Elektrolaster mit Wechselakku: Nutzfläche und Nutzlast nicht eingeschränkt
Elektrolaster mit Wechselakku: Nutzfläche und Nutzlast nicht eingeschränkt (Bild: BMVBS)

Elektromobilität Berliner Betrieb liefert elektrisch aus

Die Nachtstunde ist der Elektrolaster Anfang: In Berlin startet ein Feldversuch zum Verkehrsmanagement: Ein Lieferant bringt seine Waren künftig nachts zu seinen Kunden, wenn die Straßen frei sind. Um die Nachtruhe der Anwohner zu wahren, fährt er mit Elektrofahrzeugen vor.

Anzeige

Das Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK) startet ein Elektromobilitätsprojekt in Berlin: Ein Logistikunternehmen will seine Kunden nachts mit einem leisen Transporter beliefern.

Ziel des Projekts "Nachtbelieferung mit elektrischen Nutzfahrzeugen" (Na Nu) ist, Kaufhäuser zu beliefern, wenn auf den Straßen kein Berufsverkehr herrscht. Das soll den Verkehr besser verteilen und zudem die Fahrzeiten der Lieferanten verkürzen. Durch Einsatz von Elektrolieferwagen sollen die Anwohner der Geschäfte nicht durch Verkehrslärm belästigt werden.

Lkw mit Wechselakku

Partner bei Na Nu ist das Unternehmen Meyer & Meyer, das Berliner Textilgeschäfte beliefert. Der Dienstleister wird seine Fahrten in den Nachtstunden mit elektrischen Lastern durchführen. Die Versuchsfahrzeuge sind dafür eigens umgebaut worden: Das Fraunhofer IPK hat ein System entwickelt, das einen schnellen Akkuwechsel ermöglicht.

Der wechselbare Akku ist relativ klein und leicht - er nimmt also keine Ladefläche weg und erhöht auch das Fahrzeuggewicht nicht, was die Nutzlast verringern würde. Die geringere Reichweite wird durch einen schnellen Tausch wettgemacht: Steuert der Lkw nach einer Tour das Depot an, wird er nicht nur beladen, sondern auch mit einem vollen Akku ausgestattet.

Das einzige Geräusch der Laster seien die Rollgeräusche der Reifen, sagt das Fraunhofer IPK. Die sollten die Anwohner der belieferten Geschäfte kaum wecken. Das Berliner Institut macht aber keine Angaben über die Lärmemissionen beim Entladen. Ob das die Schlafenden stört, wird das Projekt wohl zeigen.


HabeHandy 18. Jan 2013

Wegen VDSL und weil man im alter gerne kurze Wege zum Supermarkt haben will.

schily 18. Jan 2013

Das gab es bis Ende der 1960er Jahre in Berlin in Großserie. Angefangen hat es spätestens...

Zerberus76 18. Jan 2013

Gibts schon sehr lange haben sogar schon extra kleine LKWs dafür als prototypen vor 5...

Bouncy 18. Jan 2013

Das wär ja mal nervig, wo bliebe dann der Spaß wenn's net WRUMMMM macht sondern, äh...

Himmerlarschund... 18. Jan 2013

Das ist nicht so lustig, wie du denkst. Selbst wenn du nur auf dem linken Ohr eine...

Kommentieren


Tipps für Berlin & Brandenburg auf Berlintipps.net / 06. Feb 2013

Berlin Projekt: Nachtbelieferung mit elektrischen Nutzfahrzeugen



Anzeige

  1. IT-Assistenz (m/w) mit Schwerpunkt IT-Hotline-Annahme
    medac GmbH, Wedel bei Hamburg
  2. Technical Service Owner (m/w) Central Appliances
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. Test-Spezialist/in für Automotive IT-Systeme
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  4. Senior Software Developer (m/w)
    Rohde & Schwarz DVS GmbH, Hannover

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Linshof

    Die gut versteckte Firma hinter dem Wunder-Smartphone

  2. Gericht

    Entscheidung über Haft für Dotcom kommende Woche

  3. Star Wars Episode VII

    The Force Awakens im ersten Teaser

  4. Speedport Hybrid

    Hybrid-Tarif der Telekom ohne LTE-Drosselung

  5. Docker-Alternative

    Spoon bietet virtualisierte Container für Windows

  6. Überbewertete Superrechner

    Quantencomputer hätten kaum was zu tun

  7. FAA

    Privatdrohnen gefährden Flugverkehr

  8. Großbritannien

    Pink Floyd und Arctic Monkeys sorgen für Vinyl-Boom

  9. Raumfahrt

    Hayabusa 2 startet in wenigen Tagen

  10. Winter is coming

    Game of Thrones ab Anfang Dezember 2014



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Smarthome: Das intelligente Haus wird nie fertig
Smarthome
Das intelligente Haus wird nie fertig
  1. Smart Home Das vernetzte Zuhause hilft beim Energiesparen
  2. Leuchtmittel Die Leuchtdiode kommt aus dem 3D-Drucker
  3. Agora, Energy@home und EEBus Einheitliche Sprache für europäische Smart Homes

Star Wars X-Wing (DOS): Flugsimulation mit R2D2 im Nacken
Star Wars X-Wing (DOS)
Flugsimulation mit R2D2 im Nacken

Android-ROM: Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz
Android-ROM
Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz

    •  / 
    Zum Artikel