Electronic Arts: Notfallmodus wegen Medal of Honor
Medal of Honor Warfighter (Bild: Electronic Arts)

Electronic Arts Notfallmodus wegen Medal of Honor

Electronic Arts will Medal of Honor nicht fortsetzen. Der Misserfolg der Actionserie hatte das ganze Unternehmen in einen Notfallmodus versetzt.

Anzeige

Dass das im Herbst 2012 veröffentlichte Medal of Honor Warfighter kein großer Erfolg würde, hat sich relativ früh abgezeichnet. Von den desaströsen Verkaufszahlen wurde EA trotzdem kalt erwischt. EA-Manager Blake Jorgensen erzählt, vor allem wegen des Actionspiels sei vorübergehend eine Art unternehmensweiter Notfallmodus ausgerufen worden. Die Firma habe Mitarbeiter entlassen, die Ausgaben für Marketingaktivitäten heruntergefahren und sich voll darauf konzentriert, mit bewährten Titeln wie Fifa 13, Battlefield 3 und Need for Speed Most Wanted möglichst viel Geld zu verdienen, berichtet Gamasutra.com.

EA hat mitgeteilt, Medal of Honor werde nach zwei schwachen Spielen nicht fortgesetzt. Stattdessen setzt das Unternehmen nun ganz auf Battlefield als Konkurrenten zu Call of Duty. Dazu passt auch, dass Entwickler Dice derzeit an einer Mac-Version seiner Frostbite-Engine arbeitet, so dass es künftig auch Action auf Apple-Hardware geben könnte.

Fifa 13 läuft noch besser als Vorgänger

Für Fifa 13 lief es in den Monaten Oktober bis Dezember 2012 vergleichsweise gut. EA hat von dem Sportspiel rund 12 Millionen Einheiten verkauft - ein Zuwachs von 23 Prozent gegenüber dem auch schon sehr starken Vorgänger. Die online generierten Umsätze von Fifa 13 lagen bei 100 Millionen US-Dollar, was sogar ein Plus von 98 Prozent gegenüber der 12er Version bedeutet.

Insgesamt hat EA im dritten Quartal des Geschäftsjahres einen Umsatzrückgang auf 922 Millionen US-Dollar hinnehmen müssen - im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es noch 1,06 Milliarden US-Dollar. Die Firma konnte ihren Nettoverlust von 205 auf 45 Millionen US-Dollar senken. Auffällig: Die Umsätze im klassischen Handel gingen von 738 auf 568 Millionen US-Dollar zurück, während der online erzielte Umsatz von 274 auf 321 Millionen US-Dollar gestiegen ist.


Ben Dover 06. Feb 2013

Seh ich auch so ad wurde nur der name gekauft. MOH Allied Assault Omaha Beach das waren...

xUser 04. Feb 2013

Ich denke die meisten haben den Single Player nur gespielt, um die Spielmechanik...

IrgendeinNutzer 02. Feb 2013

Das musste ich eben auf Youtube nachschauen :) Bei manchen Waffen da scheint es aber...

sabrehawk 01. Feb 2013

BF3 für mich am Ende bloss ne Enttäuschung gewesen. Warum? Im Endeffekt durch die Server...

derKlaus 01. Feb 2013

Jein. Ích sehe es eher als Schade was eit Jahren aus dieser Reihe gemacht wurde. War...

Kommentieren



Anzeige

  1. Abteilungsleiter (m/w) IT-Technik, Einkauf und externe IT-Entwicklungen
    Fonds Finanz Maklerservice GmbH, München
  2. IT-Spezialist Netz- und Systemmanagement (m/w)
    Infokom GmbH, Karlsruhe
  3. Softwaretester / Testautomatisierer (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim
  4. Projektmanager IT ERP Microsoft Dynamics Navision (m/w)
    über KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Assassin's Creed Unity

    Killer im Koop

  2. Mittelformatkamera H5D-50c

    Hasselblad mit WLAN

  3. Angelbird SSD2Go Pocket im Test

    Quadratisch, praktisch, schnell

  4. Benq SW2401PT

    Farbtreues Display für Hobbyfotografen

  5. Universal Mobile Keyboard

    Microsoft-Tastatur für Android und iOS

  6. Google

    Zukunft des Projekts Android Silver ungewiss

  7. Nasa

    Boeing und SpaceX sollen Raumschiffe für die USA bauen

  8. Facebook, Google, Twitter

    Branchenweite Interessengruppe zum Open-Source-Einsatz

  9. Typ 007

    Leica Mittelformatkamera S filmt in 4K

  10. Test Hyrule Warriors

    Gedrücke und Gestöhne mit Zelda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  2. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

Spy Files 4: Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
Spy Files 4
Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
  1. Spiegel-Bericht BND hört Nato-Partner Türkei und US-Außenminister ab
  2. Bundestrojaner Software zu Online-Durchsuchung einsatzbereit
  3. Reporter ohne Grenzen Deutscher Provider unterstützt russische Zensur im Ausland

Test Destiny: Schicksal voller Widersprüche
Test Destiny
Schicksal voller Widersprüche
  1. Destiny 500 Millionen US-Dollar Umsatz mit "steriler Welt"
  2. Destiny "Größter Unterschied sind sehr pixelige Schatten"
  3. Bungie Kostenloses Upgrade von Old- zu Current-Gen-Konsolen

    •  / 
    Zum Artikel