Abo
  • Services:
Anzeige
Automatic Link
Automatic Link (Bild: Automatic Labs)

Einsteckmodul: Autodiagnose und Spritersparnis mit iPhone-Unterstützung

Automatic Link
Automatic Link (Bild: Automatic Labs)

Mit einem kleinen Zusatzmodul, das in die Bordelektronik des Autos gesteckt wird, sollen künftig Fahrzeuge und das iPhone miteinander verbunden werden. Durch Hinweise zum Fahrverhalten soll so Benzin gespart werden. Zudem kann der Fehlerspeicher vom iPhone ausgelesen werden.

Das Modul Automatic Link wird in den OBD-II Data Link Connector des Autos gesteckt und per Bluetooth 4.0 mit dem iPhone verbunden. Zudem ist ein Lautsprecher in das Modul integriert, der darüber informiert, dass zum Beispiel ein zu schnelles Gasgeben oder ein heftiger Bremsvorgang registriert wurden.

Anzeige
  • App von Automatic Link liest Fehlerspeicher aus. (Bild: Automatic Labs)
  • Automatic Link im  Fahrzeugdiagnosesystem unten links (Bild: Automatic Labs)
  • Automatic Link (Bild: Automatic Labs)
  • App von Automatic Link (Bild: Automatic Labs)
  • App von Automatic Link (Bild: Automatic Labs)
  • App von Automatic Link (Bild: Automatic Labs)
  • App von Automatic Link (Bild: Automatic Labs)
App von Automatic Link liest Fehlerspeicher aus. (Bild: Automatic Labs)

Über den standardisierten Port, der US-Fahrzeugen seit ungefähr 1997 eingebaut wird, lassen sich Daten wie die aktuelle Geschwindigkeit und der Spritverbrauch und je nach Fahrzeug auch noch weitere Informationen aus der Motorelektronik erlangen. Auch auf den Fehlerspeicher des Motors und der restlichen Elektronik kann das Modul zugreifen.

Automatic Link soll vornehmlich zum Spritsparen verwendet werden. Dabei registriert das Fahrzeug ungewöhnlich starke Brems- und Beschleunigungsmanöver und nutzt das GPS, um die Position des Autos festzustellen. Die App gibt Hinweise, wie der Spritverbrauch weiter reduziert werden kann - etwa durch gleichmäßigeres Fahren und niedrigere Geschwindigkeiten. So wird auch der Verbrauch auf den zurückgelegten Strecken angezeigt und in einer Art Highscore-Liste vermerkt. Der Fahrer soll so motiviert werden, jedes Mal bessere Werte zu erzielen. Auch kleine Aufgaben, wie eine Strecke mit einem bestimmten Benzinverbrauch zu bewältigen, sollen gestellt werden.

Die Daten des Fehlerspeichers werden auf dem Display des iPhones so darstellt, dass sie der Fahrer auch verstehen kann, ohne eine Werkstatt aufsuchen zu müssen. Laut Hersteller soll es auch möglich sein, die Motorkontrollleuchte, die in solchen Fällen aufleuchtet, wieder auszuschalten, wenn der Autobesitzer das Problem selbst beheben konnte.

Im Falle eines Unfalls soll Automatic Link selbst Hilfe rufen sowie die Familie informieren können. Es klappt allerdings nur, solange das mitgeführte iPhone noch eine Datenverbindung aufbauen kann.

Beim Tanken in den USA kann das System auf eine Datenbank zugreifen, in der auch die aktuellen Benzinpreise der jeweiligen Tankstelle hinterlegt sind. So muss der Fahrer nicht selbst alle Daten eingeben, um die Fahrtkosten zu berechnen.

Auch die Parkposition des Autos lässt sich automatisch mit der App von Automatic Link speichern, wenn der Motor ausgeschaltet wird. Der Fahrer kann so auch wieder zu seinem Fahrzeug zurückfinden, sollte er dessen Position vergessen haben. Auch Familienmitgliedern kann er die Position zukommen lassen. Automatic ist mehrbenutzerfähig, so dass mehrere Personen ihr Fahrverhalten überwachen können.

Automatic Link soll rund 70 US-Dollar kosten. Bislang sind nur Vorbestellungen in den USA möglich. Die Auslieferung soll im Mai 2013 beginnen. Ob das Gerät auch nach Europa kommen soll, ist nicht bekannt.


eye home zur Startseite
cc68 13. Mär 2013

Das mag im Einzelnen so sein aber in dem Fall hast du unter dem Stichwort obd2 382...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken, Karlsruhe, Freiburg
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)
  2. 109,00€
  3. (u. a. The Complete Bourne Collection Blu-ray 14,99€, Harry Potter Complete Blu-ray 44,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  2. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert
  3. Spionage Malware kann Kopfhörer als Mikrofon nutzen

  1. Re: Class Action Suit...

    acuntex | 22:54

  2. Re: In Internet-Entwicklungsländern wie...

    User_x | 22:52

  3. Re: Vielen Dank an Google

    Astorek | 22:51

  4. Re: Samsung noch mehr gestorben

    m9898 | 22:50

  5. Re: vergleichbar mit glücksspiel

    FattyPatty | 22:49


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel