Origin
Origin (Bild: EA)

Electronic Arts Origin für Mac verfügbar

38 Spiele, ein paar plattformübergreifende Funktionen und Cloud-Speicherstände sind einige der Funktionen, die EAs Origin ab sofort für Mac-Nutzer bietet.

Anzeige

Electronic Arts hat sein Spiele-Downloadportal Origin um Angebote für Mac-Nutzer erweitert. Derzeit sind dort 38 Titel zu finden, ein großer Teil davon stammt von EA selbst. Es gibt viele Titel aus dem Sims-Universum, aber auch das Rollenspiel Dragon Age 2. Von Drittanbietern stammen unter anderem die Mac-Versionen von Batman: Arkham City, Dirt 2 und Tropico 3. Die Preise sind mit denen für Windows-PC-Spiele vergleichbar.

Laut EA können Kunden bei bestimmten Titeln plattformübergreifend spielen. Sobald man etwa ein Spiel auf einem Windows-Rechner gekauft hat, erscheint es auf dem angemeldeten Mac-Rechner automatisch in der Bibliothek, wo es dann unkompliziert heruntergeladen werden kann. Auch die gewohnten Cloud-Funktionen etwa für Speicherstände stehen zur Verfügung. EA empfiehlt einen Mac mit OS X 10.6.8 und mindestens einen Prozessor vom Typ Intel Core-2-Duo.


Sharra 11. Feb 2013

Du würdest dich wundern, wieviele Leute schon Linux nutzen, aber nicht die geringste...

BeBaButzeman 09. Feb 2013

Also meinem Selbstbewußtsein geht es prächtig, Danke der Nachfrage. Aber für die gute...

elgooG 09. Feb 2013

/+1

LynQ 08. Feb 2013

Weiter so, vlt. kann man dann auch auf Mac vernüftig spielen. Blizzard und NcSoft machen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektmitarbeiter / -manager (m/w) mit Schwerpunkt IT-Sicherheit
    PSI AG, Aschaffenburg
  2. Senior SAP Basis-Administrator (m/w)
    Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  3. Senior Software Developer .Net (m/w)
    Traxon Technologies Europe GmbH, Paderborn
  4. Informatiker/in / Ingenieur/in / Fachinformatiker/in
    Bayerisches Landeskriminalamt, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  2. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  3. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  4. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  5. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  6. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  7. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  8. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  9. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  10. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Oneget Paketmanager von Microsoft für Windows 10
  2. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  3. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

    •  / 
    Zum Artikel