Abo
  • Services:
Anzeige
Elster-Nutzer müssen Windows verwenden, obwohl es eine Version für Linux und Mac OS X gibt.
Elster-Nutzer müssen Windows verwenden, obwohl es eine Version für Linux und Mac OS X gibt. (Bild: Elster)

Freie Alternative 'Geierlein': Funktionen werden blockiert

Manche würde am liebsten völlig auf die Software der Steuerbehörden verzichten. Das Taxbird-Projekt von Stefan Siegl bietet seit längerem eine freie Alternative an, mit der Selbstständige und Unternehmer Umsatzsteuervoranmeldungen abgeben können. Das bisherige Programm Taxbird wurde im vergangenen Jahr durch die Neuentwicklung Geierlein abgelöst, die mit Hilfe von Javascript und der Firefox-Erweiterung XUL geschrieben wurde. Geierlein funktioniert somit auf allen Systemen, auf denen Firefox läuft, und ist deshalb bei Selbstständigen, die Mac OS X oder Linux als primäres System einsetzen, beliebt.

Anzeige

Siegl würde in sein Programm gerne auch Unterstützung für weitere Funktionen einbauen. Doch das wird von den Steuerbehörden blockiert. Der Hintergrund: Es gibt für die Kommunikation mit dem Elster-System zwei Schnittstellen. Die sogenannte Coala-Schnittstelle darf von Alternativimplementierungen wie Geierlein genutzt werden. Das Projekt hat hierfür eine offizielle Entwickler-ID erhalten. Doch über Coala sind nur wenige Funktionen möglich, darunter das Einreichen von Umsatzsteuervoranmeldungen oder Lohnsteueranmeldungen. Die Abgabe vor Steuererklärungen, egal ob privat oder geschäftlich, ermöglicht Coala nicht.

Schnittstelle führt keine Plausibilitätsprüfung durch

Diese laufen über eine andere Schnittstelle, genannt Eric. Die darf allerdings von Entwicklern alternativer Softwarelösungen nicht nachimplementiert werden, denn die Plausibilitätsprüfung der Steuererklärungen findet hier alleine offline statt. Das System würde also auch eine fehlerhafte Steuererklärung akzeptieren. Daher darf diese Schnittstelle ausschließlich von offizieller Software genutzt werden, welche die Daten vor dem Absenden prüft.

Die Steuerbehörden stellen hierfür eine Bibliothek bereit, allerdings nur als Binärcode. So gibt es etwa kommerzielle Steuerprodukte, die über diese Eric-Bibliothek den Zugriff abwickeln. "Ich möchte gerade auch aus Sicherheitsgründen, dass Nutzer eine Möglichkeit zur Abgabe ihrer Steuererklärung mit vollständig freier Software haben", erklärte Steffen Siegl Golem.de. "Daher verzichte ich auf die Nutzung einer proprietären Bibliothek, deren Funktionsweise niemand überprüfen kann."

 Elektronische Steuererklärung: Elster für Linux und Mac OS X existiert

eye home zur Startseite
Salim Spohr 04. Aug 2013

Habe der Presseabteilung des Bayerischen Landesamtes für Finanzen folgende Mail...

Salim Spohr 04. Aug 2013

Ja, genau das finde ich auch. Eine Sammelklage einiger Millionen Mac-Nutzer gegen den...

matbhm 11. Mär 2013

Natürlich werden die Mac- und Linux-Versionen nicht zur Verfügung gestellt: Denn...

spambox 10. Mär 2013

Ich denke, das war kein blödes Gemecker. Er hat recht. Die Funktionsweise dieses...

flow77 09. Mär 2013

Absolut richtig.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Diehl Comfort Modules, Hamburg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. (-78%) 8,99€
  3. (-65%) 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Big-Jim-Sammelfiguren: Ebay-Verkäufer sind ehrlich geworden
Big-Jim-Sammelfiguren
Ebay-Verkäufer sind ehrlich geworden
  1. Marktplatz Ebay Deutschland verkauft 80 Prozent Neuwaren

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Re: Wieder eine Kickstarter Enttäuschung

    mhstar | 17:47

  2. Re: Richtig so!

    vulkman | 17:47

  3. Das Smartphone als Nachfolger des G5 könnte G6...

    hjp | 17:45

  4. Re: braucht halt niemand.

    RipClaw | 17:43

  5. LOL

    mhstar | 17:42


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel