Nischendasein für Elektroautos: E-Smart mit Ladestecker
Nischendasein für Elektroautos: E-Smart mit Ladestecker (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Elektromobilität Hybridantriebe machen das Rennen

Glaubt man einer aktuellen Studie, werden 2025 knapp zwei Drittel der neu zugelassenen Autos einen alternativen Antrieb haben. Die Hybridfahrzeuge sehen die Autoren aber deutlich vor den Elektroautos.

Anzeige

Den Autos mit Hybridantrieb und nicht den Elektroautos gehört die Zukunft. Das ist die These der Studie Antrieb 2025, die die Unternehmensberatung A.T. Kearney vorgelegt hat. Mitte des kommenden Jahrzehnts werde jeder zweite Neuwagen einen Hybridantrieb haben, glauben die Autoren der Studie.

Bis 2025 werden danach knapp 60 Prozent der Neuwagen in Europa einen alternativen Antrieb haben. Das sind über neun Millionen Autos. Hybridfahrzeuge werden knapp die Hälfte der Neuwagen ausmachen. Hier werden die Pluginhybridautos besonders erfolgreich sein. Über 20 Prozent der Neufahrzeuge sollen einen solchen Antrieb haben.

Grenzwerte für Kohlendioxidemissionen

"Hybride werden in allen Segmenten sowohl bei Benzinern als auch beim Diesel an Bedeutung gewinnen", sagt Götz Klink, der die Sparte Automobil- und Zulieferindustrie bei A.T. Kearney leitet. Er begründet die Annahme mit den politischen Rahmenbedingungen: Die Europäische Union plane, die Kohlendioxidemissionen für Autos auf 75 Gramm pro Kilometer zu begrenzen.

Ein Oberklassefahrzeug wie eine Mercedes-E-Klasse, ein BMW der Baureihe 5 oder ein Audi A6 dürfe dann nur rund etwa 4 Liter auf 100 Kilometer verbrauchen. Das aber sei "nur mit Hybriden zu schaffen", sagt Klink. Weitere geplante Maßnahmen wie etwa Strafzahlungen für zu hohe Kohlendioxidemissionen oder die Idee einiger Metropolen, die Innenstädte von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor freizuhalten, beschleunigten die Einführung alternativer Antriebe.

Nischendasein

Elektroautos werden dabei jedoch in der Minderheit sein: Nur zwölf Prozent der neu zugelassenen Fahrzeuge werden einen reinen Elektroantrieb haben. Grund sei unter anderem der hohe Anschaffungspreis. Gute Chancen hätten die Elektroautos "in bestimmten Nischen", wie bei Lifestyle- und gewerblichen Kunden.

Die Brennstoffzelle als Lieferant elektrischer Energie werde erst ab etwa 2030 kommen. Setze sich indes Wasserstoff als Speicher für Strom aus erneuerbaren Quellen durch, dann werde das die Verbreitung von Brennstoffzellen im Auto fördern, prognostiziert die Studie.


Replay 29. Jun 2012

Äpfel, Birnen und so weiter... LPG hat eben eine geringere Energiedichte als andere...

rumme 29. Jun 2012

Ein Fahrrad wird man sich ja dann hoffentlich noch leisten können?

AntiCodon 29. Jun 2012

Hab letztens erst versucht den Wagen meiner Schwester anzuheben ... ist mir nicht...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Systemspezialist (m/w) Team IT-Laborinformationssystems (LIS) / Parametrierung
    synlab Services GmbH, Augsburg
  2. Internationaler Consultant - Automotive (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  3. IT-Specialist (m/w) Logistiksysteme & EDI
    ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  4. Business Analyst (m/w) für Prozesse und Systeme im Maklervertrieb
    Allianz Deutschland AG, Unterföhring

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: Der Hobbit: Eine unerwartete Reise - Extended Edition (Steelbook) - (Blu-ray)
    9,99€ inkl. Versand
  2. JETZT VERFÜGBAR: Windows 10 Pro (64 Bit)
    149,90€
  3. NEU: R.E.D. / R.E.D. 2 (Steelbook Edition) - (Blu-ray)
    9,99€ inkl. Versand

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10 im Tablet-Test

    Ein sinnvolles Windows für Tablets

  2. Elon Musk

    Tesla-Fahrer sollen neue Tesla-Fahrer werben

  3. Minecraft

    Beta mit nutzbarer Zweithand

  4. Schwachstelle

    MKV-Dateien können Android einfrieren

  5. National Strategic Computing Initiative

    Präsident Obama fordert den Exascale-Supercomputer

  6. World of Warcraft

    Blizzard kündigt sechste Erweiterung an

  7. Microsoft

    DVD-Player-App für Windows 10 nicht für jeden gratis

  8. Elio Motors

    25 Millionen US-Dollar für Dreirad-Auto mit 2,8-Liter-Verbrauch

  9. Adobe

    Keine Camera-Raw-Updates mehr für Photoshop CS6

  10. Windows 10

    Startmenü macht nach 512 Programmen schlapp



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Neue WLAN-Router-Generation: Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
Neue WLAN-Router-Generation
Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
  1. EA8500 Linksys' MU-MIMO-Router kostet 300 Euro
  2. Aruba Networks 802.11ac-Access-Points mit integrierten Bluetooth Beacons
  3. 802.11ac Wave 2 Neue Chipsätze für die zweite Welle von ac-WLAN

Simulus QR-X350.PRO im Test: Der Quadcopter, der vom Himmel fiel
Simulus QR-X350.PRO im Test
Der Quadcopter, der vom Himmel fiel
  1. Flugverkehrskontrolle Amazon will Drohnenverkehr regeln
  2. Paketzustellung Google will Flugverkehrskontrolle für Drohnen entwickeln
  3. Luftzwischenfall Beinahekollision zwischen Lufthansa-Flugzeug und Drohne

OCZ Trion 100 im Test: Macht sie günstiger!
OCZ Trion 100 im Test
Macht sie günstiger!
  1. PM863 Samsung packt knapp 4 TByte in ein flaches Gehäuse
  2. 850 Evo und Pro Samsung veröffentlicht erste Consumer-SSDs mit 2 TByte
  3. TLC-Flash Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

  1. Re: Ist Facebook überhaupt noch n Ding?

    carp | 12:00

  2. Re: 512 installierte Programme oder 512 Einträge...

    der_wahre_hannes | 12:00

  3. Re: Wer installiert sich 512 Programme an einem Tag?

    pythoneer | 12:00

  4. Re: System-Seller

    mnementh | 11:59

  5. Re: Leider zu kindisch geworden...

    Ohho | 11:59


  1. 12:05

  2. 11:57

  3. 11:02

  4. 10:43

  5. 10:12

  6. 10:00

  7. 09:33

  8. 08:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel