Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Ultima Forever
Artwork von Ultima Forever (Bild: Golem.de)

Electronic Arts: Aus für Ultima Forever

Von wegen "Forever": Electronic Arts schließt das iOS-Mobilegame Ultima Forever. Ende August 2014 sollen die Server offline gehen - rund ein Jahr nach dem Start des Programms.

Anzeige

Das Mobile-Onlinespiel Ultima Forever gehe am 29. August 2014 vom Netz, so Betreiber Electronic Arts im offiziellen Forum des Spiels. Damit schließt die Firma bereits das zweite "Light"-Ultima in diesem Jahr: Im Februar 2014 ging schon das Browsergame Lord of Ultima vom Netz.

Hintergründe für das Game Over nennt EA auch bei Ultima Forever nicht. Allerdings liegt die Vermutung nahe, dass die echten Fans der Reihe sich statt simpler Free-to-Play-Spielchen eine echte Rollenspielumsetzung mit Tiefe wünschen würden.

Bis zum finalen Aus sind im Itemshop keine Käufe von Premiumwährung mehr möglich, stattdessen gibt es im Spiel selbst mehr Gold sowie generell größere Belohnungen. Ultima Forever ist bei EA Mythic (früher ein Teil von Bioware) entstanden. Das Studio wurde bereits im Mai 2014 geschlossen.


eye home zur Startseite
Trockenobst 02. Aug 2014

Qualität kostet Geld. Die Technik ist noch nicht so weit, alles automatisch erstellen zu...

redwolf 02. Aug 2014

Smartphonespiele sind eh alle fubar.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg
  2. TUI Deutschland GmbH, Hannover
  3. MÜLHEIM PIPECOATINGS GmbH, Mülheim an der Ruhr
  4. ifb KG, Seehausen am Staffelsee


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. bei Alternate

Folgen Sie uns
       


  1. Open Data

    Thüringen stellt Geodaten kostenfrei zur Verfügung

  2. Whistleblowerin

    Obama begnadigt Chelsea Manning

  3. Stadtnetz

    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

  4. Netzsperren

    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

  5. Kartendienst

    Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen

  6. PowerVR Series 8XE Plus

    Imgtechs Smartphone-GPUs erhalten ein Leistungsplus

  7. Projekt Quantum

    GPU-Prozess kann Firefox schneller und sicherer machen

  8. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will höhere Datenrate und mobile Conversion

  9. Fingerprinting

    Nutzer lassen sich über Browser hinweg tracken

  10. Raumfahrt

    Chinas erster Raumfrachter Tianzhou 1 ist fertig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

  1. Re: Schaden trägt nur der Leser!

    rocketfoxx | 06:31

  2. "Deutschland Lizenz"...

    katze_sonne | 06:19

  3. an alle @assange schreier

    Der Rechthaber | 06:18

  4. Re: Der Typ ist größenwahnsinnig

    Local Horst | 06:09

  5. Re: Snowden-Begründung kompletter Mumpitz.

    TH2 | 05:44


  1. 06:01

  2. 22:50

  3. 19:05

  4. 17:57

  5. 17:33

  6. 17:00

  7. 16:57

  8. 16:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel