Elektronisches Papier: E Ink kauft Konkurrenten Sipix
Farbiges ePaper-Display (Bild: E Ink)

Elektronisches Papier E Ink kauft Konkurrenten Sipix

E Ink übernimmt mit Sipix einen konkurrierenden Hersteller von elektronischem Papier und will damit sein Portfolio an E-Paper-Produkten erweitern.

Anzeige

Der Marktführer bei elektronischem Papier, E Ink, übernimmt für rund 1,5 Milliarden Taiwan-Dollar, rund 40 Millionen Euro, seinen Konkurrenten Sipix Technology und dessen Tochter Sipix Imaging. Im ersten Schritt übernimmt E Ink 82,7 Prozent der Anteile von Sipix, sichert sich aber zugleich das Recht, das Unternehmen komplett zu übernehmen.

Sipix bietet mit Microcup ein mit E Inks elektronischem Papier konkurrierendes Produkt an. Zwar werden auch E-Book-Reader mit Sipix Microcup verkauft, die Technik kommt aber vor allem für elektronische Preisschilder, industriellen Geräten oder integriert in Smartcards zum Einsatz. Sipix fertigt auch E-Paper-Modulen nach Kundenwünsche.

Mit der Übernahme will E Ink sein Portfolio an E-Paper-Produkten erweitern und in neue Märkte vordringen. E Ink hat bei E-Book-Readern derzeit einen Marktanteil von über 90 Prozent, kommen die Komponenten des Unternehmens doch unter anderem in den Geräten von Amazon, Barnes & Noble, Bookeen, Ectaco, Hanvon, iRiver und Sony zum Einsatz.


Morpf 06. Aug 2012

Trotzdessen wären farbige Displays zu vernünftigen Preisen durchaus begrüßenswert. Das...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler / Webentwickler (m/w) Backend / Java
    Gingco.Net New Media GmbH, Braunschweig
  2. Technical Product Owner (m/w)
    PE International AG, Stuttgart and Boston (USA)
  3. Berater / Trainer (m/w)
    IG Metall, Frankfurt am Main
  4. Business Intelligence Expert (m/w) (BI-Management & -Reporting)
    DÖHLERGRUPPE, Darmstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Test Star Wars Commander

    Die dunkle Seite der Monetarisierung

  2. Probleme in der Umlaufbahn

    Galileo-Satelliten nicht ideal abgesetzt

  3. Telefonie und Internet

    Bundesweite DSL-Störungen bei O2

  4. iPhone 5

    Apple bietet für einzelne Geräte einen Akkutausch an

  5. Leistungsschutzrecht

    Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück

  6. Projekt DeLorean

    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

  7. Digitale Agenda

    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

  8. Watch Dogs

    Gezielt Freunde hacken

  9. Test Rules

    Gehirntraining für Fortgeschrittene

  10. Transformer Pad TF303

    Neues Asus-Tablet mit Full-HD-Display und Tastatur-Dock



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Alienware Alpha ausprobiert: Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
Alienware Alpha ausprobiert
Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
  1. Crytek Ryse für PC mit 4K-Videos belegt über 120 GByte
  2. Wirtschaftssimulation Golem Labs entwickelt die Gilde 3
  3. Wargaming Seeschlachten mit World of Warships

IT und Energiewende: Intelligenztest für Stromnetze und Politik
IT und Energiewende
Intelligenztest für Stromnetze und Politik

Test Ultimate Evil Edition: Diablo 3 zum Dritten
Test Ultimate Evil Edition
Diablo 3 zum Dritten
  1. Xbox One Diablo 3 läuft mit 1080p - aber nicht konstant mit 60 fps
  2. Activision Blizzard World of Warcraft fällt auf 6,8 Millionen Abonnenten
  3. Diablo 3 auf PS4 angespielt 20 Minuten in der neuen Hölle

    •  / 
    Zum Artikel