkeit, dass Spieler für die Werke per Video und über Multiplayerturniere oder ähnliche Veranstaltungen werben.


eye home zur Startseite
Hordak 21. Aug 2013

Die 5 Stunden kann ich nicht bestätigen, aber genau so ist es. Besser als bei jedem...

Trockenobst 21. Aug 2013

Nur muss man erst mal in den Download kommen. Bei Steam ist es ein wenig eine Lotterie...

Trockenobst 20. Aug 2013

Fast die gesamte Codebase von Electronic Arts , Ubi und Co ist C++. Somit ist das ein...

theSOAD 20. Aug 2013

Microsoft lässt auf dem Windows OS auch Jeden ein Programm Entwickeln, wie er will. Dafür...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Affalterbach
  2. über HRM CONSULTING GmbH, Köln
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
  4. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Civilization VI gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  2. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  3. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  4. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  5. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  6. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  7. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  8. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  9. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken

  10. Breath of the Wild

    Spekulationen über spielbare Zelda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

  1. Re: 1-2¤ pro Jahr / pro Monat / einmalig?

    Technik Schaf | 07:14

  2. Re: Was wurde warum geändert?

    Technik Schaf | 07:10

  3. Re: Wikileaks ist nicht mehr im Kreis der Freunde

    Technik Schaf | 07:04

  4. Re: Kann ja nur ein Grüner oder Linker gewesen...

    Technik Schaf | 07:03

  5. Re: Das Problem bei der NSA-Affäre ist, dass...

    Technik Schaf | 06:54


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel