Elite Dangerous: David Braben kommentiert Weltraumkämpfe
Elite Dangerous (Bild: Frontier Developments)

Elite Dangerous David Braben kommentiert Weltraumkämpfe

Die Produktion des Weltraumspiels Elite Dangerous schreitet offenbar auch während der laufenden Kickstarter-Kampagne gut voran. Jetzt hat Chefentwickler David Braben ein kommentiertes Video mit Ingame-Szenen veröffentlicht.

Anzeige

Eine Gruppe Anaconda-Kampfschiffe, die vor einem Planeten unterwegs sind und kämpfen: Das ist in einem neuen Video mit Ingame-Szenen aus Elite Dangerous zu sehen. Im Hintergrund ist Chefentwickler David Braben von Frontier Development zu hören, der unter anderem erzählt, wie wichtig ihm die Balance des Spiels ist - insbesondere, dass etwa mit keiner der Rollen Söldner, Händler oder Pirat einfacher ein großes Vermögen zu machen ist als mit einer anderen.

Endgültig gesichert ist die Entwicklung von Elite Dangerous noch nicht, aber wahrscheinlich kommt in den restlichen 23 Tagen auf Kickstarter die anvisierte Summe von 1,25 Millionen Pfund (1,55 Millionen Euro) zusammen. Rund 720.000 Pfund (rund 890.000 Euro) haben mehr als 15.000 Unterstützer bereits zugesagt.


Neuro-Chef 19. Dez 2012

Naja, das mache ich wie mit Nachrichten bei SPON - anhand der genannten Informationen...

feierabend 17. Dez 2012

Das hat doch keinen Zweck mit dem Kasper zu reden. Der weiß selber am besten, dass er...

Crass Spektakel 14. Dez 2012

Gerade eine hochentwickelte Spezie würde keine Resourcen in einem untergeordnetem...

Endwickler 13. Dez 2012

Wollen wir es für ihn und alle Elite-Liebhaber wünschen. Zur Zeit gibt es pro Tag 1000...

FaLLoC 12. Dez 2012

Jep, in Deinem Fall ist es noch mehr Glückspiel als für die Windows-Nutzer. Klar ist es...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Support-Mitarbeiter (m/w) Finanzen
    BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg, Leipzig
  2. Kaufmännischer Angestellter Prozesse & Systeme (m/w)
    Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Magdeburg
  3. Prozessmanager/in
    Universität zu Köln, Köln
  4. SAP QM Business Analyst (m/w)
    Novartis Vaccines, Marburg on the Lahn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Eve Online

    Überarbeitete Wurmlöcher

  2. Samsung

    Smartwatch Gear S mit Telefonfunktion wird teuer

  3. Telefónica und E-Plus

    E-Plus wird hundertprozentige Telefónica-Tochter

  4. Lumia 830

    Microsofts günstigeres Lumia 930 bald verfügbar

  5. Matchstick

    Offene Chromecast-Alternative mit Firefox OS

  6. Firefox/Chrome

    BERserk hätte verhindert werden können

  7. 16 Nanometer FinFETs

    ARMs Cortex A57-Kern erreicht 2,3 GHz

  8. Arducorder Mini

    Open-Source-Tricorder sammelt Umweltdaten

  9. Goethe, Schiller, Lara Croft

    Videospiele gehören in den Schulunterricht

  10. Bundesnetzagentur

    "Wir können Routerzwang gar nicht abschaffen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Deutsche Telekom: 300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
Deutsche Telekom
300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
  1. Deutsche Telekom Umstellung auf VoIP oder Kündigung
  2. Entlassungen Telekom verkleinert Online-Innovationsabteilung stark
  3. Mobile Encryption App angeschaut Telekom verschlüsselt Telefonie

Nicholas Carr: Automatisierung macht uns das Leben schwer
Nicholas Carr
Automatisierung macht uns das Leben schwer
  1. HP Proliant m400 Moonshot-Microserver mit 64-Bit-ARM-Prozessoren
  2. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt
  3. Computerchip IBM stellt künstliches Gehirn vor

Trainingscamp NSA: Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
Trainingscamp NSA
Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
  1. Vorratsdatenspeicherung NSA darf weiter Telefondaten von US-Bürgern sammeln
  2. Prism-Programm US-Regierung drohte Yahoo mit täglich 250.000 Dollar Strafe
  3. NSA-Ausschuss Grüne "frustriert und deprimiert" über Schwärzung von Akten

    •  / 
    Zum Artikel