Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue HP Elite x2
Das neue HP Elite x2 (Bild: HP)

Elite x2: HP stellt neues Business-Detachable mit Eingabestift vor

Mit dem neuen Elite x2 hat HP seine Tablet-Palette um ein Detachable im Business-Bereich erweitert: Das Gerät kommt mit Eingabestift sowie optionaler Tastatur und kann wie ein Surface dank eines schwenkbaren Ständers aufgestellt werden.

Anzeige

HP hat das neue Windows-Detachable Elite x2 vorgestellt. Das Elite x2 ähnelt äußerlich dem bereits Anfang Oktober 2015 präsentierten Spectre x2, bietet aber einige zusätzliche Funktionen an. Ausgeliefert wird das Gerät mit einem Eingabestift von Wacom, die Tastatur ist separat erhältlich.

Das Elite x2 hat ein Gehäuse aus CNC-gefrästem Aluminium und ist 8,1 mm dick, bei einem Gewicht von unter 1 Kilogramm. Das Display ist 12 Zoll groß und zeigt 1.920 x 1.280 Pixel bei einem Seitenverhältnis von 3:2. Durch Gorilla Glass 4 soll es vor Kratzern geschützt sein. Der rückseitige Ständer kann ausgeklappt und um bis zu 150 Grad stufenlos verstellt werden. Anders als bei den Surface-Geräten ist er nicht massiv.

  • Das neue HP Elite x2 (Bild: HP)
  • Das neue HP Elite x2 (Bild: HP)
  • Das neue HP Elite x2 (Bild: HP)
  • Das neue HP Elite x2 (Bild: HP)
  • Das neue HP Elite x2 (Bild: HP)
Das neue HP Elite x2 (Bild: HP)

Im Inneren arbeiten Intels Core-M-vPro-Prozessoren, die ohne Lüfter auskommen. Die Größe des Arbeits- und Flash-Speichers hängt von der gewählten Konfiguration ab. WLAN wird nach 802.11ac/b/g/nx unterstützt, Bluetooth läuft in der Version 4.2. Ein LTE-Modem ist optional verfügbar.

Fernwartung und 24-Stunden-Notdienst

Das Elite x2 hat einige Sicherheitsoptionen eingebaut. So ist der Boot-Sektor speziell geschützt, optional lässt sich das Tablet auch von einem Administrator aus der Ferne verwalten. Damit ist das Detachable eher für den Geschäftsbereich geeignet als das Spectre x2, zumal es auch einen speziellen 24-Stunden-Notdienst für über 180 Länder gibt.

An Anschlüssen bietet das Elite x2 Thunderbolt-3- und USB-A-Anschlüsse. Insgesamt soll es drei optionale Docking-Stationen geben, mit dem Elite Thunderbolt 65W Dock können auch bis zu zwei 4K-Displays genutzt werden.

Optional sollen zwei verschiedene Tastaturen mit Tastaturbeleuchtung und Aluminium-Gehäuse verfügbar sein. Das Advanced Keyboard verfügt zusätzlich über einen NFC-Chip und einen Smart-Card-Leser. Die Tastaturen werden magnetisch am Elite x2 befestigt.

Ab Januar 2016 erhältlich

Das Elite x2 soll voraussichtlich ab Januar 2016 ab 1.000 Euro in unterschiedlichen Konfigurationen erhältlich sein, das Gerät wird mit Windows 10 ausgeliefert. Im Preis inbegriffen ist der Eingabestift, eine Tastatur muss der Nutzer separat kaufen. Das günstigere Travel Keyboard soll für 160 Euro erhältlich sein.


eye home zur Startseite
cableape 14. Dez 2015

Moin zusammen, momentan bin ich stark interessiert an dem Gerät. Kennt jemand...

TarikVaineTree 24. Nov 2015

Sehe diesen Trend auch mit Sorge. Verspüre bis jetzt zwar kein Bedürfnis eines dieser...

dEEkAy 23. Nov 2015

Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Er sagte ab einem Laptop-Preis von 600¤ finden sich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  4. Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 6,99€
  2. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)
  3. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. taz

    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

  2. Respawn Entertainment

    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

  3. Bootcode

    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  4. Brandgefahr

    Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  5. Javascript und Node.js

    NPM ist weltweit größtes Paketarchiv

  6. Verdacht der Bestechung

    Staatsanwalt beantragt Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  7. Nintendo Switch im Hands on

    Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter

  8. Raspberry Pi

    Compute Module 3 ist verfügbar

  9. Microsoft

    Hyper-V bekommt Schnellassistenten und Speicherfragmente

  10. Airbus-Chef

    Fliegen ohne Piloten rückt näher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound
  2. Raspberry Pi Pixel-Desktop erscheint auch für große Rechner
  3. Raspberry Pi Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Ungenügender Umgang mit Subprime-Krediten

    Pjörn | 03:09

  2. Re: SMS nicht archivierbar?

    Pjörn | 03:02

  3. Re: Warum will das jemand?

    Pete Sabacker | 02:37

  4. Re: NPM zeigt auf, wie schlecht die StdLib von JS...

    MannikJ | 02:22

  5. Könnte Blizzard keine Api anbieten

    sschnitzler1994 | 01:26


  1. 18:02

  2. 17:38

  3. 17:13

  4. 14:17

  5. 13:21

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel