Dead Space 3
Dead Space 3 (Bild: Electronic Arts)

Electronic Arts Dead Space 3 und zwei soziale Sim City

Schießereien im All, Feuergefechte in echten Kriegen und ein spektakulär schönes Crysis 3 waren einige Highlights bei Electronic Arts. Veteranen dürfen sich aber unter anderem auch auf die Wiedergeburt eines Klassikers als Socialgame freuen.

Anzeige

Eine Überraschung war die offizielle Enthüllung von Dead Space 3 natürlich nicht - schließlich waren Bilder bereits einige Tage vor der Pressekonferenz von Electronic Arts im Internet aufgetaucht. Die Handlung dreht sich erneut um den ehemaligen Ingenieur Isaac Clarke, der nach einer Bruchlandung auf dem Planeten Tau Volantis herausfindet, dass just dieses Gestirn der Schlüssel sein könnte, die Nekromorph-Plage endgültig zu beenden. Auf der Suche nach Antworten muss Isaac eisigen und tödlichen Bedingungen trotzen und gegen hochentwickelte Gegner wie Nekromorphs, gigantische Boss-Kreaturen und fehlgeleitete Fanatiker kämpfen. Dabei haben die Spieler die Wahl, sich mit Hilfe der Drop-in-Drop-out-Coop-Möglichkeiten jederzeit mit einem Freund zu verbünden.

Die Demo auf der E3 hatte ein besonders unappetitliches Ende: Der Spieler wurde von einem riesigen Eismonster eingesaugt - und sauste dann durch die Speiseröhre, bis er schließlich mit einem lauten Platsch im Magen des Biestes landete. Die weiteren Umgebungen im Spiel werden von den Weiten des Alls über enge Innenbereiche bis hin zu einem unwirtlichen neuen Planeten mit erforschbaren Regionen reichen, die die Spieler vor neue Herausforderungen stellen. Nach aktuellem Stand erscheint Dead Space 3 im Februar 2013 für die Plattformen Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3.

  • Dead Space 3
  • Dead Space 3
  • Dead Space 3
  • Dead Space 3
  • Dead Space 3
Dead Space 3

Eine Renaissance feiert bei EA derzeit das klassische Sim City. Schon vor einigen Monaten hat der Publisher Sim City für PC angekündigt - jetzt hat er verraten, dass man in dem Spiel zwar in einer riesigen Welt mit anderen Spielern seine Städte baut, dabei aber wahlweise auch vollständig auf eigene Faust Metropolen hochziehen kann. Wer will, darf aber auch mit anderen gemeinsam etwa einen Flughafen aus dem Boden stampfen.

Außerdem wird es Sim City Social geben, eine grundsätzlich kostenlos spielbare Fassung, die in einigen Wochen auf Facebook online gehen soll. Die Grafik macht einen guten Eindruck und wirkt wesentlich detailreicher als etwa Cityville von Zynga.

Vom britischen Entwicklerstudio Criterion kommt am 30. Oktober 2012 ein Rennspiel namens Need for Speed: Most Wanted. Wer sich über den Namen wundert: Ja, EA verwendet einfach noch einmal den gleichen wie bei dem 2005 veröffentlichten Rennspiel. Auf der E3 war einer der Entwickler im schicken gelben Porsche in einer Sandbox-Stadt unterwegs, in der er sich sehr flotte, schön anzusehende Wettrennen mit allerlei KI-Fahrern geliefert hat. Das Autolog-System soll erweitert werden, so dass künftig noch mehr Wettbewerbe im Freundeskreis möglich sind. Nett: Ganz klein war zu erkennen, dass Criterion als Platzhalter die Mitglieder der britischen Königsfamilie eingebaut hat - auf Platz 1 lag uneinholbar Queen Elisabeth.

Crytek hat kurz ein paar grafisch sehr imposante Szenen aus Crysis 3 angespielt, in denen der Spieler auf einem Staudamm unterwegs ist, gegen sehr detailreiche Helikopter und andere Feinde kämpft, aber auch durchs Wasser taucht - und den Damm dann mit gut gemachten Detonations- und Wassereffekten in die Luft jagt. Das Spiel soll im Februar 2013 erscheinen.

Von Bioware gab es nichts Neues bis auf die Aussage, dass Star Wars: The Old Republic ab Juli 2012 bis Level 15 kostenlos spielbar sein wird. Dice hat ebenfalls keine Neuheiten wie das eigentlich erwartete Mirror's Edge 2 angekündigt, immerhin wird es unter dem Namen "Premium" bis Anfang 2013 weitere Downloadinhalte für Battlefield 3 geben - mit neuen Waffen, Vehikeln, Spielmodi und Maps. Die ersten Sachen gibt es auf der Playstation 3 bereits jetzt, Xbox 360 und Windows-PC sind eine Woche später dran. Neues gab es auch von EA Sports: Das Label hat eine langjährige Zusammenarbeit für die Kampfsportmarke UFC abgeschlossen, so dass bis auf weiteres mit regelmäßigem Nachschub an Mixed-Martial-Arts-Prügeleien zu rechnen ist.


Tzwenny 12. Jun 2012

ich hoffe das die Macher von Dead Space nicht den selben Fehler machen wie Konami, und...

y.m.m.d. 05. Jun 2012

Also wie bei allen Facebook-Spielen ;)

DigitPete 05. Jun 2012

Edit: war zu langsam... ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. Release Manager (m/w) (Division Issuing)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim (near Munich)
  2. Mathematisch-Technische Assistenz 3D-Messtechnik für die Verkehrstechnik
    VITRONIC GmbH, Wiesbaden
  3. Betriebs-System Engineer Citrix (m/w)
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  4. Bereichsleiter (m/w) Entwicklung Personalsoftware
    AKDB, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Nick Hayek

    Swatch-Chef hat keine Angst vor der Apple Watch

  2. Hdmyboy

    HDMI-Ausgang für den ersten grauen Gameboy

  3. Merkel-Handy

    NSA-Ausschuss kritisiert Stopp von Ermittlungen

  4. Unitymedia

    Liberty Global schafft Marke KabelBW ab

  5. NSA-Ausschuss

    BND trickst bei Auslandsüberwachung in Deutschland

  6. IT-Anwalt

    "Facebook geht bei neuen AGB illegal vor"

  7. Erbgut

    DNA überlebt Ausflug ins All

  8. Windows-Nachbau

    ReactOS bekommt neuen Explorer

  9. Bundesgerichtshof

    Kopierschutzmaßnamen für Konsolen sind zulässig

  10. Linshof i8

    Achteck-Smartphone mit Übertaktung und Turbo-Speicher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test: Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test
Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
  1. Systemkamera Sony Alpha 7 II mit 5-Achsen-Bildstabilisierung
  2. Canon PowerShot G7 X im Test Canons Konkurrenz zu Sonys 1-Zoll-Kamera
  3. Interne Dokumente Neuer Sony-Sensor könnte Kameras kraftvoller machen

Crowdfunding für Games: Der Goldrausch auf Kickstarter ist vorbei
Crowdfunding für Games
Der Goldrausch auf Kickstarter ist vorbei
  1. Pono Neil Youngs Highres-Player kommt auch ohne Kickstarter
  2. The Flame in the Flood Reise am prozedural generierten Fluss
  3. Jolt Schnurloses Laden für die Gopro

Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

    •  / 
    Zum Artikel