Anzeige
Peter Moore auf der Gamescom-Pressekonferenz 2012
Peter Moore auf der Gamescom-Pressekonferenz 2012 (Bild: Electronic Arts)

Electronic Arts Origin expandiert, der Rest explodiert

Electronic Arts erweitert seine digitale Vertriebsplattform Origin auf Mac OS X, Android, Facebook und Smart-TVs. Ansonsten zeigte der Publisher auf seiner Gamescom-Pressekonferenz vor allem Gameplay-Demonstrationen seiner kommenden Actiontitel.

Anzeige

Die Onlineplattform Origin bleibt nicht länger exklusiv auf Windows-PCs. EA-Manager Peter Moore kündigte im Rahmen der Pressekonferenz des Publishers Origin für Mac OS X, Android, Facebook und Smart-TVs an. Einen genauen Zeitplan für die Veröffentlichung nannte er nicht, aber aktuelle Daten, nach denen bereits über 21 Millionen Spieler Origin nutzen. Über 500 Games von über 50 verschiedenen Herstellern finden sich in EAs Onlinestore. Features wie persönliche Screenshots und Achievements, die der Konkurrent Valve mit Steam bereits länger anbietet, will EA ebenfalls noch 2012 in Origin integrieren.

Die restliche Pressekonferenz war vor allem optisch effektvoll. Electronic Arts konzentrierte sich auf das Actiongenre und zeigte neue Live-Demos unter anderem von Army of Two, Medal of Honor Warfighter, Crysis 3 und Dead Space 3.

Das für Oktober 2012 geplante Medal of Honor Warfighter soll wie sein Vorgänger Authentizität vermitteln. Im Mehrspielermodus können Spieler erstmals für ihre eigenen Nationen antreten, um sie im Onlineservice Battlelog möglichst weit oben zu platzieren.

Für Battlefield 3 hat der Publisher eine Premium Edition angekündigt, die das Grundspiel, eine Mitgliedschaft des Premium Onlineservices sowie die beiden bereits erschienenen Addons Back to Karkand und Close Quarters umfasst. Insgesamt sollen noch drei Erweiterungen für Battlefield 3 erscheinen: Armored Kill, Aftermath und End Game. Die Premium Edition soll im September 2012 erscheinen.

Crysis 3, Star Wars und Sim City für Mac 

eye home zur Startseite
Thaodan 16. Aug 2012

Nur das ich wenn ich das Spiel im Laden kaufe, kaufe ich Hauptsächlich die Lizenz das...

Hassashin 15. Aug 2012

Egal, Hauptsache, irgendwo explodiert was. Manchmal würde ich mir gern vorstellen, in...

Tito 15. Aug 2012

Oder man holt sich eine PS3, ist frei von so einem Programm und man kann ganz bequem die...

Tito 15. Aug 2012

Ohja El Alemain war der Hammer. Leider weiß ich von den ganzen BF3 Erweiterungen ncht...

NikkiNik 15. Aug 2012

Das wüsste ich auch sehr gerne! Für 24¤ habe ich das noch nicht gesehen ...

Kommentieren



Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur (m/w) Embedded Software
    invenio Group AG, Rhein-Main-Gebiet und Raum Nürnberg
  2. Entwicklungsingenieur (m/w) FPGA
    FERCHAU Engineering GmbH, Bremen
  3. (Junior) Web- / Mobile-Entwickler (m/w)
    DuMont Personal Management GmbH, Köln
  4. Solution Consultant (m/w)
    GIS Gesellschaft für InformationsSysteme AG, Hannover oder Hamburg (Home-Office möglich)

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. USA

    Furcht vor Popcorn Time auf Set-Top-Boxen

  2. Unplugged

    Youtube will Fernsehprogramm anbieten

  3. Festnetz

    Telekom-Chef verspricht 500 MBit/s im Kupfernetz

  4. Uncharted 4 im Test

    Meisterdieb in Meisterwerk

  5. Konkurrenz für Bandtechnik

    EMC will Festplatten abschalten

  6. Mobilfunk

    Telekom will bei eSIM keinen Netzwechsel zulassen

  7. Gründung von Algorithm Watch

    Achtgeben auf Algorithmen

  8. Mobilfunk

    Störung zwischen E-Plus-Netz und Telekom

  9. Bug-Bounty-Programm

    Facebooks jüngster Hacker

  10. Taxidienst

    Mytaxi-Bestellungen jetzt per Whatsapp möglich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snapchat: Wir kommen in Frieden
Snapchat
Wir kommen in Frieden
  1. O2-Mobilfunknetz Snapchat-Nutzer in Deutschland sind Schüler
  2. Snapchat-Update Fließender Wechsel zwischen Text, Video und Audio
  3. Messaging Snapchat kauft Bitstrips für über 100 Millionen US-Dollar

Gardena Smart Garden im Test: Plug and Spray mit Hindernissen
Gardena Smart Garden im Test
Plug and Spray mit Hindernissen
  1. Revolv Google macht Heimautomatisierung kaputt
  2. Intelligentes Heim Alphabet könnte sich von Nest trennen
  3. You-Rista Kaffeemaschine mit App-Anschluss

Netzpolitik: Edward Snowden ist genervt
Netzpolitik
Edward Snowden ist genervt
  1. Snowden Natural Born Knüller
  2. NSA-Affäre BND-Chef Schindler muss offenbar gehen
  3. Panama-Papers 2,6 TByte Daten zu dubiosen Offshore-Firmen

  1. Re: jeden [auf Instagram] zu eliminieren, sogar...

    Graveangel | 03:32

  2. Re: Was ist das für....

    Pjörn | 03:31

  3. Gewinnmaximierung

    Cespenar | 03:30

  4. Re: Oh Wunder der Mensch denkt mal wieder nicht...

    Crossfire579 | 02:59

  5. VPN? Kann TTIP nicht die GEMA "wegregulieren"

    Pjörn | 02:34


  1. 13:08

  2. 11:31

  3. 09:32

  4. 09:01

  5. 19:01

  6. 16:52

  7. 16:07

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel