Sim City 5
Sim City 5 (Bild: Electronic Arts)

Electronic Arts Hotfix schaltet Funktionen von Sim City ab

Mehr Server und weniger Funktionen: Mit dieser Strategie will Electronic Arts die Probleme von Sim City in den Griff bekommen. Trotzdem gibt es offenbar immer noch Verbindungsabbrüche und weitere Probleme.

Anzeige

Mit einem Hotfix für die Server von Sim City versucht Electronic Arts, deren Auslastung und damit die Probleme zu verringern, die viele Nutzer mit dem Aufbauspiel haben. Der Fix schaltet "weniger wichtige Funktionen" wie Leaderboards, Erfolge und Regionenfilter ab. Per Patch auf Version 1.2 von Sim City hat EA außerdem die Geschwindigkeitsstufe "Cheetah" entfernt - sie ist nun genauso gemächlich wie "Llama". Auch das soll offenbar die Server entlasten.

  • Die aktuelle Liste mit den Servern von Sim City
Die aktuelle Liste mit den Servern von Sim City

EA hat außerdem eine Reihe von neuen Servern bereitgestellt. So gibt es nun auch für deutsche Spieler die Möglichkeit, sich auf EU West 3 und EU West 4 anzumelden. Welche Verbesserungen die Maßnahmen bringen, ist derzeit schwer abzusehen; in den Foren gibt es nach wie vor Beschwerden. Bei einem kurzen Test von Golem.de lief das Programm tatsächlich besser als gestern, das Erstellen von eigenen Spielen war ohne Zeitverzögerung möglich. Ob die Server aber auch zu anderen Zeiten als in den frühen Morgenstunden mit dem Ansturm klarkommen, muss sich erst noch zeigen.

Spieler kämpfen seit dem US-Start am 5. März 2013 mit überlasteten Servern, auch die am 7. März 2013 veröffentlichte deutsche Version war so gut wie nicht spielbar. Die Verärgerung der Kunden schlägt sich mittlerweile unter anderem in Ein-Stern-Wertungen auf Amazon nieder.

Medienberichte, wonach der Onlinehändler den Verkauf der Downloadversion in den USA und in Deutschland eingestellt hat, haben sich bei der Nachprüfung durch Golem.de allerdings nicht bestätigt. In beiden Gebieten lässt sich die digitale Version weiterhin kaufen. Allerdings warnt Amazon.com in einem kleinen Kasten vor den Problemen, die EA derzeit mit dem Spiel hat.


Potty 11. Mär 2013

Es ist nicht die Stadtlogik (die funktioniert auch, wenn die Serververbindung für ein...

loox 11. Mär 2013

Ich denke, der Online Zwang dient hauptsächlich dazu, Gebrachtspielverkäufe und...

BenediktRau 11. Mär 2013

Es informiert sich nicht jeder im Internet vorher über ein Spiel, was er einfach nur im...

msdong71 10. Mär 2013

Also Screenshots sind in einem gewissen Rahmen bestimmt vom zitatrecht geschützt. Aber...

d333wd 09. Mär 2013

Hat es jetzt eigtl. Zombies oder Wikileaks? :D ~d33wd

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-Programmierer (m/w)
    Klingelnberg GmbH, Hückeswagen (Großraum Köln)
  2. Senior IT-Systemadministrator/in
    virtual solution AG, München
  3. Informatiker/in / Ingenieur/in / Fachinformatiker/in
    Bayerisches Landeskriminalamt, München
  4. Projektmitarbeiter / -manager (m/w) mit Schwerpunkt IT-Sicherheit
    PSI AG, Aschaffenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  2. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  3. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  4. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  5. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  6. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  7. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  8. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  9. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  10. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Sunset Overdrive: System-Seller am Rande der Apokalypse
Test Sunset Overdrive
System-Seller am Rande der Apokalypse
  1. Test Deadcore Turmbesteigung im Speedrun
  2. Test Transocean Ports of Call für Nachwuchs-Reeder
  3. Test Rules Gehirntraining für Fortgeschrittene

FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

    •  / 
    Zum Artikel